Easytech S.r.l. aus Borgo San Lorenzo (FI) auf der MEDICA 2021 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe
Standverwaltung
Option auswählen
Hersteller

Easytech S.r.l.

Via della Fangosa, 32, 50032 Borgo San Lorenzo (FI)
Italien
Telefon +39 055 8455216
Fax +39 055 8454349
info@easytechitalia.com

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Hallenplan

MEDICA 2021 Hallenplan (Halle 4): Stand G34

Geländeplan

MEDICA 2021 Geländeplan: Halle 4

Ansprechpartner

Gwendolyn Lupi

Export Manager

Italien

Telefon
+39 348 887 8640

E-Mail
g.lupi@easytechitalia.com

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um das Matchmaking nutzen zu können.

Bitte für Matchmaking einloggen

Für die Nutzung des Networking Services ist eine Registrierung und eine separate Anmeldung für das Matchmaking notwendig. Bitte melden Sie sich zunächst für das Matchmaking an.

Es kann losgehen!

Willkommen zum Matchmaking. Möchten Sie mit in Kontakt treten?

Besuchen Sie uns!

Halle 4 / G34

16 Nov 2021

Thema

11:00 - 11:45

Tecartherapy Masterclass

Entdecken Sie mit uns, wie Sie eine klassische Diathermie-Behandlung mit dem Assisted Manual Therapy Kit von Easytech T Care Plus kombinieren können.

Assisted Manual Therapy ist eine therapeutische Technik, bei der Instrumente aus rostfreiem Stahl verwendet werden, die von Easytech und Fisiosport Italia entwickelt und patentiert wurden. Das Assisted Manual Therapy Kit zeichnet sich durch eine einzigartige Mischung aus konkaven und konvexen Formen aus, die sich am besten an jeden Bindegewebsbereich des Körpers anpassen (z.B. Muskel-Sehnen-, Kapsel-Bänder- oder das neuroperiphere System).

Während die Diathermie heute zu den weltweit anerkanntesten und beliebtesten therapeutischen Methoden gehört, hat die Assisted Manual Therapy in den letzten Jahren dank zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen, die ihre Wirksamkeit belegen, immer mehr an wissenschaftlichem Wert gewonnen.
Der kombinierte Einsatz von Diathermie mit diesen exklusiv entwickelten Edelstahlinstrumenten ermöglicht eine Behandlungseffizienz, die keine andere therapeutische Ergänzung bieten kann.

Nach einer Skizzierung der Prinzipien der Diathermie, der Assisted Manual Therapy und ihrer natürlichen therapeutischen Wirkungen wird unser Produktspezialist Paolo Pirozzi in dieser kurzen Masterclass eine Reihe von Anwendungsmöglichkeiten des exklusiven Assisted-Manual-Therapy-Kits in Kombination mit einem Easytech-T-Care-Gerät für Diathermie demonstrieren.

Mehr Weniger

17 Nov 2021

Thema

11:00 - 11:45

Tecartherapy Masterclass

Entdecken Sie mit uns, wie Sie eine klassische Diathermie-Behandlung mit dem Assisted Manual Therapy Kit von Easytech T Care Plus kombinieren können.

Assisted Manual Therapy ist eine therapeutische Technik, bei der Instrumente aus rostfreiem Stahl verwendet werden, die von Easytech und Fisiosport Italia entwickelt und patentiert wurden. Das Assisted Manual Therapy Kit zeichnet sich durch eine einzigartige Mischung aus konkaven und konvexen Formen aus, die sich am besten an jeden Bindegewebsbereich des Körpers anpassen (z.B. Muskel-Sehnen-, Kapsel-Bänder- oder das neuroperiphere System).

Während die Diathermie heute eine der weltweit anerkanntesten und beliebtesten therapeutischen Methoden ist, hat die Assisted Manual Therapy in den letzten Jahren dank zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen, die ihre Wirksamkeit belegen, immer mehr an wissenschaftlichem Wert gewonnen.
Die kombinierte Anwendung der Diathermie mit diesen exklusiv entwickelten Instrumenten aus rostfreiem Stahl ermöglicht eine Behandlungswirksamkeit, die keine andere therapeutische Ergänzung bieten kann.

Nach einer Skizzierung der Prinzipien der Diathermie und der Assisted Manual Therapy und ihrer natürlichen therapeutischen Wirkungen wird unser Produktspezialist Paolo Pirozzi in dieser kurzen Masterclass eine Reihe von Möglichkeiten aufzeigen, wie das exklusive Assisted Manual Therapy-Kit in Kombination mit einem Easytech T Care-Gerät für die Diathermie eingesetzt werden kann.

