hawo GmbH aus Obrigheim auf der COMPAMED 2019 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe
Hersteller

hawo GmbH

Obere Au 2-4, 74847 Obrigheim
Deutschland
Telefon +49 6261 9770-0
Fax +49 6261 9770-69
info@hawo.com

Hallenplan

COMPAMED 2019 Hallenplan (Halle 8a): Stand F43

Geländeplan

COMPAMED 2019 Geländeplan: Halle 8a

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Dienstleistungen
  • 03.07  Kennzeichnen, Etikettieren

Kennzeichnen, Etikettieren

  • 04  Produktionsausrüstung
  • 04.09  Reinraumtechnik

Reinraumtechnik

Unsere Produkte

Produktkategorie: Verpackungsmaschinen

hv 300 K-V MediVac

Vakuum-Kammermaschinen aus Edelstahl zum Vakuumieren und/oder Begasen von flexiblen Kunststoffverpackungen. Die Vakuum-Kammermaschine hv 300 K-V MediVac wurde für die speziellen Anforderungen der Medizinbranche und Pharmaindustrie (Life Sciences) entwickelt. Sie gewährleistet die GMP-gerechte Verpackung im Hinblick auf Verpackungsqualität und Prozesssicherheit. Vakuumier- und Begasungszeit sind unabhängig voneinander einstellbar. Schweiß- und Kühltemperatur können für das gewählte Verpackungsmaterial individuell eingestellt werden. Eine präzise Temperaturregelung garantiert die gleichbleibende Qualität der Schweißnaht. Die Maschinen sind für hohe Stückzahlen im Mehrschichtbetrieb ausgelegt.

AppCtrl – Touchscreen
Das Kommunikationsmodul mit dem 4,3“-TFT-Farb-Touch-screen verfügt über die eigens von hawo entwickelte Eingabeapplikationen, die die Bedienung der Maschine kinderleicht machen. Darüber hinaus sind Gerätefunktionen wie Prozessparameter, die Erstellung und Sicherung von 50 Funktionslisten mit Prozessparametern und Betriebsarten, Bedienerstatistiken oder passwortgeschützte Eingaben intuitiv und schnell erfassbar.

IntelligentScan – Programmierung
Noch einfacher wird die Bedienung mit Hilfe der hawo IntelligentScan-Funktion: Individuelle Vorgaben zu Schweiß- und Vakuumparametern können schnell und einfach via Barcodescanner und Barcodelisten für die verschiedenen Materialien programmiert werden. Die Barcodelisten können mittels mitgelieferter Software individuell selbst erstellt werden (z. B. verschiedene Temperaturen).

DataMatic – USB Datentransfer
Dank DataMatic-Technologie lassen sich alle Daten lückenlos auf einem handelsüblichen USB Stick aufzeichnen.

DocLink – Kommunikation
Die überwachten Prozessparameter werden übersichtlich auf dem Touchscreen dargestellt, von der Maschine aufgezeichnet, dokumentiert und können über die vorhandenen Schnittstellen weiter verarbeitet werden.

Flexibilität und Leistung
Die hawo Vakuum-Kammerschweißmaschinen hv 300 K-V MediVac verfügen über viele Eigenschaften, mit denen sich das Vakuumieren, Begasen und Verschweißen nutzerfreundlich, sicher und einfach gestaltet. Die 8 mm breite Schweißnaht sowie die individuellen Einstellungsmöglichkeiten der Prozessparameter bieten ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Wahl der Verpackungsmaterialien, wie z. B. polymeren Vakuumfolien oder Aluminium-Laminat-Vakuumfolien. Das Gehäuse besteht aus rostfreiem Stahl und ist für eine Verwendung im Reinraum geeignet. Die Maschine verfügt über eine Schweißbreite von 400 mm.

