VARTA Microbattery GmbH aus Ellwangen auf der COMPAMED 2020 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe
Standverwaltung
Option auswählen

VARTA Microbattery GmbH

VARTA-Platz 1, 73479 Ellwangen
Deutschland

Kontaktdaten an Aussteller übermittlen

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Ansprechpartner

Jan Kramer

Key Account Manager

Telefon
+49 7961 921 2242

E-Mail
oem.europe@varta-microbattery.com

Andreas Warta

Key Account Manager

Telefon
+49 7961 921 2586

E-Mail
oem.europe@varta-microbattery.com

Besuchen Sie uns!

Noch offen / NN

16.11.2020

Thema

14:00 - 16:00

MEDICA DISRUPT – 12th Healthcare Innovation World Cup® pitch and award ceremony

The top healthcare startups selected from hundreds of applications worldwide will present their solutions in the final Pitch & Award Ceremony of the 12th Healthcare Innovation World Cup® at the Conference Area / virtual.MEDICA!

https://www.medica.de/de/Foren_Konferenzen/Foren/MEDICA_CONNECTED_HEALTHCARE_FORUM/MCHF_%C3%9Cberblick

Mehr Weniger

15:15 - 15:45

Panel discussion: IoMT disruption – How corporates and start-ups can overcome the challenges together?

  • Andreas Warta, VARTA Microbattery, Key Account Manager, Ellwangen, Germany
  • Oriana Di Marco, STMicroelectronics, Head of EMEA Health Tech & Well-being Vertical IoT Business Development, Milan, Italy
  • Markus Vogt, EBV Elektronik, Director Segment Healthcare & Personal Devices, Germany
  • Thomas Waldmann, Würth Elektronik, Start-up and Venture Manager, Germany
  • Stefan Winkler, Microtronics, IoT Evangelist, Ruprechtshofen, Austria

https://www.medica.de/de/Foren_Konferenzen/Foren/MEDICA_CONNECTED_HEALTHCARE_FORUM/MCHF_%C3%9Cberblick

Mehr Weniger

18.11.2020

Thema

10:00 - 10:30

Websession: Technologies to enable (smart) medicals

The rapid development of the medical sector requests even smaller, smarter, stronger and more reliable products. Batteries are the key components for healthcare applications of the 21st century and the challenge is to ensure the power supply of these devices.

Speaker: Johannes Durschang (Key Account Manager, VARTA Microbattery GmbH)

https://events.medica.de/de/veranstaltung/ws-technologies-to-enable-smart-medicals

Mehr Weniger

Unsere Produkte

Produktkategorie: Batterien

Das beste Rezept für gute Behandlungen: Unsere Energielösungen für Medical-Anwendungen.

In kaum einem Bereich ist Zuverlässigkeit so wichtig wie bei medizinischen Anwendungen. Kein Wunder, dass immer mehr Kunden auf unsere innovative Lösungen setzen: Energieversorgung für automatische Pipetten, Insulinpumpen, medizinische Dosiersysteme und Thermometer – überall hier kommen unsere Innovationen aus der vollautomatischen Fertigung zum Einsatz. So sind wir in vielen Bereichen rund um die Medizin zu wichtigen Partnern geworden – auch hier setzen wir wieder Maßstäbe.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Batterien

Produktsortiment: Primäre und Wiederaufladbare Batterien

Energielösungen für höchste Ansprüche - wir gestalten mit unseren Produkten und Dienstleistungen aktiv die Zukunft der Batterietechnologie.

Wiederaufladbare Batterien
  • Lithium-Ionen Knopfzellen / VARTA CoinPower Serie
  • Nickel-Metallhydrid Zellen (Knopfzellen, Zylindrische Batterien, 9V Block)
Primäre Batterien
  • Lithium (Knopfzellen und zylindrische Batterien)
  • Alkaline (Knopfzellen und zylindrische Batterien)
  • Silberoxid Zellen
  • Wasserstofferzeugerzellen (H2)
Kundenspezifische Konfiguration individueller Batterielösungen


Mehr Weniger

Produktkategorie: Batterien

Lithium-Ionen Zellen - VARTA CoinPower Serie (Wiederaufladbar)

Lithium-Ionen Zellen besitzen eine hohe Energiedichte im Vergleich zu anderen Systemen, sowie hohe Zyklenfestigkeit (3,7 V System).
Hauptenergieversorgung für tragbare und schnurlose Geräte.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

13.11.2020

VARTA liefert Energie für das Internet of Medical Things (IoMT)

Auf der Virtual Compamed 2020 stellt der Technologiekonzern aus Ellwangen vom 16. bis 19. November 2020 sein breites Produktportfolio der Mikrobatterien für intelligente Anwendungen im Medizinbereich vor. Ein Highlight ist die Wasserstofferzeugerzelle (H2-Zelle), die unter anderem bei den sogenannten Smart Pills ihren Einsatz findet.