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 04  Physiotherapie / Orthopädietechnik
  • 04.09  Physiotherapeutische Kältebehandlung, Geräte für die

Physiotherapeutische Kältebehandlung, Geräte für die

  • 04  Physiotherapie / Orthopädietechnik
  • 04.10  Physiotherapeutische Wärmebehandlung, Geräte für die

Unsere Produkte

Produktkategorie: Physiotherapeutische Wärmebehandlung, Geräte für die

Nova Physio Hyperthermie

Nova ist das Gerät, das das Konzept der Hyperthermie revolutioniert.

Auf der Grundlage des Grundprinzips der Methode, d.h. der Möglichkeit, einen Muskel-Skelett-Bereich mit therapeutischen Werten zu erwärmen und dabei Tiefe und Intensität zu kontrollieren, wird eine völlig neue Technologie genutzt. Die Besonderheit von Nova liegt in der Kombination von zwei Energiequellen (dem thermostatisierten Wasserbolus und dem elektromagnetischen Stromgenerator), die gleichzeitig im behandelten Bereich durch ein geschlossenes Kreislaufsystem wirken, das die Energie entsprechend den erzeugten und gemessenen Effekten dosiert.
Es ermöglicht, den Hyperthermie-Stimulus in die Tiefe zu bringen, ohne die oberflächlichen Hautschichten zu überhitzen, die Hyperthermie-Wirkung zu überwachen, die voreingestellten Stimulationsniveaus über die Zeit beizubehalten und so eine homogene und selektive Hyperthermie-Verteilung zu schaffen.
Nova ist ein medizinisches Gerät, bedienerunabhängig und konform mit der europäischen Richtlinie.

Technische Merkmale
  • Tiefengesteuerte Diathermie
  • Automatische Einstellungen für Pathologie und Gewebetyp
  • Unabhängigkeit vom Bediener
  • Minimale Abmessungen und Gewichte für leichte Tragbarkeit

Verwendung und Anwendungen
Nova spielt im Rahmen des Rehabilitationsprogramms eine grundlegende Rolle bei der Reduzierung von Schmerzen und Entzündungen, der Behandlung chronischer Degenerationen und der Wiederherstellung des Bewegungsumfangs.
Die automatische Steuerung ermöglicht es, die Behandlung im Laufe der Zeit zu reproduzieren, denn sie garantiert die Reproduzierbarkeit der therapeutischen Bedingungen, bei absoluter Sicherheit und Komfort für den Patienten und den Bediener.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Physikalische Therapieanlagen für die Krankengymnastik

Genu Line Isokinetik

Isokinetische Dynamometer für die Bewertung, Rehabilitation und Verbesserung der Kniebeugung und -streckung

Übersicht
Die Genu-Geräte sind so konzipiert, dass sie das Knie im isokinetischen Modus testen und trainieren.

Eine spezielle "Bremse" zwingt das Gelenk, sich mit konstanter Winkelgeschwindigkeit zu bewegen. Es ist bekannt, dass der isokinetische Modus zu einem akkommodierenden Widerstand führt, der es dem Patienten ermöglicht, die maximale Kraft über den gesamten Bewegungsbereich auszudrücken, unabhängig vom Vorteil/Nachteil des biomechanischen Hebels. Das isokinetische System wendet eine konstante Geschwindigkeit an und ermöglicht die Messung der Kraft, es funktioniert genau wie ein Dynamometer und ist danach in der Lage, die Kraft der gesamten Bewegung objektiv zu messen.

Die Geräte der Linie Genu sind grundlegend, um die Beugung und Streckung des Knies zu testen, zu rehabilitieren und zu trainieren.

Genu Iso und Genu Plus garantieren den Patienten, die die Übungen durchführen, ein Höchstmaß an Sicherheit und sind Medizinprodukte, die der europäischen Richtlinie entsprechen.
Genu Iso ist ein kompaktes System, das speziell für die Bewertung und Rehabilitation des Knies empfohlen wird und die beste Kombination aus Kosten und Wirksamkeit bietet. Genu Iso arbeitet in konzentrischen und isometrischen Modi und ermöglicht isotonische und hydrodynamische Übungen.