Validierung nach EN ISO 11607-2.
Die Norm EN ISO 11607-2 fordert validierbare Prozesse bei der Verpackung von Medizinprodukten. Beim Schweißen und Siegeln sind die kritischen Prozessparameter routinemäßig zu kontrollieren. Einen Leitfaden für die Durchführung der Prozessvalidierung liefert die neue CEN ISO/TS 16775. Bei der Validierung des Schweiß- oder Siegelprozesses werden die optimalen Parameter für das verwendete Verpackungsmaterial ermittelt. Der Prozess muss dann bei diesen Parametereinstellungen eine optimale Schweiß- bzw. Siegelnaht liefern. Professionelle Schweiß- und Siegelsysteme gelten daher als Voraussetzung für das fachgerechte Verschließen bei der Verpackung von Medizinprodukten. Die Vakuum-Kammermaschine hv 300 K-V MediVac verfügt über eine integrierte Funktion zur Überwachung der kritischen Prozessparameter und erfüllt somit die normativen Anforderungen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kennzeichnen, Etikettieren

VeriDoc® 2C

Das hawo VeriDoc 2C ist das neue System zur Kennzeichnung und Dokumentation von Instrumentenverpackungen in Krankenhäusern, Arzt- und Zahnarztpraxen.

Mittelpunkt des Systems ist die neue PrintBox von hawo. Über diesen kompakten Printserver werden die eingelesenen Daten des Barcodescanners (hawo IntelligentScan® Technologie) an den angeschlossenen Etikettendrucker übertragen und ausgedruckt. Es wird keine zusätzliche Computer-Peripherie benötigt, um wichtige Verpackungsinformationen zu erfassen und auf einem Etikett auszugeben. Die Etiketten können problemlos auf versiegelbaren Beuteln und Schläuchen, Sets in Sterilisationsbögen oder wiederverwendbaren Containern angebracht werden. Das VeriDoc 2C System ist damit die perfekte Ergänzung zu bereits vorhandenen Siegelgeräten.

Neu bei VeriDoc 2C
Optional lässt sich ein zweiter ValiPrint Etikettendrucker anschließen. Somit können mit einem System 2 Drucker mit verschiedenen Etiketten (z.B. STEAM und PLASMA) bedient werden. Das VeriDoc 2C System verfügt darüber hinaus über eine USB-Schnittstelle, über die die Prozessdaten für elektronische Dokumentations- und Rückverfolgbarkeitszwecke oder für statistische Auswertungen auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte übertragen werden.

Integration weiterer Verpackungssysteme
Egal ob versiegelbare Einzelverpackungen, einschlagbare Sterilisationsbögen (Wrapping) oder wiederverwendbare Sterilisierbehälter (Container) verwendet werden, VeriDoc 2C unterstützt die medizinischen Fachkräfte bei der Einhaltung der in der aktuellen RKI-Empfehlung1 geforderten Verpackungskennzeichnung – über die Kontrolle der Sterilisation mittels Prozessindikator bis hin zur Freigabe für die Lagerung und Dokumentation in der Patientenakte. Nach der geforderten Sichtprüfung der Verpackung wird dem System mitgeteilt, ob diese bestanden wurde oder nicht. Je nach Ergebnis der Sichtprüfung wird ein Etikett mit entsprechendem Vermerk ausgedruckt (‚Sterilbarrieresystem freigegeben‘ oder ‚Sterilbarrieresystem nicht frei gegeben‘). Wird ein Fehler festgestellt, darf die Verpackung nicht verwendet werden. Alle geforderten Informationen wie Chargennummer, Name des Verpackers, Produktbezeichnung und das Verfallsdatum werden mit Hilfe des einfach zu bedienenden ValiScan 2D-Barcodescanners und einer individuell erstellten Datamatrixcodeliste an den Printserver zum Ausdrucken auf dem Etikett übertragen. Der auf dem Etikett integrierte Prozessindikator (ISO 11140-1, Klasse 1) zeigt an, ob das verpackte Instrument oder Set einer Sterilisation unterzogen wurde. Nach der Sterilisation kann auf dem dafür vorgesehenen Feld eine personalisierte Freigabe für die Lagerung erfolgen. Nach der Verwendung der Instrumente bei der Behandlung oder Operation können alle Etiketten in die Patientenakte eingeklebt werden. Somit kann stets nachgewiesen werden, dass jedes verwendete Instrument oder Set ordentlich verpackt, sterilisiert und für die Lagerung freigegeben wurde. Anstelle des Freigabefeldes können alle Daten auch als QR Code dargestellt werden. So lassen sich die Daten auf dem Etikett einfach an elektronische Dokumentationssysteme übertragen.

