SMC Deutschland GmbH aus Egelsbach auf der COMPAMED 2019 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe
Standverwaltung
Option auswählen
Hersteller

SMC Deutschland GmbH

Postfach 1210, 63324 Egelsbach
Boschring 13-15, 63329 Egelsbach
Deutschland
Telefon +49 6103 402-0
Fax +49 6103 402-139
info@smc.de

Hallenplan

COMPAMED 2019 Hallenplan (Halle 8b): Stand H04

Geländeplan

COMPAMED 2019 Geländeplan: Halle 8b

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 04  Produktionsausrüstung
  • 04.06  Automation, Robotik

Automation, Robotik

  • 05  Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung
  • 05.02  Pneumatische Antriebe

Pneumatische Antriebe

  • 05  Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung
  • 05.03  Lineartechnik

Lineartechnik

  • 05  Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung
  • 05.05  Pumpen

Pumpen

  • 05  Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung
  • 05.12  Schläuche und Schlauchanlagen

Schläuche und Schlauchanlagen

  • 05  Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung
  • 05.13  Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung

Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung

  • 06  Elektrische Komponenten, elektronische Komponenten
  • 06.01  Sensoren
  • 06.01.04  Drucksensoren

Drucksensoren

  • 06  Elektrische Komponenten, elektronische Komponenten
  • 06.01  Sensoren
  • 06.01.05  Durchflusssensoren

Durchflusssensoren

Unsere Produkte

Produktkategorie: Ventile

Robustes 2-Wege-Ventil für aggressive Medien

Ventile kommen je nach Einsatzgebiet mit unterschiedlichsten Medien in Berührung. Für die Nutzung mit aggressiven Flüssigkeiten wie beispielsweise DI-Wasser oder Chemikalien hat SMC die Serie LVP entwickelt. Das druckluftbetriebene Membranventil ist mit einem Gehäuse aus PVC-C hart und einer Membrane aus PTFE (Polytetrafluorethylen) ausge­stattet – und hält damit selbst ätzenden Medien wie Salzsäure oder Wasserstoffperoxid stand.

Um 50 Prozent reduzierter Wasserschlag

Die Serie LVP ist für viele verschiedene Anwendungen in der Medizintechnik, Analytik und Industrie geeignet, in denen die Ventile aggressiven Medien ausgesetzt sind, etwa bei der Dosierung von Chemikalien in Cleaning-In-Place-Systemen, bei der Umkehrosmose, in Entsalzungsanlagen bei der Wasseraufbereitung oder in chemischen Reinigungs- beziehungsweise Kläranlagen. Das druckluftbetätigte Membranventil bietet einen leicht zu regulierenden Durchfluss und hat einen deutlich reduzierten Wasserschlag – 50 Prozent geringer als bei herkömmlichen Ventilen.

Der Druckluftanschluss der Membranventile ist von vier Seiten wähl­bar. Zudem verfügen die Ventile über ein flexibles Anschlussstück aus PVC-U mit Klebemuffe für Rohre aus PVC hart.  Sowohl Medien- als auch die Umgebungstemperatur können zwischen 0 bis 60 °C liegen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Ventile

Mediengetrennte Magnetventile schützen Medien vor Verunreinigung

Mediengetrenntes Magnetventil Serie LVMK

Leicht, vielseitig und zuverlässig – die mediengetrennten 2/2- und 3/2-Wege-Absperrventile der Serie LVMK20/200 von SMC sind mit einer Abtrenndichtung versehen, die das Spulengehäuse vom Medienbereich trennt. Das Medium bleibt frei von Immission etwa durch Öl, Fett, Metall oder Staub. Damit eignen sich die Ventile insbesondere für das Schalten von Gasen und Flüssigkeiten in sensiblen Anwendungen der Medizintechnik, beispielsweise in Blutanalysegeräten, in der Wasser­reinigung oder für den Einsatz in DNA-, Immun- und Molekulartests.

Zuverlässig 10 Millionen Zyklen schalten

Die medienberührenden Materialien der LVMK-Serie zeichnen sich durch eine hohe Chemikalien­beständigkeit aus. Je nach Medium kann der Anwender zwischen EPDM oder FKM für die Membrane wählen, das Ventilgehäuse wird in PPS angeboten. Die mediengetrennte Ausführung verhindert ein Anhaften des Ankers sowie Korrosion und verringert so den Verschleiß und die Fehleranfälligkeit der Ventile deutlich. Zudem ist ihre Betriebsdauer extrem lang: Tests zeigen, dass die Ventile der LVMK-Serie mindestens 10 Millionen Zyklen schalten können.

Die mediengetrennten Magnetventile der neuen Serie LVMK von SMC sind echte Leichtgewichte: Weniger als 79 Gramm bringen sie auf die Waage. Standardmäßig sind die LVMK 2/2- und 3/2-Wege-Ventile mit einer EPDM-Membran ausgestattet. Die Varianten können nicht nur geflanscht werden, sondern sind dank einem integrierten Barb-Fitting (Rohrversion) auch gleich in Systeme integrierbar. Es wird nur der entsprechende Schlauch benötigt, die Schlauchtülle ist bereits integriert.

Optimiert in puncto Präzision und Wirtschaftlichkeit

Die Leistungsaufnahme der Ventile liegt mit 3 Watt auf sparsamem Niveau. Mit einem speziellen Gehäusedesign haben es die SMC Ingenieure geschafft, den Abfall des Durchflusses innerhalb des Ventils auf maximal 5 Prozent zu beschränken, was die Leckagerate auf ein Minimum reduziert. Dank der guten thermischen Trennung zwischen Antriebseinheit und Medienbereich findet kaum eine Wärmeübertragung von der Spule auf die Medien statt – wichtig bei sensiblen Anwendungen. Alle medienberührenden Teile sind ölfrei, auch hier gibt es keine Kontaminierung.

Herausragendes Preis-Leistungsverhältnis

Für Jamal Hamim, Manager European Life Science Instruments bei SMC, bestechen die medien­getrennten Magnetventile der Serie LVMK20/200 vor allem aufgrund ihrer Wirtschaftlichkeit: „Die geringe Fehleranfälligkeit, der reduzierte Verschleiß und die extrem lange Haltbarkeit der LVMK-Ventile mit über 10 Millionen Schaltzyklen führen in der Summe zu einer ausgezeichneten Kosteneffizienz. Das Preis-Leistungsverhältnis würde ich als herausragend einschätzen.“

 

Mehr Weniger