Genu Plus wurde für eine größere Bandbreite an Trainingsmethoden entwickelt. Es kann nicht nur im konzentrischen und isometrischen Modus, sondern auch im exzentrischen, gemischten und passiven Modus arbeiten. Der aktive ölhydraulische Motor des Genu Plus ermöglicht es dem Dynamometer, auf das vom Patienten erzeugte Drehmoment zu reagieren, indem er sich in die dem aufgebrachten Drehmoment entgegengesetzte Richtung bewegt, wodurch der Muskel exzentrische Übungen ausführen kann. Eine ausgeklügelte Steuerung ermöglicht dem Dynamometer eine kontinuierliche Bewegung mit konstanter Geschwindigkeit (passiver Modus) und die Simulation von isotonischen und originellen hydrodynamischen Übungen


Technische Merkmale

Genu Plus
  • Einzelgelenk-Ansatz: Fokus auf das Knie
  • Isokinetisches Dynamometer mit aktivem ölhydraulischem Motor
  • Winkelgeschwindigkeitsbereich im konzentrischen Modus: von 40°/s bis 400°/s
  • Winkelgeschwindigkeitsbereich im exzentrischen Modus: von 20°/s bis 200°/s
  • Geschwindigkeit im passiven Modus von 5 bis 20°/s
  • Isometrische Winkel in Intervallen von 15°
  • Auflösung des Drehmoments 1 Nm
  • Maximale konzentrische Kraft 600 Nm +/- 5%
  • Maximale exzentrische Kraft 600 Nm +/- 5%
  • Sicher und zuverlässig

Genu Iso
  • Ein-Gelenk-Ansatz: Fokus auf das Knie
  • Isokinetisches Dynamometer mit hydraulischem Antrieb
  • Winkelgeschwindigkeitsbereich im konzentrischen Modus: von 40°/s bis 400°/s
  • Isometrische Positionierung in Intervallen von 15°
  • Drehmomentmessung mit einer Auflösung von 1 Nm
  • Maximale konzentrische Kraft 600 Nm +/- 5%
  • Sicher und zuverlässig

Einsatz und Anwendungen
Die isokinetische Methode wird häufig in der Muskelrehabilitation und -erholung eingesetzt, um die Muskelkraft und die Ausdauer einer dynamischen Muskelgruppe zu bewerten und zu verbessern. Eine isokinetische Muskelkontraktion ist eine Art der Kontraktion, bei der sich der Muskel mit konstanter Geschwindigkeit über den gesamten Bewegungsbereich mit Hilfe spezifischer Werkzeuge verkürzt (konzentrisch) oder verlängert (exzentrisch).
Die Kontrolle über den vom Gerät erzeugten Widerstand, der immer proportional zur ausgeübten Kraft ist, ermöglicht eine maximale Muskelkontraktion während der gesamten Bewegung. Die elektronischen Steuerungen machen das isokinetische Dynamometer zu einem unersetzlichen Instrument zur Überwachung und Bewertung der dynamischen Muskelkraft

Die Geräte der GENU Line sind für den täglichen Einsatz konzipiert und sind benutzerfreundlich und sicher in der Anwendung. Die außergewöhnliche Präzision und das elektronische Feedbacksystem ermöglichen eine vollständige Überwachung des Rehabilitationsfortschritts. Der hydraulische Antrieb ermöglicht auch die Durchführung von Übungen im ursprünglichen hydrodynamischen Modus.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Physiotherapeutische Wärmebehandlung, Geräte für die

T Care Line: Hochwertige Profi-Geräte für die Multifrequenz-Tecartherapy

Die Diathermie oder Tecartherapy wird in der Physiotherapie, der Rehabilitation und der Sportmedizin eingesetzt, um die natürlichen biologischen Effekte der reparativen und entzündungshemmenden Prozesse des Muskel-Skelett-Systems zu verstärken. Die endogene Stimulation, die auf den Prinzipien der kapazitiven und resistiven Energieübertragung beruht, wirkt nicht invasiv in den biologischen Geweben und aktiviert die natürlichen Reparatur- und Entzündungsprozesse von innen heraus.

Die T Care-Linie umfasst eine Reihe von Geräten für die kapazitive und resistive Diathermie, die in verschiedenen Modellen angeboten werden, die jeweils auf die Bedürfnisse des einzelnen Anwenders zugeschnitten sind. Alle T Care-Geräte werden vollständig in Italien entwickelt und hergestellt und können mit verschiedenen Frequenzen und Leistungen bis zu 300W/400VA arbeiten.

