SuSoS AG aus Dübendorf auf der COMPAMED 2019 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe
Standverwaltung
Option auswählen
Hersteller Dienstleister

SuSoS AG

Lagerstr. 14, 8600 Dübendorf
Schweiz
Telefon +41 44 8018050
Fax +41 44 8018060
info@susos.com

Hallenplan

COMPAMED 2019 Hallenplan (Halle 8a): Stand E41

Geländeplan

COMPAMED 2019 Geländeplan: Halle 8a

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Auftragsfertigung: Komponenten
  • 01.05  Oberflächenbearbeitung
  • 01.05.03  Oberflächenbeschichtung
  • 03  Dienstleistungen
  • 03.03  Forschung
  • 03  Dienstleistungen
  • 03.04  Design und Entwicklung
  • 03.04.01  Produktdesign, Produktentwicklung

Produktdesign, Produktentwicklung

  • 03  Dienstleistungen
  • 03.09  Prüfdienstleistungen
  • 03.09.01  Materialprüfung

Unsere Produkte

Produktkategorie: Forschung

SuSoS Auftragsforschung für Oberflächen und Beschichtungen

Mit unserer Auftragsforschung für Oberflächen und Beschichtungen möchten wir Sie bei der Entwicklung neuer Produkte und Prozesse unterstützen. Bei der SuSoS AG setzen wir unsere Fähigkeit sowie langjährige Erfahrung chemische Wechselwirkungen zwischen Oberflächen und funktionellen Beschichtungen zu untersuchen, zu verstehen und zu beeinflussen bzw. zu verändern für Ihre Produkte und Anwendungen ein.

Dabei basiert die Entwicklung neuer Beschichtungssysteme auf einem Vier-Punkte-Prozess:

Situationsanalyse: Einschätzung der Ausgangslage

  • Kunden- und Partnergespräche
  • Literaturrecherche
  • Abwägung der Nutzen, Vor- und Nachteile für den Kunden
Projektdefinition: Festlegung flexibler modularer Projektschritte und Zielergebnisse

  • kontinuierliche Überprüfung und
  • Anpassung nach Kundenabsprache
F&E Dienstleistungen: Wissenschaftlich exakte, transparente wie auch wirtschaftlich rentabel Lösungen und Prototypproduktion dank

  • erfahrener Spezialisten und Fachkräfte
  • State-of-the-Art Analyse- und Präparationslabore und Infrastruktur
  • laufende Kontrolle und Protokollierung sämtlicher Entwicklungsstufen
Umsetzung: Einfache Projektrealisierung

  • Aktive Unterstützung während der gesamten Industrialisierung
  • neben eigenen Ressourcen auch Einsatz fachkundiger Partner
Neben diesem umfangreichen Service für Auftragsforschung für Oberflächen und Beschichtungen, bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit für Technologie-Anpassungen. Dabei evaluieren wir ob schon bestehende Dünnfilmtechnologien zu den Produkten und Anwendungen unserer Kunden passen. Manchmal genügen schon kleine Adaptionen an bestehenden Technologien um diese für die Anforderungen unserer Kunden zu optimieren. Unser Service beinhaltet anschliessend auch die Fertigung von Testsubstraten von hoher Qualität. Diese können einerseits mit unserem Oberflächen Analyseservice charakterisiert werden und andererseits können unsere Kunden die Substrate in ihren eigenen Versuchsaufbauten auf die erwünschte Funktion testen.

Nehmen auch Sie unseren Service für Auftragsforschung für Oberflächen und Beschichtungen in Anspruch! - Kontaktieren Sie uns und profitieren Sie bei der Entwicklung neuer Produkte von unseren Technologien und Know-how.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Oberflächenbeschichtung

SuSoS Medizin Technik - Beschichtungen

In der Medizin Technik bieten wir Ihnen mannigfaltige Möglichkeiten um Oberflächen zu bearbeiten und zu funktionalisieren. An vorderster Front können wir Ihnen mit unseren Non-fouling Beschichtungen helfen gegen die Adsorption und Vermehrung von Biofilmen auf Oberflächen zu kämpfen. Mit hochschmierenden Schichten können wir Sie dabei unterstützen sowohl den Komfort in der Handhabung von medizinischen Instrumenten als auch das Wohlbefinden der Patienten zu erhöhen. Stelle Sie sich zum Beispiel eine Injektionsnadel vor die einen so geringen Reibungswiderstand mit der Haut aufweist, sodass kein Schmerz mehr auftritt, oder hochschmierende Katheder die leichter und mit äusserst geringem Widerstand durch Blutgefässe geführt werden können.

Holen Sie sich hier ein paar Anregungen für Beschichtungsanwendungen im Medizin Technik Bereich:

  • Schmierende Beschichtung für medizinische Instrumente und Implantate
  • Antibakterielle, zellresistente Beschichtung für medizinische Instrumente
  • Verbesserte Gewebeintegration von Implantaten durch bioaktive Beschichtungen mit Peptiden oder Wachstumsfaktoren
  • Präparation von Oberflächen die selektive auf unterschiedliche Zelltypen reagieren

Mehr Weniger

Produktkategorie: Materialprüfung

SuSoS Medizin Technik - Analytik

Mit unserem Analyse-Service unterstützen wir Sie bei zahlreichen Fragestellungen. Wir können auf eine langjährige Erfahrung und Know-how zurückgreifen, sei es bei Schadensanalysen oder Qualitätskontrollen.

