FRIWO Gerätebau GmbH aus Ostbevern auf der COMPAMED 2019 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe
Standverwaltung
Option auswählen
Hersteller OEM

FRIWO Gerätebau GmbH

Postfach 1164, 48342 Ostbevern
Von-Liebig-Str. 11, 48346 Ostbevern
Deutschland
Telefon +49 2532 81-0
Fax +49 2532 81-112
hello@friwo.com

Hallenplan

COMPAMED 2019 Hallenplan (Halle 8a): Stand M03

Geländeplan

COMPAMED 2019 Geländeplan: Halle 8a

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 05  Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung
  • 05.01  Elektromotoren

Elektromotoren

  • 06  Elektrische Komponenten, elektronische Komponenten
  • 06.08  Stromversorgung
  • 06.08.01  Batterien

Batterien

  • 06  Elektrische Komponenten, elektronische Komponenten
  • 06.08  Stromversorgung
  • 06.08.02  Akkumulatoren
  • 06  Elektrische Komponenten, elektronische Komponenten
  • 06.08  Stromversorgung
  • 06.08.03  Netzteile

Unsere Produkte

Produktkategorie: Netzteile

Diagnose: Maximale Sicherheit

Kraftbündel: Diese Beschreibung passt auf die medizintechnischen Netzgeräte von FRIWO in doppelter Hinsicht. Sowohl in der Leistungs- als auch in der Widerstandsfähigkeit setzen die Geräteserien Maßstäbe. Schließlich zählt hier ausschließlich die maximale Sicherheit von Patienten und medizinischem Personal.

Die Medizin-Serien von FRIWO sind für den Einsatz unter härtesten Bedingungen und zugleich für sensibelste Anforderungen konzipiert. Ob es darum geht, beim Einsatz in der Notaufnahme unbeschadet Stürze zu überstehen, oder aber den Patienten mit geringstmöglichen Ableitströmen zu schonen: FRIWO entwickelt und baut die Netzgeräte des Vertrauens.  

Um eine optimale Patientensicherheit zu gewährleisten, verfügen die medizintechnischen Geräte von FRIWO über die Schutzart 2 x MOPP (Means of Patient Protection), minimalste Ableitströme von ≤ 10 µA und eine doppelte Verriegelung der Gehäuse. Des Weiteren bietet FRIWO Stromversorgungslösungen, welche schon heute die erhöhten Anforderungen der IEC60601-1-2 4th Edition erfüllen.

Als besonderes Highlight ist für die FOX-Geräteserie ein Wechseladaptersystem mit IP42-Schutz (Schutz gegen Wassertropfen und Feuchtigkeit) als optionales Zubehör erhältlich. Im praktischen Einsatz bedeutet dies, dass sich die Geräte feucht abwischen und reinigen lassen – ein unschätzbarer Vorteil in sterilen Umgebungen. Hier setzt FRIWO Akzente, die den täglichen Umgang mit den Produkten erleichtern.

Auf Nummer sicher gehen, auch bei steigenden gesetzlichen Anforderungen: Die Gerätefamilie FOX erfüllt auch im Medizinbereich die hohen US-Energieeffizienzstandards gemäß DoE 2016 (Department of Energy), obwohl dieses Segment von den Vorschriften bislang ausgenommen ist. Neben dem sehr hohen Wirkungsgrad der Geräte gilt dies vor allem für die geringen Standby-Verluste von ≤ 0,09 W. Wer heute auf FOX setzt, investiert damit in die Zukunft und ist auch morgen auf der sicheren Seite.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Akkumulatoren

Ladegeräte - Volle Kraft, weniger Energiebedarf

INNOVATIVE LADEKONZEPTE FÜR MAXIMALE MOBILITÄT

Hochwertige Ladetechnik von FRIWO: Das ist die optimale Lösung für die mobile Anwendung. Das Standardportfolio umfasst äußerst energieeffiziente Ladegeräte für Nickel- und Lithium-Technologie mit minimalen Standby-Verlusten.
Neben der Energieersparnis verzeichnen auch Lebensdauer und Sicherheit Bestwerte. Alle Geräte sind spannungsgeregelt, strombegrenzt sowie dauerkurzschlussfest. Für Lithium-Zellchemien sind darüber hinaus sowohl eine Lade- als auch eine Entladeüberwachung realisiert, um die empfindlichen Zellen wirksam zu schützen.
„One-Stop-Shopping“ für Lade- und Akkutechnologie: FRIWO bietet neben seinen innovativen Ladegeräten auch standardisierte und kundenspezifische Akku-Lösungen. Im Zusammenspiel bilden sie optimal aufeinander abgestimmte Gesamtsysteme.

Über das Standardportfolio hinaus steht das breite Entwick­lungs-Knowhow von FRIWO für kundenspezifische Lösungen zur Verfügung. Ob große oder kleine Leistung, Konvektionskühlung, Temperaturüberwachung, aktive Batterieangleichung oder Kommunikation über BUS-Systeme: Mit umfassender Erfahrung und hoher Kompetenz im Bereich Ladetechnologie findet FRIWO gemeinsam die optimale Lösung für spezifische Anforderungen.
Als innovatives Unternehmen beschäftigt sich FRIWO auch mit zukünftigen Konzepten der Stromversorgung. Im Bereich der kontaktlosen Energieübertragung wurden bereits effiziente induktive Ladesysteme mit 150W Leistung und paralleler Datenkommunikation mit 1Mbit/s Halbduplex realisiert. Induktive Ladekonzepte eignen sich aufgrund ihrer Staub- und Wasserdichtigkeit besonders für den Einsatz in der Medizin sowie in besonders anspruchsvollen und rauen Umgebungen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Akkumulatoren

Akku Packs - Lösungen aus einer Hand

WENN ES DAS OPTIMAL AUFEINANDER ABGESTIMMTE GESAMTSYSTEM SEIN SOLL

Mobile Stromversorgungslösungen aus einer Hand: Neben Ladegeräten bietet FRIWO als Systemanbieter auch Akkupacks. Zusätzlich zur Standard-Lösungspalette werden kundenspezi­fische Lösungen konfektioniert und gefertigt – sowohl für den stationären als auch für den mobilen Einsatz. Allesamt sind diese „Made in Germany“.