Etikettendrucker ValiPrint®
Zusammen mit den praktischen Duplex-Indikator-Etiketten sorgt der ValiPrint-Etikettendrucker für eine RKI-konforme Verpackungskennzeichnung. Das Gehäuse des Druckers hat eine antibakterielle Beschichtung und das Bedienfeld beinhaltet eine getestete antibakterielle Substanz. Folgende Etiketten sind erhältlich:

  • Dampf (STEAM)
  • Dampf / Ethylenoxid (STEAM/ETO) Kombi-Etikett
  • Dampf / Formaldehyd (STEAM/FORM) Kombi-Etikett
  • Plasma (VH2O2)
VeriDoc 2C kann mit einem zweiten ValiPrint-Etikettendrucker ausgerüstet werden. Somit können zwei Etiketten (z.B. Dampf und Plasma) auf einem System verarbeitet werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verpackungsmaschinen

ValiDoc® PRO

Das hawo ValiDoc® PRO ist das neue Dokumentations-, Kennzeichnungs- und Verpackungssystem für die sichere und professionelle Sterilgutaufbereitung in Krankenhäusern, Arzt- und Zahnarztpraxen. Egal ob siegelbare Einzelverpackungen, einschlagbare Sterilisationsbögen (wrapping) oder wiederverwendbare Sterilisierbehälter (Container) verwendet werden, es unterstützt die medizinischen Fachkräfte bei der Einhaltung der in der aktuellen RKI-Empfehlung geforderten Verpackungskontrolle (automatische Siegelparameterkontrolle oder Sichtprüfung) und -kennzeichnung – über die Kontrolle der Sterilisation mittels Prozessindikator bis hin zur Freigabe und Dokumentation in der Patientenakte.

Siegelgerät ValiPak® PRO
Mittelpunkt des ValiDoc® PRO-Systems ist das validierbare ValiPak® PRO-Siegelgerät (hd 680 DEI-V, ab Version 3.0) Zusammen mit dem ValiScan®-Barcodescanner  (hawo IntelligentScan® Technologie) ist das Siegelgerät über den PrintBox Printserver mit dem ValiPrint®-Etikettendrucker verbunden. Es wird keine zusätzliche Computer-Peripherie benötigt, um wichtige Verpackungsinformationen zu erfassen und auf einem Etikett auszugeben. Das Siegelgerät überwacht die kritischen Prozessparameter Temperatur, Anpressdruck und Durchlaufgeschwindigkeit und alarmiert den Anwender bei Abweichungen. Sind die Siegelparameter während des Siegelns in Ordnung, wird dies auf dem Etikett angezeigt (Siegelparameter okay). Ist ein Parameter nicht in Ordnung, wird ein Etikett mit einem der Fehleranzeige entsprechenden Hinweis ausgegeben. Die Verpackung darf nicht verwendet werden.

Integration weiterer Verpackungssysteme
Werden zusätzlich einschlagbare Sterilisationsbögen (wrapping) oder wiederverwendbare Sterilisierbehälter (Container) verwendet, kann dem System nach der geforderten Sichtprüfung (siehe RKI Empfehlung) mitgeteilt werden, ob diese bestanden wurde oder nicht. Je nach Ergebnis der Sichtprüfung wird ein Etikett mit entsprechendem Vermerk ausgedruckt. Wird ein Fehler festgestellt, darf die Verpackung nicht verwendet werden. Alle geforderten Informationen wie Chargennummer, Name des Verpackers und Produktbezeichnung werden mit Hilfe des einfach zu bedienenden ValiScan®-Barcodescanners und einer individuell erstellten Barcodeliste an das ValiPak® PRO-Siegelgerät übertragen. Diese Informationen werden nach erfolgreicher Siegelung oder bestandener Sichtprüfung auf einem Etikett für die Verpackungskennzeichnung ausgegeben. Nach erfolgter Anwendung der Instrumente kann das Etikett von der Verpackung abgezogen und in die Patientenakte geklebt werden. Andere Barcodes mit Chargennummern oder von externen Systemen generierte Chargennummern (z. B. RDG oder Sterilisator) können durch die mitgelieferte Software oder eine Smartphone-App in einen für den ValiScan®-Barcodescanner lesbaren Barcode umgewandelt werden. Diese Information wird dann automatisch dem Chargensymbol des Etiketts zugeordnet und gedruckt.

