EKU Elektronik GmbH aus Leiningen auf der MEDICA 2020 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe
Standverwaltung
Option auswählen

EKU Elektronik GmbH

Am Sportplatz, 56291 Leiningen
Deutschland
Telefon +49 6746 8023200
Fax +49 6746 8023210
info@eku-elektronik.de

Kontaktdaten an Aussteller übermittlen

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Ansprechpartner

Britta Pulch

Vertrieb / Sales

Telefon
+49 (0)6746-80232-16

E-Mail
vertrieb@eku-elektronik.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.06  Intensivmedizin / Anästhesie / Beatmung
  • 01.06.07  Sonstige Geräte für Intensivmedizin / Anästhesie / Beatmung

Sonstige Geräte für Intensivmedizin / Anästhesie / Beatmung

  • 07  Medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse
  • 07.15  Technisches Gerätemanagement, Prüfdienste / Zertifizierungsstellen

Technisches Gerätemanagement, Prüfdienste / Zertifizierungsstellen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Sonstige Geräte für Intensivmedizin / Anästhesie / Beatmung

NO-A Stickstoffmonoxid Dosiergerät

Die Stickstoffmonoxid-Dosiergeräte von EKU Elektronik werden in Verbindung mit Beatmung von schwersterkrankten Patienten mit COVID-19 eingesetzt.

Der NO-A ist ein Dosiergerät für die Applikation von Stickstoffmonoxid (NO) Therapiegas in den Beatmungsstrom eines Patienten der Intensivmedizin in Verbindung mit unterschiedlichsten Beatmungsgeräten.

Die inhalative Stickstoffmonoxid (iNO) Therapie soll die klinische Notwendigkeit eines Rechts-Links-Shunts reduzieren und zur kardialen Entlastung beitragen. Zur Verbesserung der Oxygenierung bei beatmeten Patienten wird dem Atemgas Stickstoffmonoxid (NO) beigemischt. Es wird eingesetzt für die Behandlung von Neugeborenen, Kindern und Erwachsenen mit pulmonaler Hypertonie, Sauerstoffmangel, neonatalem Lungenversagen, persistierender pulmonaler Hypertension des Neugeborenen, pulmonaler Fibrose, chronisch-obstruktiven Lungenkrankheiten (COPD) und Atemnot-Syndrom des Erwachsenen (ARDS = Acute Respiratory Distress Syndrome). Außerdem wird das Gerät in der Herzchirurgie (Klappenerkrankungen und Herztransplantationen) verwendet, um einen erhöhten pulmonalen Druck zu behandeln, da inhalatives NO eine erweiterte Wirkung auf die Blutgefäße der Lunge hat und somit signifikant die Hämodynamik des Patienten verbessert. Sehen Sie hierzu auch die entsprechenden Angaben der den verwendeten Fertigarzneimittel beigefügten Informationen.

EKU Elektronik ist der einzige Hersteller von Stickstoffmonoxid Dosiergeräten mit elektronischer Anbindung (Schnittstelle) an verschiedene Beatmungsgeräte namhafter Hersteller. Entsprechend der eingestellten Zielkonzentration wird durch die Verbindung mit dem Beatmungsgerät automatisch das notwendige Volumen patientennah zudosiert. Zusätzlich bietet der NO-A die optionale Unterstützung nahezu aller Beatmungsgeräte durch die Verwendung eines Flowsensors. Dieser wird in den Beatmungskreis eingebunden, erfasst den realen Fluss im Inspirationszweig und ermöglicht auch hier eine automatische Dosierung des notwendigen Volumen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Geräte für Intensivmedizin / Anästhesie / Beatmung

maniNO manueller Gasblender für Stickstoffmonoxid

Der maniNO Blender zur Versorgung von Patienten mit einem Gasgemisch aus Sauerstoff (O2) und Stickstoffmonoxid (NO) zeichnet sich durch besonders einfache Bedienbarkeit und hohe NO-Genauigkeit aus. Er eignet sich zur Anwendung in der manuellen Beatmung und kann hierbei sowohl im Transport als auch in einer MRT-Umgebung eingesetzt werden.

Der Dosierbereich des maniNO ist stufenlos von 0-40 ppm einstellbar bei einem ebenfalls stufenlos einstellbaren Gesamtfluss von 0-15 l/min.

Mit einer speziellen Transporthalterung erfüllt der maniNO die Anforderungen an die DIN EN 1789 für den Transport in Krankenkraftwagen.

Der maniNO wird auch für die Diagnostik im Herzkathetherlabor eingesetzt, wenn die Reagibilität auf Stickstoffmonoxid (NO) untersucht wird. Dabei wird über einen kurzen Zeitraum Stickstoffmonoxid über den maniNO verabreicht und die Wirkung durch die verfügbaren Messungen entsprechend dokumentiert und interpretiert. Somit kann festgestellt werden, ob der Patient für eine geplante post-operative iNO-Anwendung geeignet ist (siehe NO-A von EKU Elektronik).

Mehr Weniger

Produktkategorie: Technisches Gerätemanagement, Prüfdienste / Zertifizierungsstellen

CALIBSO ViPlus Ventilatortester

Die Beatmungsgerätetester von EKU Elektronik werden von Medizinprodukteherstellern, Serviceanbietern oder Klinik-Medizintechnikern eingesetzt für die Fertigung, Inbetriebnahme oder Service aller Arten von Beatmungsgeräten, die bei zu beatmenden Patienten mit COVID-19 auf der Intensivstation genutzt werden.