Im Standardportfolio setzt FRIWO hochwertige Zellen ein und versieht die Akkupacks mit einer entsprechenden Schutzbeschaltung. Diese überwacht den Lade- und Entladevorgang, wodurch die Zellen weniger belastet und die Lebensdauer des Packs deutlich verlängert werden. Außerdem bietet FRIWO Lösungen mit aktivem Zellbalancing für eine maximale Kapazitätsausnutzung. In Kombination mit den FRIWO-Ladern ergibt sich ein optimal aufeinander abgestimmtes Gesamtsystem.

Auch für die Medizin- und Messtechnik bietet FRIWO Lösungen im Standardportfolio: Die internationale Sicherheitsnorm IEC 62133 definiert hohe Anforderungen an Akkupacks für die Medizintechnik. Neben der UN38.3-Zertifizierung (Transport von Batterien) sind ausgewählte Lösungen aus dem FRIWO-Standardportfolio jetzt auch nach der IEC 62133 zugelassen, was dem Kunden hohe Zulassungskosten erspart. Auch intelligente Akkupacks mit SM-Bus und IEC 62133-Zulassung sind im Standardportfolio erhältlich.

Für kundenspezifische Lösungen steht das breite Entwicklungs-Knowhow von FRIWO zur Verfügung. In enger Abstimmung mit dem Kunden lassen sich applikationsspezifische Akkupacks mit Zellen verschiedener Hersteller realisieren. Neben der optimalen Akkukonfiguration werden auch komplexe Batteriemanagementsysteme (BMS) mit diversen Kommunikationsmöglichkeiten und Parameter-Abfragen umgesetzt. So lassen sich beispielsweise der „Gesundheitszustand“ des Packs sowie sein Ladezustand anzeigen. Auch eine Akku-Authentifizierung ist möglich. Neben den Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten für kundenspezifische Lösungen verfügt FRIWO auch über eine hauseigene Approbationsabteilung, welche in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Zulassungsstellen auch entsprechende Zulassungsprozesse durchführt.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Pioniergeist und Innovationskraft
DER MASSSTAB VON MORGEN IST DER MASSSTAB FÜR HEUTE: MIT WEITSICHT BEREIT FÜR ÜBERMORGE

FRIWO steht für Pioniergeist, Innovationskraft, deutsches Ingenieurwissen, kurze Entscheidungswege und ein den Erdball umspannendes Kompetenz-Netzwerk. Mit modernen Entwicklungszentren, Fertigung und Vertrieb in Europa, Asien und Nordamerika ist FRIWO in allen wichtigen Märkten der Welt präsent.

Das Portfolio umfasst sowohl standard- als auch kundenspezifische Lösungen für Stromversorgung und Ladetechnik. Neben Netzteilen, Ladegeräten sowie Treibern und Dimmungslösungen für die LED-Technologie gehört komplettes Zubehör, von Primär- und Sekundäradaptern über Netzleitungen bis hin zu Schutzkappen für die LED-Treiber, dazu.

Als einen der jüngsten Wachstumsschritte gründete FRIWO die Unternehmenssparte „Battery Business“. Aus ihr kommen Akku Packs, Made in Germany, hervor.  Somit fungiert FRIWO als Systemanbieter von kompletten mobilen Stromversorgungslösungen. Vom Ladegerät bis zum Akku: Aus einer Hand.

Diese Fortentwicklung bedeutet für FRIWO zugleich, zu den eigenen Wurzeln zurückzukehren. FRIWO kann mit diesen Technologie-Komponenten so viel Erfahrung wie kaum andere aufweisen: Bereits zu Anfang des 20. Jahrhunderts produzierte das Unternehmen Nickel-Cadmium-Akkumulatoren und Bleibatterien – und erfand im Jahr 1971 das weltweit erste Steckernetzgerät.

Markanter Ausdruck des eigenen hohen Qualitätsanspruches ist die besondere Expertise in der Medizintechnik. Wie in nur wenigen weiteren Anwendungsbereichen kommt es gerade hier auf verlässliche Produktsicherheit, Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit an.

FRIWO steht ebenso dafür, diese hohe Qualität stetig weiter zu verbessern, um zukünftige Anforderungen frühzeitig zu erfüllen. Die FOX-Gerätefamilie beispielsweise übertraf den ab dem Jahr 2016 in den USA verpflichtenden Energieeffizienzstandard des Department of Energy schon weit im Voraus. Mit solcher Weitsicht ist das Unternehmen sogar bereit für Übermorgen.

Durch das optimierte Logistik- und Fertigungskonzept sichert FRIWO maximale Produktverfügbarkeit. Schnelle Lieferzeiten werden durch systematische Variantenkonfiguration realisiert. Darüber hinaus steht FRIWO seinen Partnern auch mit Bestückungs- und Entwicklungsdienstleistungen (E2MS) zur Seite.

Mehr Weniger