Etikettendrucker ValiPrint®
Zusammen mit den praktischen Indikator-Etiketten sorgt er für eine gesetzeskonforme Kennzeichnung des Instrumentes. Denn alle zuvor eingelesenen und verarbeiteten Informationen werden auf dem Etikett ausgegeben und können auf der Verpackung aufgeklebt werden. Auf jedes Etikett wird ein HIBC (Health International Bar Code) mit allen Angaben des Etiketts sowie den Prozessparametern gedruckt. Der integrierte Prozessindikator (ISO 11140-1, Klasse 1) zeigt an, ob das verpackte Instrument bereits sterilisiert wurde oder nicht. Nach der Verwendung der Instrumente bei der Behandlung können alle Etiketten in die Patientenakte eingeklebt werden. Somit kann stets nachgewiesen werden, dass jedes verwendete Instrument, Set oder Container ordentlich verpackt und sterilisiert wurde. Das Gehäuse des Druckers hat eine antibakterielle Beschichtung und das Bedienfeld beinhaltet eine nach JIS Z 2801 getestete antibakterielle Substanz.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verpackungsmaschinen

hm 950 DC-V/VI NanoPak

Das neue NanoPak Siegelgerät übertrifft alles, was es bisher in Punkto Siegelgeräte gegeben hat, also smarte Bedienung, volle Digitalisierung, Vernetzbarkeit und Nachhaltigkeit ganz im Sinne des Industrie 4.0 Gedanken.

Das Design des NanoPak lehnt sich an das preisgekrönte Design der hawo Generation-Easy-Reihe an. Die Geräte dieser Produktgeneration haben wir für die hohen Ansprüche an Professionalität, Ästhetik und Solidität - unter Berücksichtigung höchster Sicherheitsrichtlinien - in Praxen und AEMP‘s in Krankenhäusern entwickelt.

Das NanoPak ist in Edelstahl, sowie in den Farben Diamantschwarz, Weiß und Original Orange erhältlich. Die Farbe Original Orange greift die Farbe der ersten hawo Siegelgeräte auf, die nach der Gründung ausgeliefert wurden.

AppCtrl – Touchscreen
Das NanoPak ist das leistungsstärkste Siegelgerät von hawo. Unter der Haube steckt ein High-End Prozessor, der dafür sorgt, dass dem NanoPak nicht so schnell die Puste ausgeht. Ein 4,3 Zoll Touchscreen und das Linux Betriebssystem in Verbindung mit den AppCtrl Bedienapplikationen, über das sich sämtliche Geräte- und Programmierfunktionen direkt aufrufen lasssen, machen die Bedienung und die Validierung zum Kinderspiel.

DocLink – Kommunikation
Dank des innovativen DocLink Kommunikationsmoduls lässt sich das NanoPak einfach an Chargendokumentationssysteme anbinden. DocLink verfügt über USB A/B und RS 232 Schnittstellen. Eine zusätzliche Ethernet Schnittstelle macht das NanoPak netzwerkfähig.

DataMatic – USB Datentransfer
Dank DataMatic-Technologie lassen sich alle Daten lückenlos auf einem handelsüblichen USB Stick aufzeichnen.

SizeMatic – Beutellängenermittlung
Das NanoPak ist das erste Durchlaufsiegelgerät mit SizeMatic-Funktion. Zu lange oder zu kurze Sterilisationsbeutel gehören der Vergangenheit an, denn über den optionalen Scanner und die SizeMatic-Scala lässt sich die Länge eines Instrumentes einlesen. Die optimale Beutellänge wird anschließend automatisch berechnet und im Bildschirm angezeigt. Sämtliche normativ relevanten Sicherheitsabstände werden bei der Berechnung berücksichtigt.