Der CALIBSO ViPlus Ventilatortester bietet mit seinen BiFlow-Sensoren noch mehr Möglichkeiten als sein erfolgreiches Vorgängermodel. EKU hat hier die Wünsche und Anregungen der Medizintechniker, die seit mehr als einem Jahrzehnt zufrieden mit dem ViP Ventilatortester arbeiten, umgesetzt und an deren Arbeitsanforderungen für die mobile Anwendung im Homecare-Bereich angepasst. Im Zusammenspiel mit dem Touch-Bedienpad wird das Handling noch einfacher und intuitiver.

Mit seinem handlichen Design und geringem Gewicht ist dieser Respiratortester der perfekte Begleiter für Servicetechniker im Außendienst sowie eine mobile und flexible Lösung im Labor oder am Service-Arbeitsplatz. Eine komfortable Tasche ermöglicht einfachstes Tragen und Transport. Variabel einsetzbare Sensoren und eine Akkulaufzeit für einen ganzen Arbeitstag bieten ausreichend Flexibilität. Außerdem ist der CALIBSO ViPlus dank des Standby-Modus sofort betriebsbereit für eine präzise Analyse von allen wichtigen Messparametern wie Flow, Volumen, Druck und Sauerstoff.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Technisches Gerätemanagement, Prüfdienste / Zertifizierungsstellen

ViP Ventilatortester

Die Beatmungsgerätetester von EKU Elektronik werden von Medizinprodukteherstellern, Serviceanbietern oder Klinik-Medizintechnikern eingesetzt für die Fertigung, Inbetriebnahme oder Service aller Arten von Beatmungsgeräten, die bei zu beatmenden Patienten mit COVID-19 auf der Intensivstation genutzt werden.

Der ViP Ventilatortester ist ein mobiles Mikroprozessor-gesteuertes Flow-, Volumen-, Sauerstoff- und Druckmessgerät und somit hervorragend geeignet als Beatmungsgeräte Tester. Von EKU entwickelt für Medizin- und Labortechnik, zeichnet es sich durch hohe Messgenauigkeit und einfache Handhabung aus. Sein breites Einsatzspektrum macht es zum idealen Gerät für Prüfungs- und Überwachungsaufgaben.

Mittels RS-232 Schnittstelle können die Messwerte zum PC übertragen, angezeigt und protokolliert werden. Die PC-Software (Freeware) ermöglicht eine unkomplizierte Fernsteuerung und Konfiguration des ViP vom PC oder Laptop aus. Druck und Flow können grafisch angezeigt, gespeichert und ausgedruckt werden. Langzeitmessung und Speicherung der gemessenen Daten sorgen für eine Fehleranalyse ohne großen Aufwand.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Technisches Gerätemanagement, Prüfdienste / Zertifizierungsstellen

Wartungs- und Kalibrierservice

Der Bereich medizinische Messtechnik von EKU Elektronik ist spezialisiert auf die Messwertaufnahme von Beatmungsparametern wie Volumen, Flow, Druck und Sauerstoff. Für die von EKU entwickelten Messgeräte CALIBSO ViPlus Ventilatortester, ViP Ventilatortester, ViPex (tension) und O2-Meter wird auch der entsprechende Wartungs- und Kalibrierservice im Werk in Leiningen angeboten.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

EKU Elektronik GmbH aus Leiningen im Hunsrück ist ein mittelständisches Unternehmen mit einem qualifizierten Team von derzeit 28 Mitarbeitern. Der Firmenname EKU steht für die drei Firmengründer Erdmann, Karacsony und Ulrichskötter. Seit der Gründung im Jahre 1992 hat sich EKU auf Entwicklung und Fertigung von elektronischen Produkten im Bereich von Beatmung, Anästhesie, Gastherapie und medizinische Messtechnik spezialisiert und produziert auch für andere Medizinfirmen als auch für die Pharmaindustrie im sogenannten OEM-Geschäft, getreu der EKU Philosophie „Von der Idee zum fertigen Produkt“.

Seit 1998 werden die EKU-Produkte im Eigenvertrieb oder durch nationale und weltweite Kooperationen mit lokalen Vertriebspartnern in über 40 Länder weltweit vermarktet. Entwicklung und Fertigung finden vor Ort im Werk in Leiningen statt. Dieses inhouse know-how ist der Schlüssel, um mit dem engagierten EKU-Team erfolgreich an nationalen und internationalen Märkten bestehen zu können.

Die folgenden EKU-Produkte wurden dieses Jahr weltweit im direkten Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie eingesetzt:

  • Medizintechnik:
    Stickstoffmonoxid-Dosiergeräte in Verbindung mit Beatmung von schwersterkrankten Patienten mit COVID-19
  • Messtechnik:
    Beatmungsgerätetester für die Fertigung, Inbetriebnahme oder Service aller Arten von Beatmungsgeräten, die bei zu beatmenden Patienten mit COVID-19 auf der Intensivstation eingesetzt werden.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

1-9 Mio US $

Exportanteil

max. 50%

Anzahl der Beschäftigten

20-49

Gründungsjahr

1992

Geschäftsfelder

Elektromedizin / Medizintechnik