Technische Merkmale

T Pflege Plus
  • 3 Anwendungsbereiche und maximales Potenzial in 1 Gerät: geeignet für dermato-funktionelle (physio-ästhetische) Behandlungen, muskuloskelettale und Beckenboden-Rehabilitation
  • 4 Betriebsfrequenzen: 420-500-720-1000 Khz
  • Prädisponiert für automatische handfreie Behandlungen durch spezielle Klebeelektroden
  • Vorbereitet für physio-ästhetische Behandlungen durch Handstücke mit bipolaren Elektroden
  • Einstellbare Leistung im Dauerbetrieb bis zu 300W/400VA
  • 7" Touchscreen mit hoher Auflösung und Farbdisplay
  • Messung und Anzeige der auf das Gewebe übertragenen Energie (J)
  • Anzeige des Gewebewiderstandsindexes
  • Kontinuierliche oder gepulste Emissionsmodi
  • Möglichkeit, "nach Zeit" oder "nach Leistung" zu arbeiten
  • Drehknopf für die Leistungsregelung
  • Handstücke mit verschiedenen Leuchtanzeigen für resistive/kapazitive Emission
  • Elektroden mit Sicherheitsschutz
  • Angewandte Komponente vom Typ BF, für die größtmögliche Sicherheit des Patienten und des Bedieners
  • Breites Angebot an Zubehör
  • Koffer für den Transport
  • T Care Plus ist ein Medizinprodukt gemäß den europäischen Richtlinien.
T Pflege Power
  • Ein leistungsstarkes und flexibles Gerät für Multifrequenz-Diathermie-Behandlungen
  • 4 Betriebsfrequenzen: 420-500-720-1000 Khz
  • Einstellbare Dauerleistung bis zu 300W/400VA
  • 5" schwarz-weißes Touchscreen-Display
  • Messung und Anzeige der auf das Gewebe übertragenen Energie (J)
  • Anzeige des Gewebewiderstandsindexes
  • Kontinuierliche oder gepulste Emissionsmodi
  • Möglichkeit, "nach Zeit" oder "nach Leistung" zu arbeiten
  • Drehknopf für die Leistungsregelung
  • Handstücke mit verschiedenen Leuchtanzeigen für resistive/kapazitive Emission
  • Elektroden mit Sicherheitsschutz
  • Angewandte Komponente vom Typ BF, für die größtmögliche Sicherheit des Patienten und des Bedieners
  • Breites Angebot an Zubehör
  • Koffer für den Transport
  • T Care Power ist ein Medizinprodukt gemäß den europäischen Richtlinien.
T Care Kompakt
  • Ein kleines und leichtes Gerät, das sich besonders für Behandlungen zu Hause eignet
  • Betriebsfrequenz: 500 Khz
  • Einstellbare Leistung im Dauerbetrieb bis zu 200W/250VA
  • 5" schwarz-weißes Touchscreen-Display
  • Messung und Anzeige der auf das Gewebe übertragenen Energie (J)
  • Anzeige des Gewebewiderstandsindexes
  • Kontinuierliche oder gepulste Emissionsmodi
  • Möglichkeit, "nach Zeit" oder "nach Leistung" zu arbeiten
  • Drehknopf für die Leistungsregelung
  • Handstücke mit verschiedenen Leuchtanzeigen für resistive/kapazitive Emission
  • Elektroden mit Sicherheitsschutz
  • Angewandte Komponente vom Typ BF, für die größtmögliche Sicherheit des Patienten und des Bedieners
  • Breites Angebot an Zubehör
  • Rucksack für den Transport
  • T Care Compact ist ein Medizinprodukt gemäß den europäischen Richtlinien.
Gebrauch und Anwendungen
Die Geräte T Care werden in der Physiotherapie, Rehabilitation und Sportmedizin eingesetzt, um die natürlichen biologischen Effekte der reparativen und entzündungshemmenden Prozesse des Bewegungsapparates zu verstärken. Mögliche Anwendungsgebiete sind Prellungen und Verstauchungen, Rehabilitation nach Operationen, Sporttraumata, Narbengewebe, Muskel- und Sehnenerkrankungen, Neuropathien, Erkrankungen der Wirbelsäule und der peripheren Gelenke, Erkrankungen des Gefäß- und Lymphsystems, orthopädische Erkrankungen des peripheren Nervensystems, akute und chronische Schmerzen, Rehabilitation des Beckenbodens.

Methodik
Die Tecartherapy gehört zu den endogenen Thermotherapien, die in der Lage sind, die Genesungs- und Rehabilitationszeiten deutlich zu verkürzen, indem sie die Aktivierung aller natürlichen Reparaturprozesse des Körpers anregen. Dank der Anwendung von hochfrequenten Stromimpulsen, die eine thermische Reaktion im Gewebe hervorrufen und die natürliche Heilungsreaktion des Körpers stimulieren, hat die Tecartherapy eine sofortige entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung auf Muskeln, Sehnen, Knorpel oder Knochen und Bänder.
Die kapazitiven Elektroden werden normalerweise bei Geweben mit hohem Wassergehalt (Muskeln) verwendet, die resistiven Handstücke bei Knochen, Sehnen und Fettgewebe.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Physiotherapeutische Wärmebehandlung, Geräte für die

Physio Invasiva 2.0: Perkutane Elektrostimulation und regenerative Elektrolyse

Physio Invasiva ist ein kompaktes und flexibles Gerät, das die wirksamsten und innovativsten Ströme auf dem Gebiet der perkutanen regenerativen Elektrostimulation vereint. Es ist für den Einsatz im Krankenhaus und im ambulanten Bereich konzipiert.
Physio Invasiva 2.0 funktioniert durch die Anwendung von perkutanen elektrischen Strömen vom Typ Galvanik, PES, PES 2.0, Mikrostrom und TENS.
Bei allen Arbeitsmodalitäten ist die Kontrolle der abgegebenen Energie genau und die Intensität messbar.

