Docs in Clouds TeleCare GmbH aus Aachen auf der MEDICA 2021 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe
Standverwaltung
Option auswählen

Docs in Clouds TeleCare GmbH

Vaalser Str. 460, 52074 Aachen
Deutschland
Telefon +49 241 430044-00
Fax +49 241 430044-98
info@docsinclouds.com

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Hallenplan

MEDICA 2021 Hallenplan (Halle 12): Stand B25

Geländeplan

MEDICA 2021 Geländeplan: Halle 12

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  IT-Systeme und IT-Lösungen
  • 06.04  eHealth, Telemedizin / Telematik / Telemetrie

Unsere Produkte

Produktkategorie: eHealth, Telemedizin / Telematik / Telemetrie

Pocket-EKG im Kreditkartenformat (weiß)

Ein eigenes EKG immer in der Hosentasche dabei:

praktisch und zugelassen als Medizinprodukt
Das sogenannte “WIWE” ist ein vollwertiges (1-Kanal-) EKG-Gerät, mit Hilfe dessen z.B. jederzeit eine adäquate Rhythmusdiagnostik durchgeführt werden kann. Es wiegt gerade mal 40 Gramm, hat das Format einer Visitenkarte und eine Dicke von 6 mm. Benötigt wird lediglich ein Smartphone (Android oder iPhone), auf dem eine im Appstore verfügbare (kostenlose) App installiert werden muss. Ein Smartphone ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Innerhalb von ca. 1 min (min. 30 s, max. 60 s) wird ein EKG abgeleitet und automatisiert befundet. Dafür müssen lediglich die Daumen der linken und rechten Hand auf entsprechende Sensorflächen platziert werden. Es werden folgende Parameter ermittelt: QRS-Dauer, QTc-Zeit, PQ-Zeit, Herzfrequenz (min, max, Mittelwert über den Untersuchungszeitraum (1 min)).

Mit Hilfe einer “Ampeldarstellung” werden Herzfrequenz (bradykard? normofrequent? tachykard?), das Vorliegen einer Arrythmie, Heterogenität der Kammerrepolarisation) bewertet. Außerdem wird ein kompletter EKG-Rhythmusstreifen erstellt.

EKG-Rhythmusstreifen, EKG-Parameter und die automatisierte Befundung werden als PDF-Bericht zusammengestellt und können (per Mail) geteilt werden, zum Beispiel über die MedCast-Plattform mit dem TeleDoc…

Über einen zusätzlichen Sensor, der in der linken Sensorfläche integriert ist, wird zusätzlich gleichzeitig die Sauerstoffsättigung (spO2) gemessen und ebenfalls in den oben genannten Bericht aufgenommen.

 

Das WIWE-Pocket-EKG richtet sich somit unter anderen an folgende Zielgruppen:

Hausärzte und andere niedergelassene Fachärzte, die bei Hausbesuchen ein (1-Kanal-) EKG ihrer Patienten erfassen möchten (z.B. zur Überwachung der QRS, PQ- oder QTc-Zeit bei Patienten mit Long-QT-Syndrom oder zur Arrythmieüberwachung)
Krankenhausärzte, die bei Visiten schnell und unkompliziert ein EKG erstellen können wollen (inkl. EKG-Parameter und Rhythmusstreifen)
Ambulante Pflegedienste, SAPV-Teams etc., die schnell und unkompliziert eine EKG-Diagnostik durchführen möchten (z.B. bei chronischen Schmerzpatienten und V.a. QT-Syndrom). Sie können sich das EKG nicht nur vor Ort anschauen und befunden lassen, sondern es auch an einen Telearzt (z.B. Palliativmediziner und anderen Krankenhausarzt) schicken
Alten- und Pflegeheime, die auf Anweisung des Hausarztes in regelmäßigen Abständen ein EKG erfassen und mit dem Arzt teilen, um beispielsweise einen Bewohner mit intermittierendem Vorhofflimmern zu monitoren
Patienten, die an einer chronischen (Herz-) Erkrankung leiden und zur Sicherheit gelegentlich ohne großen Aufwand ein EKG von sich selbst erfassen wollen (das Ampelschema stellt die Befunde so einfach dar, dass keine medizinischen Fachkenntnisse erforderlich sind)
Das WIWE eignet sich somit unter anderem zur