Die Wasserstofferzeugerzelle aus VARTAs Produktportfolio macht innovative und mobile Dosiereinrichtungen wie Smart Pills möglich: Eine schluckbare Kapsel liefert diagnostische Informationen und kann an geeigneter Stelle eine dosierte Medikamentengabe verabreichen. Das Prinzip einer H2-Zelle basiert auf dem Aufbau von Gasdruck, der durch Verdrängung eine Abgabe von Substanzen auslöst.

Neben der H2-Zelle bietet VARTA mit der aktuellsten CoinPower® Serie eine leistungsstarke Lithium-Ionen-Zelle für verschiedene technologisch-intelligente Anwendungen wie Insulinpumpen oder smarte Monitoring-Systeme, beispielsweise für Säuglinge, Senioren oder Sportler. Aber auch mit den bewährten und leistungsfähigen Lithium-Primär- und Silberoxid-Knopfzellen liefert VARTA optimale Energie für Produkte des Internet of Medical Things.

Das Ellwanger Unternehmen leistet somit einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung medizinischer Geräte, die auch aufgrund ihrer geringen Größe dabei helfen, die Lebensqualität, Sicherheit und den Komfort der Nutzer zu steigern.
„Unsere Produkte liefern die Energie für viele smarte und auch lebenswichtige Anwendungen und Geräte des Internet of Medical Things. Der Medizinbereich wird dank des IoMT in den kommenden Jahren einen Quantensprung machen und VARTA wird einen entscheidenden Beitrag dazu leisten.“, so Philipp Miehlich, General Manager OEM, VARTA Microbattery.

Im Rahmen der Virtual Compamed spricht Johannes Durschang, Key Account Manager bei VARTA Microbattery, in einer Online-Session am Mittwoch, 18.November 2020 um 10 Uhr zum Thema „Technologies To Enable Smart Medicals“.
Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenlos. Die Registrierung kann unter folgendem Link erfolgen: https://virtual.compamed.de/ 

Mehr Weniger

05.11.2020

VARTA Virtueller Messestand

Informieren Sie sich über die Themen Medical, Wearables, und IoT
Im Mittelpunkt der Messepräsentation stehen zwei virtuelle Menschen, an denen sich Besucher verschiedene Applikationen mit Batterien zeigen lassen können. Das Spektrum reicht von medizinischen Anwendungen wie Vitalparameter-Messung, Glukose-Monitoring, Arzneimitteldosierung und Insulinpumpe bis hin zu Datenbrillen, Schuhsensoren oder intelligenten Sicherheitssystemen. Abgerundet wird das Ganze von Bluetooth Headsets, Fitness Trackern und dem innovativen Abstandswarner Safedi, der in kürzester Zeit für den Einsatz in der Corona-Pandemie entwickelt wurde.

Über eine Chatfunktion können Sie direkt mit uns in Kontakt treten und sich beraten lassen (* verfügbar zu den üblichen Geschäftszeiten).

Mehr Weniger

05.11.2020

Neuartiger Clip „SAFEDI“ warnt in Corona-Zeiten vor zu viel Nähe - VARTA CoinPower liefern die Energie

„Halten Sie bitte ausreichend Abstand“ ist sicher einer der zurzeit am häufigsten gehörten und gelesenen Sätze. Hinweisschilder, Markierungen am Boden oder Absperrbänder sind gängige Mittel, um Menschen vor der Ansteckungsgefahr mit Covid-19 zu schützen. Einen ganz anderen Weg geht die österreichische SAFEDI Distance Control GmbH. Ihre Produktneuheit SAFEDI soll auch Industrieunternehmen dabei helfen, in ihrer Belegschaft das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu minimieren.