IntelligentScan – Programmierung
Das NanoPak lässt sich wie gewohnt mit einem Scanner bedienen. Die Eingabe von Daten wird damit noch komfortabler und sicherer. Bei der hawo IntelligentScan-Technologie werden über die PC-Software zuvor alle notwendigen Gerätekonfigurationen für die verschiedensten Verpackungsmaterialien, Druck- und Personaldaten sowie komplette Druckreihenfolgen eingegeben.

FontMatic – Drucker
Der neue Drucker des NanoPak ist in der Lage, neben den geforderten Textinformationen, auch Barcodes auszudrucken. Die Auswahl erfolgt einfach über die Druck Applikation. Die patentierte FontMatic-Technologie passt die Schriftgröße automatisch an die Verpackungsbreite an.

SealPeak – Siegelnahtfestigkeit
Bei der Siegelnaht kommt die bewährte hawo SealPeak Technologie zum Einsatz. hawo SealPeak-Siegelnähte sind 12 mm breite Flachnähte, die im Zentrum eine sogenannte Barriere mit enorm hoher Festigkeit aufweisen, den SealPeak. Die Siegelnahtfestigkeit nimmt von den Außenbereichen bis hin zum SealPeak stetig zu. Diese weichen Kanten haben den Vorteil, dass Instrumente an den Kanten nicht ausbrechen, sondern sanft in die Naht eindringen und von dem SealPeak im Zentrum aufgefangen werden. SealPeak Siegelnähte haben darüber hinaus hervorragende Peeleigenschaften ohne Papierabfaserungen. Selbst wenn die Peelrichtung anwenderseits nicht eingehalten wird. Selbstverständlich ist das NanoPak ist für das Versiegeln aller bekannten siegelbaren vorgefertigten Sterilbarrieresysteme, unbeschichtetes Tyvek sowie polyolefine Verpackungen geeignet.

ValiUp – Validierung
Das NanoPak ist mit der neuen geräteintegrierten Funktion zur Ermittlung der optimalen Siegeltemperatur im Rahmen der Prozessvalidierung ausgestattet (ValiUp). Dieses innovative Tool richtet sich exakt nach den vorgegebenen Verfahren der DGSV-Leitlinie für die Validierung von Verpackungsprozessen sowie dem neuen internationalen Leitfaden CEN ISO/TS 167752.

GreenTek – Nachhaltigkeit
Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind kein Selbstzweck. Das NanoPak setzt konsequent auf ressourcenschonendes Design mit einer völlig neuartigen Siegeltechnologie, die mit einem Bruchteil der Energie vergleichbarer Geräte auskommt. Die Heizung erreicht in Rekordzeit die Betriebstemperatur und arbeitet mit einem hocheffizienten 24 Volt System, das die Leistungsabnahme auf ein Minimum reduziert. Die Stand-by-Funktion bzw. Abschaltautomatik bei Nichtgebrauch rundet das GreenTek-Konzept von hawo ab. Ganz ohne Kompromisse bei der Qualität der Siegelergebnisse.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verpackungsmaschinen

hm 3010 DC-V / hm 3020 DC-V / hm 3010 DC-VI

Die validierbaren Durchlaufsiegelgeräte hm 3010 DC-V / hm 3020 DC-V / hm 3010 DC-VI mit Drucker und hawo IntelligentScan erfüllen alle Voraussetzungen, die für eine Prozessvalidierung nach EN ISO 11607-2, die daraus resultierenden Anforderungen der DGSV-Leitlinie zur Validierung des Siegelprozesses sowie die Anforderungen der KRINKO/BfArM Empfehlung.

Funktionalität
Die Dateneingabe via Touchscreen oder der mitgelieferten hawo Prozessdokumentationssoftware vereinfachen die Bedienung der Siegelgeräte für den Einsatz in Krankenhäusern und Kliniken (hm 3010/3020 DC-V) sowie der medizinischen Industrie (hm 3010 DC-VI). Eine sehr komfortable Menüsteuerung und Dateneingabe per Farb- Touchscreen oder per mitgelieferter Software hs 3000 PC-PT zeichnen diese Durchlaufsiegelgeräte aus. Alternativ können die Siegelgeräte auch ganz einfach per Barcodescanner programmiert und bedient werden.