Das aktive Elektrodenhandstück, das mit einem ergonomischen Design realisiert wurde und mit einer Taste ausgestattet ist, um die Kontrolle der Energieabgabe zu erleichtern, ist hoch leitfähig und wurde entwickelt, um mehrere mögliche Anwendungen zu ermöglichen.

Technische Merkmale:
  • Hochgradig leitfähige aktive Elektrode
  • Exakte Pegelmessung und Kontrolle der Stromabgabe und der Anwendungszeit
  • 5 verschiedene Wellentypen (galvanisch, PES, PES 2.0, Mikrostrom und TENS)
  • Kompatibel mit Nadeln von unterschiedlicher Dicke (von 0,18 bis 0,35 mm) für eine größere Anzahl von Anwendungen
  • Betriebstemperatur: von 15 ° C bis 25 ° C
  • Interne wiederaufladbare Batterie (7,4 V - 5.200 mAh) mit Standby-System zur Energieeinsparung
  • 7" berührungsempfindlicher LCD-Farbbildschirm
  • Geringe Abmessungen und Gewicht, leicht tragbar: 220 x 135 x 90 mm für 1,05 kg (nur Ausrüstung)
  • Medizinisches Gerät, das den europäischen Richtlinien entspricht
Angewandte Methodik:
Physio Invasiva 2.0 funktioniert durch die Anwendung von perkutanen elektrischen Strömen vom Typ Galvanik, PES, PES 2.0, Mikrostrom und TENS.
Der galvanische Strom hat heilende und regenerative Eigenschaften und ermöglicht eine sichere und präzise Durchführung der Elektrolyse. Die Wechselströme (PES, PES 2.0, Mikroströme und TENS), die auf die Neuromodulation wirken, haben sowohl eine schmerzlindernde als auch eine heilende Wirkung. Sie können unabhängig oder in Kombination mit galvanischem Strom eingesetzt werden, um die Wirkung der Elektrolyse zu verstärken und Schmerzen zu reduzieren.
Durch die Minimierung der Schmerzen für den Patienten garantiert der Physio Invasiva 2.0 eine maximale Flexibilität bei der Anwendung in völliger Sicherheit.

Einsatz und Anwendungen:
Behandlung von Tendinopathien (insbesondere Achillessehnen- und Patellaspitzentendinopathien und subacromiales Schmerzsyndrom), Epicondylitis, Plantarfasziitis, Muskelschäden, myofaszialem Schmerzsyndrom, Nerveneinklemmungsschmerzen, Schleimbeutelentzündungen und Leistenschmerzen, Schmerzen im unteren Rückenbereich, Ischiasschmerzen, postoperativen Schmerzen, neuropathischen Schmerzen, Kiefergelenkserkrankungen, Kopf- und Nackenschmerzen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Physiotherapeutische Kältebehandlung, Geräte für die

Kryo T Kryokinetik

Kryotherapie für die Behandlung von Schmerzen in der Rehabilitation und Sportmedizin, ideal in Kombination mit Übungen der aktiven Mobilisation und anderen instrumentellen Methoden.

Übersicht
Das Cryo T Gerät ist mit einem Handstück-Applikator mit speziellen Metallplatten mit hoher Wärmeleitfähigkeit ausgestattet.
Die Temperatur der Kühlplatte ist zwischen min. 2°C und max. 10° C einstellbar.

Cryo T gewährleistet eine kontinuierliche Temperaturüberwachung während jeder Behandlung und einen hohen Energieaustausch auf Gewebeebene dank der hohen Wärmeleitfähigkeit des Metalls und des thermischen "Pumpens", das durch eine aktive Festkörperwärmepumpe (Peltier-Effekt) aktiviert wird
Das Gerät verfügt über ein Mikroprozessor-Steuerungssystem und ein Touchscreen-Bedienfeld; es ermöglicht die manuelle Einstellung oder den direkten Zugriff auf voreingestellte Anwendungsmodi.
Durch seine geringe Größe und sein geringes Gewicht ist es leichter zu transportieren.

Cryo T ist ein Medizinprodukt gemäß der europäischen Richtlinie.