Das Sensorsystem basiert auf der Weiterentwicklung der Bluetooth-Technologie und ist in der Lage, den Abstand zwischen zwei oder mehreren Personen im Nah- sowie im besonders für Infektionen empfindlichen Gesichtsbereich schnell und berührungslos zu ermitteln. „Damit der Clip seinen Zweck zuverlässig erfüllen kann, ist er auf eine sichere Energiequelle angewiesen. Dabei sind die VARTA-CoinPower, die sich durch hohe Qualität und Zuverlässigkeit auszeichnen, natürlich die erste Wahl“, erklärt Philipp Miehlich, General Manager OEM bei VARTA Microbattery GmbH. So sind die Abstandswarner mit einer wiederaufladbaren Lithium-Ionen Batterie, der Zelle CP1654 aus der CoinPower-Serie, ausgestattet. Innerhalb kürzester Zeit ist es VARTA gelungen, die Assemblierung der Zellen speziell für die Anforderungen von SAFEDI anzupassen, so dass das neue Produkt schnell auf den Markt gebracht werden konnte. Der Akku ist über Micro-USB-Kabel wiederaufladbar. In einem Feldversuch mit vier Unternehmen unterschiedlicher Branchen hat SAFEDI seine Praxistauglichkeit bewiesen, und die Serienproduktion ist angelaufen. Die Idee dahinter erläutert Christian Beer, Inhaber und Geschäftsführer der Dornbirner Firma: „Mit unserem Abstandswarner wollen wir dazu beitragen, den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Stillstand zu verkürzen, denn Unternehmen können damit ihren Betrieb aufrechterhalten.“

„Wir sind begeistert von der Innovation SAFEDI, die es Unternehmen in der Corona-Krise ermöglicht, ihren Betrieb wieder aufzunehmen und die Arbeitnehmer zu schützen. Mit dem Einsatz des Geräts werden Unternehmen auch ihrer sozialen Verantwortung gegenüber den Beschäftigten gerecht, und dieses Engagement unterstützt VARTA aus voller Überzeugung“, betont Philipp Miehlich. VARTA plant, den Abstandswarner in den eigenen Werken einzusetzen.

Der 15 Gramm schwere Clip ist ungefähr so groß wie eine Münze und lässt sich an Kleidungsstücke anstecken oder an einer Kette tragen. Die Reichweite beträgt bis zu acht Meter. Sobald Personen aufeinander zugehen, löst das SAFEDI ein optisches Signal als Vorwarnung aus. Unterschreiten zwei Personen den Mindestabstand, werden laufend optische und akustische Signale freigesetzt. Alle Nutzer können ihr Gerät online registrieren und ein anonymes Nahkontakt-Tagebuch führen. Darin wird festgehalten, welche ID-Nummern einander nahegekommen sind. Kommt es zu einer nachgewiesenen Infektion, werden jene SAFEDIs benachrichtigt, die laut Nahkontakt-Tagebuch eng mit der infizierten Person in Kontakt waren. Dies erfolgt über Push Notification und enthält notwendige Handlungsempfehlungen. Jede Person bleibt dabei vollkommen anonym. Das System funktioniert komplett ohne personenbezogene Daten. Für das Führen des Nahkontakt-Tagebuchs wird ausschließlich die SAFEDI-ID des Geräts registriert, nicht die Person. Alle ID-Nummern, die älter sind als die mögliche Inkubationszeit von 14 Tagen, werden automatisch gelöscht.

Mehr Weniger

15.07.2020

Elektronische Geräte brauchen in der Corona-Pandemie zuverlässige Energiequellen

Vielen ist in der aktuellen Covid-19-Pandemie stärker bewusst geworden, wie wichtig Beatmungsgeräte sind. Sie können das Leben von Infizierten retten und kommen darüber hinaus in zahlreichen weiteren medizinischen Anwendungen zum Einsatz. Wichtig dabei: Sie müssen ihre Funktion uneingeschränkt und verlässlich erfüllen. Eine entscheidende Rolle spielt die Stromversorgung, was insbesondere für Beatmungsgeräte gilt, die mit Batterien betrieben werden. „Wir wollen Menschen bei der Prävention und Ärzte im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie so gut wie möglich unterstützen. Viele Hersteller und Anwender setzen bei der Energieversorgung ihrer Beatmungsgeräte auf Batterien von VARTA. Sie vertrauen der Sicherheit, die sie mit dem Namen verbinden. Das kommt nicht von ungefähr, denn seit 1887 steht der Name VARTA für intelligente Energiespeicher mit höchster Qualität und Zuverlässigkeit ,Made in Germany'“, betont Philipp Miehlich, General Manager OEM bei VARTA. 