Während des Siegelvorgangs werden die kritischen Parameter Siegeltemperatur, Anpressdruck und Durchlaufgeschwindigkeit automatisch überwacht. Ist einer der Parameter nicht in Ordnung, wird der Anwender akustisch informiert und der Siegelvorgang gestoppt. Weiterhin verfügen die Durchlaufsiegelgeräte hm 3010 DC-V / hm 3020 DC-V / hm 3010 DC-VI über mehrere PC-Schnittstellen zur Anbindung an die Praxissoftware zur Prozess- und Chargendokumentation (RS 232, Ethernet und USB). Das Durchlaufsiegelgerät von hawo garantiert damit eine effiziente und reproduzierbare Verpackung bei hohem Instrumentenaufkommen.

Integrierter Drucker
Die Durchlaufsiegelgeräte hm 3010 DC-V / hm 3020 DC-V / hm 3010 DC-V besitzen einen integierten Drucker (hm 3010 DC-V und hm 3010DC-VI einzeilig, hm 3020 zweizeilig). Damit können während des Siegelprozesses die normativ geforderten Informationen (DIN 58953-7) direkt auf die Verpackung gedruckt werden (Symbole nach EN 980). Dank FontMatic erkennen die Geräte die Breite des Siegelmaterials und passen die Schriftgröße des Aufdrucks automatisch an. Versehentliches Drucken über den Folienrand hinaus hat damit ein Ende.

Flexibilität
Das hawoflex-Siegelsystem passt sich an jedes Material an. Somit wird auch bei unterschiedlicher Materialdicke eine einwandfreie, vollflächige Siegelnaht erreicht. Die spezielle hawoflex-Siegelnaht garantiert optimale Verschlusssicherheit und Siegelnahtfestigkeit.

Ergonomie und Pflege
Arbeitsprozesse in der Instrumentenaufbereitung sollen maximal einfach und komfortabel sein. Deshalb ist die Einheit auf eine ideale Ausnutzung der Arbeitsfläche ausgerichtet. Die Wartung ist dank weniger Verschleißteile auf ein Minimum reduziert. Der Farbbandwechsel des Druckers erfolgt ganz einfach von der Gerätevorderseite.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verpackungsmaschinen

hm 880 DC-V

Mikroprozessorgesteuertes Durchlaufsiegelgerät mit Drucker und hawo IntelligentScan für die Verpackung von siegelbaren Klarsichtbeuteln und -schläuchen (SBS).

Das Durchlaufsiegelgerät hm 880 DC-V dient dem Versiegeln von siegelbaren Beuteln und Schläuchen (Sterilbarrieresysteme SBS) in Krankenhäusern (ZSVA) und der medizinischen Industrie. Das hm 880 DC-V verfügt über sämtliche Top-Technologien von hawo und setzt die Benchmark in dieser Geräteklasse. Der Siegelprozess des hm 880 DC-V ist im Rahmen der EN ISO 11607-2 voll validierbar und erfüllt die Anforderungen der KRINKO/BfArM Empfehlung.

Funktionalität
Das hm 880 DC-V verfügt über ein übersichtliches Tastaturdisplay und LC-Display. In dieser zentralen Bedieneinheit sind sämtliche Gerätefunktionen und -einstellungen übersichtlich für den Anwender angeordnet. Mit der optionalen PC-Tastatur hm 850 K können Daten noch einfacher eingegeben werden. Das hm 880 DC-V lässt sich auch mit dem optionalen Barcodescanner hm 780 BR und der beiliegenden PC-Software hs 780 BR einfach programmieren und bedienen (hawo IntelligentScan). Während des Siegelvorgangs werden die kritischen Parameter Siegeltemperatur, Anpressdruck und Durchlaufgeschwindigkeit automatisch überwacht. Ist einer der Parameter nicht in Ordnung, wird der Anwender akustisch informiert und der Siegelvorgang gestoppt. Weiterhin verfügt das hm 880 DC-V über mehrere PC-Schnittstellen zur Anbindung an die Praxissoftware zur Prozess- und Chargendokumentation (RS 232, Ethernet und USB). Das Durchlaufsiegelgerät von hawo garantiert damit eine effiziente und reproduzierbare Verpackung bei hohem Instrumentenaufkommen.