Technische Merkmale
  • Kryotherapie mit Peltier-Effekt
  • Kontinuierliche Temperaturkontrolle im biokompatiblen Bereich +2°/+10°
  • Behandlungen mit hoher Wärmeleitfähigkeit
  • Cryo T ist mit der Lasertherapie kombinierbar

Verwendung und Anwendung
Die Kryotherapie wird in den akuten Phasen und in Kombination mit anderen Methoden zur Unterstützung in den späteren Phasen empfohlen. Die Anwendung von abwechselnd kontrollierten hohen und niedrigen Temperaturen hat eine signifikante positive Wirkung auf die periphere Mikrozirkulation und den Schmerz und schafft die idealen Voraussetzungen für die aktive Mobilisierung
Therapie auf der Grundlage des thermischen Kontrasts, besonders hilfreich bei der Behandlung von Schmerzen und Hämatomen

Methode
Verabreichung und exogene Wärmesubtraktion zur Aktivierung der biologischen Effekte, die im Rehabilitationsprogramm von Vorteil sind. Die Kryotherapie wird in den akuten Phasen und in Kombination mit anderen Methoden in den späteren Phasen der Rehabilitation empfohlen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Physikalische Therapieanlagen für die Krankengymnastik, Trainingsgeräte

Flextensor: Kontrollierte elastische Kraft für die Wiederherstellung der unteren Gliedmaßen

Der elastische Widerstand, der sich durch eine progressive Belastung und das Fehlen von Trägheit auszeichnet, ermöglicht die Durchführung von Tests und Übungen entsprechend den individuellen motorischen Fähigkeiten.

Das besondere Design des Flextensor und die Flexibilität der Kraftübertragung ermöglichen die Durchführung von Übungen mit variabler Winkelgeschwindigkeit, wobei das PNF-Prinzip der sukzessiven Induktion optimal genutzt wird. Das Gerät ermöglicht die Durchführung von Übungen für die unteren Gliedmaßen durch ein Training zur analytischen Kräftigung des Oberschenkelquadrizeps und der Kniebeuger. Der Flextensor ermöglicht einen einfachen Wechsel von leichten Lasten mit geringer Gelenkbelastung (Anfangsphasen) zu schwereren Lasten und Übungen mit hoher Winkelgeschwindigkeit, die in den Endphasen erforderlich sind.

Technische Merkmale
  • Ermöglicht sowohl monopodales als auch bipodales Arbeiten in Beugung, Streckung und in Beugung-Streckung
  • Einstellbare Anzahl von Gummibändern für jede Extremität: 4 für Extension, 2 für Flexion
  • Ausgestattete Schuh- und/oder Knöchelstütze für die Ausführung der Übung
  • Der Flextensor ist ein Medizinprodukt gemäß der europäischen Richtlinie.
Gebrauch und Anwendungen
Der Flextensor ermöglicht es, die Kniestreck- und Beugemuskeln mit isometrischen und isotonischen Übungen zu trainieren, indem er eine Reihe von Übungen und Wiederholungen programmiert und die größtmögliche Geschwindigkeit der gestischen Bewegungen anstrebt. Dank der Möglichkeit, schnelle Kräfte mit kontrollierten und begrenzten ballistischen Bewegungen auszudrücken, die denen von sportlichen Aktivitäten ähneln, ist der Flextensor auch ideal für das Vorbereitungstraining vor Ort.

Methode
Die Arbeit mit einem elastischen Widerstand, der sich durch eine progressive Belastung und das Fehlen einer anfänglichen Trägheit auszeichnet, ermöglicht die Durchführung von Tests und Übungen entsprechend den individuellen motorischen Fähigkeiten und fördert ein frühzeitiges Eingreifen in die aktive Erholung der großen Gelenke.
Der elastische Widerstand ist auf die Dehnung des Gummibandes abgestimmt und ermöglicht es, die Belastung automatisch entsprechend den Gelenkfähigkeiten des Patienten zu dosieren: die so genannte "akkommodierende Belastung". In der Anfangsphase gibt es keinen Kontrast zu einer bestimmten Trägheit, was bedeutet, dass es möglich ist, die Übungen schneller auszuführen und die Beschleunigung schnell zu ändern, was die Plyometrik begünstigt und es den Patienten ermöglicht, ihre Kraft in kürzester Zeit auszudrücken.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Physikalische Therapieanlagen für die Krankengymnastik, Trainingsgeräte

Vektor: Kontrollierte elastische Kraft zur Kräftigung und zum Training der unteren Gliedmaßen in einer geschlossenen kinetischen Kette

Vector ist ein mit elastischem Widerstand arbeitendes Gerät für das Training der Muskeln der unteren Gliedmaßen in konzentrischem, exzentrischem, isometrischem und plyometrischem Training.
Das spezifische biomechanische Konzept, das dem Vector zugrunde liegt, beinhaltet die Aktivierung der Muskeln in Ko-Kontraktion mit positiven Rückwirkungen auf die Gelenkstabilität und die propriozeptive Stimulation. Dank seiner besonderen technischen und technologischen Eigenschaften eignet sich der Vector für die Simulation der technischen Gesten spezifischer Sportarten sowie für plyometrische Übungen mit kontrollierter Arbeitsbelastung.

