Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS aus Chemnitz auf der COMPAMED 2019 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe
Standverwaltung
Option auswählen

Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS

Technologie-Campus 3, 09126 Chemnitz
Deutschland
Telefon +49 371 45001-0
Fax +49 371 45001-101
info@enas.fraunhofer.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
IVAM Microtechnology Network

Hallenplan

COMPAMED 2019 Hallenplan (Halle 8a): Stand H23

Geländeplan

COMPAMED 2019 Geländeplan: Halle 8a

Ansprechpartner

Dr. Mario Baum

Geschäftsfeldleiter »Technologies and Systems for Smart Health«

Andreas Morschhauser

Dr. Martina Vogel

Leiterin Marketing/PR

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Dienstleistungen
  • 03.03  Forschung

Forschung

  • 07  Mikrotechnik
  • 07.03  Mikroaktorik

Mikroaktorik

  • 07  Mikrotechnik
  • 07.04  Mikrosensorik

Mikrosensorik

  • 07  Mikrotechnik
  • 07.05  Mikroelektronik

Mikroelektronik

  • 07  Mikrotechnik
  • 07.06  Mikrooptik

Mikrooptik

  • 07  Mikrotechnik
  • 07.07  Mikrofluidik

Mikrofluidik

  • 07  Mikrotechnik
  • 07.10  Nanotechnologie

Nanotechnologie

Über uns

Firmenporträt

Das Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS ist der Spezialist und Entwicklungspartner im Bereich Smart Systems und deren Integration für unterschiedlichste Anwendungen. Auf die Herausforderung Mikro- und Nanosensoren sowie -aktoren und Elektronikkomponenten mit Schnittstellen zur Kommunikation und einer autarken Energieversorgung zu Smart Systems zu verknüpfen hat sich Fraunhofer ENAS spezialisiert. Das Forschungsinstitut entwickelt für und mit seinen Kunden Einzelkomponenten, die entsprechenden Technologien für deren Fertigung, Systemkonzepte und Systemintegrationstechnologien und unterstützt aktiv den Technologietransfer.
Um unsere Aktivitäten zu fokussieren, legt Fraunhofer ENAS die Schwerpunkte im Technologieportfolio und in der Marktbearbeitung auf fünf Geschäftsfelder.

Das Geschäftsfeld »Technologies and Systems for Smart Health« bündelt abteilungsübergreifend die FuE-Aktivitäten mit medizinischem, biologischem und lebenswissenschaftlichem Hintergrund. Der Fokus unserer Entwicklungen liegt auf den technischen bzw. technologischen Aspekten, insbesondere auf der Nutzung von Mikro- und Nanotechnologien für einen Einsatz im Dienste der Gesundheit und insbesondere in der Medizintechnik. Die medizinische Kompetenz wird mit Hilfe von Partnern, Beratern und externen Experten ergänzt.
Im Bereich Implantate werden alle Arbeiten zusammengefasst, die miniaturisierte und implantierbare Sensor- und Aktorsysteme zum Ziel haben. Die wesentliche Motivation für implantierbare Sensoren und Aktoren liegt im Ersatz bzw. der Verbesserung menschlicher Sinne, aber auch der Unterstützung von körperlichen Funktionen von Gelenken bis hin zu Organen.
Zur Forschung an Medizingeräten gehören alle Arbeiten zu chirurgischen Werkzeugen sowie Sensoren und Aktoren, die der Patientenüberwachung dienen und nicht implantiert bzw. nur kurzzeitig, im Falle einer Operation, im Körper eingesetzt werden. Eine wesentliche Rolle für die FuE-Inhalte spielen biokompatible Materialien, insbesondere für den Schnittstellenbereich biologisches Gewebe und technisches Gerät, aber auch die Verwendung von MRT-verträglichen Materialien sowie die drahtlose Daten- und Energieübertragung.
Im Bereich Messtechnik/Analytik sind die Arbeiten zu (diagnostischen) Analysesystemen zusammengefasst, welche durch mikrofluidische und/oder spektroskopische Komponenten gekennzeichnet sind. Ziel der Entwicklungen ist die Miniaturisierung und Automatisierung etablierter Analyseverfahren in portablen Systemen sowie die Entwicklung vollkommen neuer Systeme und Komponenten basierend auf Mikro- und Nanotechnologien.

Mehr Weniger