Gestiegene Nachfrage schnell bedient
Bei Nickel-Metallhydrid Knopfzellen, die auch in Beatmungsgeräten mit Alarmfunktion zum Einsatz kommen, ist VARTA Marktführer. Davon profitieren Hersteller auch während des aktuellen Infektionsgeschehens, wie Philipp Miehlich erläutert: „Wenn Produzenten wegen der Corona-Pandemie das Vielfache an Batterien für Beatmungsgeräte nachfragen, können wir schnell reagieren. So haben wir aktuell beispielsweise in kürzester Zeit das Zehnfache der zuvor gelieferten Batterien für einen Hersteller produziert.“

Immer kleiner, immer höhere Energiedichte
Auch ohne erkrankt zu sein, ist es vielen Menschen sehr wichtig, stets über den eigenen Gesundheitszustand auf dem Laufenden zu sein oder immer den nötigen Abstand zu anderen Menschen einzuhalten. Für beides gibt es Wearables, kleine technische Helfer, die Körperfunktionen messen oder bei zu viel Nähe warnen. Auch hier kommt es auf eine zuverlässige und sichere Energieversorgung an. Diese elektronischen Geräte werden immer kleiner und benötigen wiederaufladbare Batterien mit immer höherer Energiedichte. „Die VARTA AG Group bietet verschiedene Batterielösungen für die unterschiedlichsten Anwendungen an, die auch in kleinstem Maßstab mit hoher Kapazität zuverlässig Energie liefern. Dadurch sehen wir uns in der Corona-Pandemie optimal aufgestellt, um in der Krise zu helfen, wo dies möglich ist“, so Philipp Miehlich.

Dies geschieht beispielsweise mit der Energieversorgung für einen medizinischen In-Ear-Sensor, der Herzfrequenz, Atemfrequenz, Sauerstoffsättigung und Kernkörpertemperatur misst. Das Gerät dient zur medizinischen Fernüberwachung von Covid-19-Patienten und hilft damit Krankenhäusern, Kliniken und anderen medizinischen Einrichtungen während der aktuellen Krise. Zurzeit laufen mehrere klinische Studien, bei denen VARTA den Hersteller mit der wiederaufladbaren Batterie CP1254 aus der CoinPower-Serie unterstützt und in kurzer Zeit große Mengen der Batterie liefert.

Ein weiteres, in Corona-Zeiten nützliches Wearable sieht aus wie ein schnurloser Kopfhörer, ist aber ein Pulsmesser im Ohr, der zudem noch Herzratenvariabilität und Körpertemperatur misst. Auch hier liefert eine CP1254 Zelle aus der CoinPower-Serie von VARTA die nötige Energie.

Immer den richtigen Abstand halten, lautet eine der Maximen zu Zeiten der Pandemie. Dabei hilft der neuartige Abstandswarner SAFEDI, der mit einer wiederaufladbaren Lithium-Ionen Batterie, der Zelle CP1654 aus der CoinPower-Serie von VARTA, ausgestattet ist. Durch den engagierten Einsatz des Desig-in Teams von VARTA ist es gelungen, die Produktneuheit innerhalb von vier Wochen auf den Markt zu bringen. Das Sensorsystem basiert auf der Weiterentwicklung der Bluetooth-Technologie und ist in der Lage, den Abstand zwischen zwei oder mehreren Personen schnell und berührungslos zu ermitteln. Sobald Personen aufeinander zugehen, löst der münzgroße Clip ein optisches Signal als Vorwarnung aus. Unterschreiten zwei Personen den Mindestabstand, werden laufend optische und akustische Signale freigesetzt.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Marke VARTA steht weltweit seit über 130 Jahren für höchste Qualität und Zuverlässigkeit.

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten „Microbatteries & Solutions“ und „Household Batteries“ tätig. Der VARTA AG Konzern beschäftigt derzeit nahezu 4.000 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.

Angesiedelt unter dem Dach der VARTA AG fokussiert sich die Tochtergesellschaft VARTA Microbattery GmbH auf das OEM-Geschäft für Mikrobatterien und bietet modernste Energielösungen in den Bereichen Wearables, Hearables, Medical, sowie Internet of Things (IoT), IT/Communications, Industrial und Consumer. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA die weltweiten Maßstäbe im Mikrobatterienbereich und ist anerkannter Innovationsführer der Lithium-Ionen-Technologie.  

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

1000-4999

Gründungsjahr

1887