Technische Merkmale
  • Einstellbarer Widerstand mit Vorauswahl von bis zu 8 Gummibändern
  • Sitz mit verstellbarer Neigung zur Einstellung des richtigen Hüftgelenkswinkels
  • Fußstütze mit einstellbarer Position für den richtigen Kniewinkel
  • Verstellbarer Winkel der Fußstütze zwischen -20°+ 15°
  • Vector ist ein Medizinprodukt gemäß der europäischen Richtlinie.

Verwendung und Anwendungen
Die Verwendung des elastischen Widerstands ist besonders für das plyometrische Training und die Endphase der Rehabilitation geeignet.
Vector ermöglicht die Durchführung der Übung unter Kontrolle der Beschleunigungs- und Verlangsamungsphasen. Das Training mit axialer Belastung ist nützlich, um die verletzte Gliedmaße frühzeitig zu stimulieren, indem ein bestimmter Anteil des Körpergewichts aufgebracht wird. Das Training mit axialer Belastung, das innerhalb einer geschlossenen kinetischen Schleife durchgeführt wird, bestimmt die Kontraktion der Beuge- und Streckmuskeln der unteren Gliedmaßen, reduziert die Translation des Schienbeins entlang des Oberschenkels und begrenzt die patellar-femoralen Druckkräfte.
Vector Up: Der Einsatz eines computergestützten Systems steigert die Effizienz und Qualität und bietet gleichzeitig ein Echtzeit-Feedback und Optionen zur Messung und Überwachung der Übungsparameter (Kraft, Leistung, Gelenkwinkelung).

Methode
Die Arbeit mit einem elastischen Widerstand, der sich durch eine progressive Belastung und das Fehlen einer anfänglichen Trägheit auszeichnet, ermöglicht die Durchführung von Tests und Übungen entsprechend den individuellen motorischen Fähigkeiten und fördert ein frühzeitiges Eingreifen zur aktiven Erholung der großen Gelenke.
Der elastische Widerstand ist auf die Dehnung des elastischen Bandes abgestimmt und ermöglicht es, die Belastung automatisch entsprechend den Gelenkfähigkeiten des Patienten zu dosieren: die so genannte "akkommodierende Belastung". In der Anfangsphase gibt es keinen Kontrast zu einer bestimmten Trägheit, was bedeutet, dass es möglich ist, Übungen schneller durchzuführen und die Beschleunigung schnell zu ändern, was die Plyometrie begünstigt und es den Patienten ermöglicht, ihre Kraft in kürzester Zeit auszudrücken.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Physikalische Therapieanlagen für die Krankengymnastik, Trainingsgeräte

Minivektor: Elastische Bänder für die frühe aktive Umerziehung

Der Minivector ist ein kompaktes Gerät von geringer Größe, das für die Wiederherstellung der Bewegung und das Aufwärmen mehrerer anatomischer Regionen (Hüfte, Knie, Knöchel, Schulter, Ellbogen) entwickelt wurde.
Der Minivector ist einfach und flexibel in der Anwendung und gewährleistet ein hohes Maß an Verträglichkeit und Sicherheit der kontrollierten elastischen Kraft, die in einem geschlossenen kinetischen Kreislauf angewandt wird, und wird daher besonders in den ersten Phasen der Rehabilitation empfohlen.

Technische Merkmale
  • Elastische Widerstandslast mit 6 Belastungsstufen von 0 bis 30 kg
  • Neigbare Fußstütze mit variablem Neigungswinkel zwischen 0° und 90°
  • Befestigungsgurte für Bett oder Liege
  • Systeme zur Begrenzung des ROM
  • Stabilisierungsgriffe für die Füße
  • Räder und Griff für einen einfachen Transport
  • Tragetasche
  • Kleine Abmessungen und geringes Gewicht
  • Minivector ist ein Medizinprodukt gemäß der europäischen Richtlinie
Einsatz und Anwendungen
Mit dem Minivector kann die Rehabilitation bereits beginnen, wenn der Patient noch im Krankenhaus liegt oder im Rollstuhl sitzt. Diese Möglichkeit, frühzeitig mit der Rehabilitation zu beginnen und die Zeit der Inaktivität zu verkürzen, trägt wesentlich dazu bei, Funktionsverluste zu vermeiden und den Genesungsprozess zu beschleunigen.
Der Minivector lässt sich in der mitgelieferten Umhängetasche leicht transportieren, ist praktisch in der Anwendung, kompakt und leicht. Darüber hinaus ist er sehr vielseitig und kann für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, sowohl für die oberen als auch für die unteren Gliedmaßen.