Integrierter Drucker
Das hm 880 DC-V besitzt einen integierten Drucker. Damit können während des Siegelprozesses normativ geforderten Informationen (DIN 58953-7) direkt auf die Verpackung gedruckt werden (Symbole nach EN 980). Dank FontMatic erkennt das hm 880 DC-V die Breite des Siegelmaterials und passt die Schriftgröße des Aufdrucks automatisch an. Versehentliches Drucken über den Folienrand hinaus hat damit ein Ende.

Flexibilität
Das hawoflex-Siegelsystem passt sich an jedes Material an. Somit wird auch bei unterschiedlicher Materialdicke eine einwandfreie, vollflächige Siegelnaht erreicht. Die spezielle hawoflex-Siegelnaht garantiert optimale Verschlusssicherheit und Siegelnahtfestigkeit.

Ergonomie und Pflege
Arbeitsprozesse in der Instrumentenaufbereitung sollen maximal einfach und komfortabel sein. Deshalb ist die Einheit auf eine ideale Ausnutzung der Arbeitsfläche ausgerichtet. Die Wartung ist dank weniger Verschleißteile auf ein Minimum reduziert. Der Farbbandwechsel des Druckers erfolgt ganz einfach von der Gerätevorderseite.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verpackungsmaschinen

hm 850 DC-V

Mikroprozessorgesteuertes Durchlaufsiegelgerät mit Drucker für die Verpackung von siegelbaren Klarsichtbeuteln und -schläuchen (SBS).

Das Durchlaufsiegelgerät hm 850 DC-V dient dem Versiegeln von siegelbaren Beuteln und Schläuchen (Sterilbarrieresysteme SBS) in Krankenhäusern (ZSVA) und der medizinischen Industrie. Der erfolgreiche Klassiker hm 850 DC-V wurde in Details überarbeitet und an das aktuelle Design angepasst. Der Siegelprozess des hm 850 DC-V ist im Rahmen der EN ISO 11607-2 voll validierbar und erfüllt die Anforderungen der KRINKO/BfArM Empfehlung.

Funktionalität
Das hm 850 DC-V verfügt über ein übersichtliches Tastaturdisplay und LC-Display. In dieser zentralen Bedieneinheit sind sämtliche Gerätefunktionen und -einstellungen übersichtlich für den Anwender angeordnet. Mit der optionalen PC-Tastatur hm 850 K können Daten noch einfacher eingegeben werden. Während des Siegelvorgangs werden die kritischen Parameter Siegeltemperatur und Anpressdruck automatisch überwacht. Ist einer der Parameter nicht in Ordnung, wird der Anwender akustisch informiert und der Siegelvorgang gestoppt. Weiterhin verfügt das hm 850 DC-V über eine PC-Schnittstelle zur Anbindung an die Praxissoftware zur Prozess- und Chargendokumentation. Das Durchlaufsiegelgerät von hawo garantiert damit eine effiziente und reproduzierbare Verpackung bei hohem Instrumentenaufkommen.

Integrierter Drucker
Das hm 850 DC-V besitzt einen integierten Drucker. Damit können während des Siegelprozesses normativ geforderten Informationen (DIN 58953-7) direkt auf die Verpackung gedruckt werden (Symbole nach EN 980). 

Flexibilität
Das hawoflex-Siegelsystem passt sich an jedes Material an. Somit wird auch bei unterschiedlicher Materialdicke eine einwandfreie, vollflächige Siegelnaht erreicht. Die spezielle hawoflex-Siegelnaht garantiert optimale Verschlusssicherheit und Siegelnahtfestigkeit.

Ergonomie und Pflege
Arbeitsprozesse in der Instrumentenaufbereitung sollen maximal einfach und komfortabel sein. Deshalb ist die Einheit auf eine ideale Ausnutzung der Arbeitsfläche ausgerichtet. Die Wartung ist dank weniger Verschleißteile auf ein Minimum reduziert. Der Farbbandwechsel des Druckers erfolgt ganz einfach von der Gerätevorderseite.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verpackungsmaschinen

hm 780 DC-V

Mikroprozessorgesteuertes Durchlaufsiegelgerät mit Drucker und hawo IntelligentScan für die Verpackung von siegelbaren Beuteln und Schläuchen (SBS) im Arzt- und Klinikbereich.