Messung verschiedener EKG-Parameter (QTc-Zeit, PQ-Dauer, QRS-Breite)
Erkennen von Rhythmusstörungen
Risikoeinschätzung für Schlaganfall und plötzlichen Herzstillstand
Blutsauerstoffmessung

Mehr Weniger

Produktkategorie: eHealth, Telemedizin / Telematik / Telemetrie

TeleDoc Mobile

Durch Telekonsultation Patienten flexibel aus der Ferne betreuen:
Der TeleDoc ermöglicht die direkte Kommunikation zwischen Patient und Pflegekraft auf der einen und dem behandelnden Arzt auf der anderen Seite. Fachärztliche Expertise steht somit sofort zur Verfügung und die Pflegekraft kann rechtskonform angeordnete Maßnahmen ergreifen. Je nach Einsatzbereich kann der TeleDoc auch direkt von einem Angehörigen bedient werden.

Optimiert für den Einsatz im stationären Umfeld, lässt sich der TeleDoc-Rollständer bequem direkt zum Patienten bewegen.

Portable Lösung für stationäre Einrichtungen
Bidirektionale Audio-und Videokonsultation
Steuerbare Raumkamera mit 10-fach optischem Zoom
Sichere und robuste Kommunikationstechnik (Ende-zu-Ende verschlüsselt, WLAN, LAN)
Patientenmonitor mit Puls, Atemfrequenz, Blutdruck, Sauerstoffsättigung und EKG
Elektronisches Stethoskop
Mobiler Ultraschall

Mehr Weniger

Produktkategorie: eHealth, Telemedizin / Telematik / Telemetrie

TeleDoc Portable

Durch Telekonsultation Patienten flexibel aus der Ferne betreuen:
Der TeleDoc ermöglicht die direkte Kommunikation zwischen Patient und Pflegekraft auf der einen und dem behandelnden Arzt auf der anderen Seite. Fachärztliche Expertise steht somit sofort zur Verfügung und die Pflegekraft kann rechtskonform angeordnete Maßnahmen ergreifen. Je nach Einsatzbereich kann der TeleDoc auch direkt von einem Angehörigen bedient werden.

Den ambulanten TeleDoc nimmt die Pflegekraft flexibel über Tablet oder Laptop überall mit hin. Er kann — je nach Einsatzbereich — auch direkt vom Patienten oder seinen Angehörigen bedient werden.

Mobile Lösung für ambulante Einrichtungen und Hausbesuche
Bidirektionale Audio- und Videokonsultation
Geeignet für jedes Tablet und jeden PC (bring your own Device möglich)
Steuerbare Raumkamera mit 28-fach optischem Zoom
Sichere und robuste Kommunikationstechnik (Ende-zu-Ende verschlüsselt, WLAN, mobiler Internetzugang)
Mobiles EKG WIWE oder Patientenmonitor mit Puls, Atemfrequenz, Blutdruck, Sauerstoffsättigung und EKG
Elektronisches Stethoskop
Mobiler Ultraschall

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Prof. Rolf Rossaint, einer unserer Mitgründer, hatte 2004 beim Joggen eine Idee. Wie wäre es, Telemedizin für das deutsche Rettungswesen zu nutzen, um die Versorgungsqualität nachhaltig zu sichern und ärztliche Ressourcen zielgerichtet einzusetzen? Nach fast zehn Jahren Forschung und Entwicklung wurde der sogenannte „Telenotarzt“ geboren. Seit 2014 ist er integraler Bestandteil des kommunalen Rettungsdienstes der Stadt Aachen. Bis November 2020 haben wir zusammen mit der umlaut AG in einem gemeinsamen Joint venture namens "umlaut telehealthcare" diesem System zum Erfolg verholfen.