Methode
Die Arbeit mit einem elastischen Widerstand, der sich durch eine progressive Belastung und das Fehlen einer anfänglichen Trägheit auszeichnet, ermöglicht die Durchführung von Tests und Übungen entsprechend den individuellen motorischen Fähigkeiten und fördert ein frühzeitiges Eingreifen in die aktive Erholung der großen Gelenke.
Der elastische Widerstand ist auf die Dehnung des elastischen Bandes abgestimmt und ermöglicht es, die Belastung automatisch entsprechend den Gelenkfähigkeiten des Patienten zu dosieren: die so genannte "akkommodierende Belastung". In der Anfangsphase gibt es keinen Kontrast zu einer spezifischen Trägheit, was bedeutet, dass es möglich ist, Übungen schneller auszuführen und die Beschleunigung schnell zu ändern, was die Plyometrik begünstigt und es den Patienten ermöglicht, ihre Kraft in kürzester Zeit auszudrücken.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Trainingsgeräte

N3: Test und Übungen zur Muskelaktivierung, um die Kraft zu steigern und Verletzungen der Kniesehnen vorzubeugen

N3 ist ein tragbares Gerät, das zur Vereinfachung der Nordic Hamstring-Übung und zur Bewertung der exzentrischen und isometrischen Kraft der Kniebeuger entwickelt wurde, wobei die Fortschritte dank des speziellen Bio-Feedbacks überwacht werden können.
Die Benutzeroberfläche ermöglicht ein schnelles Ablesen und eine einfache analytische Interpretation der Leistungsparameter einer einzelnen Person oder einer ganzen Gruppe.
Das N3 ist faltbar und dank seiner Trolley-Tasche sehr leicht zu transportieren, so dass es auch auf dem Spielfeld eingesetzt werden kann.

Technische Merkmale
  • Verwendung im isometrischen und exzentrischen Modus
  • Korrekte, selbstgesteuerte und sichere Durchführung der Übung
  • Möglichkeit, die Kraft der hinteren Oberschenkelmuskulatur durch die drahtlose Verbindung mit dem mitgelieferten Tablet zu messen
  • Möglichkeit, die Leistung über eine spezielle App aufzuzeichnen und zu speichern
  • Kompakt und leicht zu transportieren
Verwendung und Anwendungen
Laut mehreren neueren Studien könnten mindestens zwei Drittel der Verletzungen der Kniebeuger vermieden werden, wenn man die exzentrische Kraft der Hamstrings erhöht.
Die Nordic Hamstring Übung, auch "Nordic" oder NHE genannt, ist eine Kräftigungsübung für die hintere Oberschenkelmuskulatur.
Die Übung beginnt mit einer gebeugten Haltung, bei der die Knöchel blockiert sind und der Körper sich nach vorne beugen kann, um den Fall durch die Aktivierung der Muskeln selbst zu steuern.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Seit über 20 Jahren entwirft und produziert Easytech Geräte für die orthopädische Rehabilitation mit dem Ziel, das therapeutische Angebot für seine Kunden mit einzigartigen Produkten auf dem Markt zu qualifizieren.


Easytech ist ein toskanisches Produktionsunternehmen, das Geräte für die Physiotherapie und die Rehabilitation entwickelt und herstellt.

Das Unternehmen begann 1994 mit der Herstellung von Hyperthermie-Geräten für physiotherapeutische Zwecke, für die es bis heute der einzige Hersteller in der Welt ist. Im Jahr 1997 erwarb es eine Produktlinie für isokinetische und kontrollierte elastische Arbeit von der Firma DOC in Bologna. In den folgenden Jahren wurde die im eigenen Forschungszentrum entwickelte Produktpalette erweitert, um dem Physiotherapeuten ein kompletteres Angebot an Technologien und therapeutischen Methoden zu bieten. Im Jahr 2003 verlegte das Unternehmen seinen Hauptsitz nach Mugello in der Toskana, nur wenige Kilometer von Florenz entfernt.

Die Arbeit von Easytech stützt sich auf ein multidisziplinäres Team, das das Unternehmen dazu befähigt, den gesamten Herstellungsprozess seiner Produkte vom Entwurf bis zum Verkauf in erster Person zu verwalten.

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten 20-49
Gründungsjahr 1994
Geschäftsfelder Physiotherapie / Orthopädietechnik