Das validierbare Siegelgerät hm 780 DC-V mit integriertem Drucker erfüllt sämtliche Anforderungen an den Einsatz in Arzt- und Zahnarztpraxen sowie in Krankenhäusern. Der Siegelprozess des hm 780 DC-V ist im Rahmen der EN ISO 11607-2 voll validierbar und erfüllt die Anforderungen der KRINKO/BfArM Empfehlung. Das Gerät lässt sich einfach mittels seitlich angeordneter Kontrolleinheit programmieren. Alternativ können die Siegelgeräte auch ganz einfach per Barcodescanner programmiert und bedient werden.

Funktionalität
Das Siegelgerät hm 780 DC-V verfügt über den intuitiv bedienbaren hawo Prozess-Controller htr 780. In der zentralen Bedieneinheit sind sämtliche Gerätefunktionen und -einstellungen übersichtlich für den Anwender angeordnet. Noch einfacher wird die Programmierung und Bedienung mittels der mitgelieferten Software hs 780 PC. Diese ermöglicht die einfache Programmierung des Gerätes über einen PC. Die optionale Erweiterung der Software (hs 780 PC-PT) ermöglicht weiterhin die kontinuierliche Dokumentation der kritischen Prozessparameter auf dem PC.

Integrierter Ducker
Während des Siegelprozesses können normativ geforderte Informationen (DIN 58953-7) direkt auf die Verpackung gedruckt werden (Symbole nach EN 980). Dank FontMatic passt sich die Druckgröße automatisch an die Folienbreite an.

Ergonomie und Pflege
Arbeitsprozesse in der Instrumentenaufbereitung sollen maximal einfach und komfortabel sein. Deshalb ist die Einheit auf eine ideale Ausnutzung der Arbeitsfläche ausgerichtet. Die Wartung ist dank weniger Verschleißteile auf ein Minimum reduziert. Der Farbbandwechsel des Druckers erfolgt ganz einfach von der Gerätevorderseite.

Ökologie
Bei der Entwicklung wurde Wert auf einen geringen Materialverbrauch, wenig Verschleiß und niedrigen Stromverbrauch gelegt (hawo Green Tek). Dank eines neuartigen Siegelsystems im hm 780 DC-V benötigen dieses mit nur 390 Watt deutlich weniger Strom als vergleichbare Produkte dieser Klasse. Wird das Durchlaufsiehgelgerät nicht benötigt, schaltet der Motor automatisch ab und das Gerät in den Stand-by-Modus.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

hawo ist ein weltweit führender Hersteller von Verpackungssystemen. Hier erfahren Sie mehr über uns und die Zusammenarbeit mit uns.

Maßstäbe setzen
Innovation und Qualität stehen im Mittelpunkt unserer Unternehmensphilosophie. Diese beiden Werte lassen sich auf alle Bereiche, in denen wir uns bewegen, übertragen – egal ob unternehmensintern oder –extern.

Deshalb ist für uns nicht nur selbstverständlich, dass unsere Geräte sämtliche geltende Normen erfüllen – beispielsweise die neue DIN EN ISO 11607-2 sowie die EN 868- und DIN 58953-Reihen. hawo selbst ist nach der Norm ISO 9001:2008 zertifiziert. Alle unsere Produkte tragen darüber hinaus das CE Zeichen.

Wir entwickeln innovative Verpackungssysteme. Diese entsprechen höchsten Qualitätsstandards und werden ständig verbessert. Unser Entwicklungsteam hat die Augen am Markt, um Trends und Tendenzen frühzeitig zu erkennen und diese in innovative Produkte umzusetzen.

Dieser Anspruch setzt sich in unseren Beziehungen zu Kunden und Lieferanten fort. Eine intensive, zuverlässige und flexible Beratung spiegelt diesen Gedanken wider.

Durch diese Leitlinien ist unser Verhalten im Unternehmen geprägt. Eine freundliche, offene und verantwortungs- bewusste Atmosphäre fördert unsere Ziele.

Mehr Weniger