Wir können die chemische Oberflächenzusammensetzung von Implantaten, Stents, Kathetern oder ähnlichem bestimmen, ganz unabhängig vom jeweiligen Substratmaterial. Gerade in der Medizin, bei der verschiedenste Stoffe mit dem Körper eines Patienten in Kontakt kommen, ist das Verständnis über die Zusammensetzung der Produkte unerlässlich um die Sicherheit und Gesundheit der Patienten zu garantieren. So begleiten wir Sie etwa bei der Entwicklung und Einführung neuer Materialen und helfen auch bei der laufenden Qualitätssicherung mit. Darüber hinaus können wir mit unseren Messmethoden und Datenanalysen nicht nur quantitativ die chemische Oberflächenzusammensetzung ermitteln, sondern diese auch in Konzentration pro Fläche (z.B.: ng/nm2) umrechnen. So liefern wir Ihnen Angaben die sich leichter medizinisch relevanten Grenzwerten zuordnen lassen.

Neben der chemischen Oberflächenzusammensetzung können wir viele andere Merkmale eines Produktes charakterisieren, wie etwa Reibungseigenschaften oder Benetzbarkeit.

Hier finden Sie noch einige Projekte mit den wir bereits viel Erfahrung im Medizin Technik Bereich gesammelt haben:

  • Qualitätskontrolle von Zahnimplantatoberflächen (metallische sowie keramische Substrate)
  • Bestimmung der Kontaminations-Konzentrationen auf Zahnimplantaten
  • Analyse der chemischen Oberflächenzusammensetzung von Verfärbungen auf metallischen Stents nach unterschiedlichen Prozessschritten zur Bestimmung der Kontaminationsquelle
  • Alterungsstudien von Implantatmaterialien
  • Bestimmung des Reibungskoeffizienten verschiedener Stent- bzw. Katheteroberflächen

Mehr Weniger

Produktkategorie: Oberflächenbeschichtung

AziGrip4™ LUB - SuSoS Schmierende Beschichtungen für Medizin Technik

Um eine gute Pflege und Behandlung von Patienten zu gewährleisten, können schmierende Schichten auf medizinischen Geräten wie etwa Nadeln, Spritzen, Blasen- oder Herzkatheter von grossem Vorteil sein. Solche Beschichtungen sind üblicherweise hydrophil und bilden ein weiches Hydrogel-Kissen wenn sie in Wasser getaucht werden. Jede Beschichtung die auf einem invasiven medizinischen Gerät haftet, unterliegt den strengsten gesundheitlichen und regulatorischen Auflagen in Bezug auf Partikelbildung und Abnutzungserscheinungen (USP 788 "Particulate matter in injections"). SuSoS bieten Ihnen zwei verschiedene Varianten der AziGrip4™ LUB Beschichtung: eine hydrophile schmierende Beschichtung, welche sich bereits erfolgreich als konkurrenzfähige Komponente erwiesen hat, sowie eine Beschichtung die zwischen trockener Schmierung und nasser Schmierung nach Hydratisierung wechseln kann. Wir haben vielseitige Möglichkeiten und Technologien zum Aufbringen von Beschichtung sowie zur Bewertung dieser Beschichtungen. Diese Beschichtungen können wir entweder strukturiert als Pattern herstellen oder auch homogen auf der Oberfläche von kundenspezifischen Produktformen wie etwa Injektionsnadeln oder Kathetern aufbringen.

Beschichtung: AziGrip4™ LUB nass und trocken schmierende Beschichtung

Substrate: Glas, Metall, Nylon, PEBAX, etc.

Immobilisationsmechanismus: ein UV-C oder temperaturinduzierte Verknüpfung bietet eine starke Adhäsion zum Substrat und einen ausgezeichneten Widerstand gegen Verschleiss

Produktbesonderheiten:

  • Ausgezeichneter Widerstand gegen Verschleiss mit geringer Partikelbildung während einem Test mit Probe-Küvetten nach ASTM F2394-07 Norm
  • Niedriger Reibungskoeffizien (µ <0.05) bei nassen Bedingungen
  • Niedriger Reibungskoeffizien (µ <0.1) bei trockenen Bedingungen
  • Beschichtungsdicke kann an Kundenwünsche angepasst werden von etwa 100 nm bis einige Mikrometer
  • Biokompatibel
  • geringes Fouling-Verhalten
Typische Anwendungen:

  • Koronar-Katheter
  • Pumpen, Injektionsspritzen und Nadeln
  • Blasenkatheter

Mehr Weniger

Produktkategorie: Materialprüfung

SuSoS Röntgen Photoelektronen Spektroskopie - XPS

Röntgen Photoelektronen Spektroskopie (englisch: X-ray Photoelectron Spectroscopy – XPS) eignet sich ausgezeichnet zur Analyse der chemischen Zusammensetzung jeglicher Oberflächen. Ob fest oder in Pulverform mit XPS können die unterschiedlichsten Materialien untersucht werden. Selbst Rückstände aus Flüssigkeiten können, gefiltert und getrocknet, analysiert werden. Mit einer Informationstiefe von gerade einmal 10 nm ist XPS dabei extrem oberflächensensitiv. In Kombination mit schrittweisem Materialabtrag durch Argon-Ionen Sputtern können aber auch ganze Profile bis zu 1-2 μm Tiefe erstellt werden. Dank imaging-XPS (i-XPS) können Unterschiede in der Verteilung der Elemente nicht nur aufgespürt, sondern auch abgebildet und analysiert werden.
 
XPS, beruht auf dem photoelektrischen Effekt. Elektronen an der Oberfläche einer Probe werden durch Röntgenstrahlen angeregt, sodass sie sich von ihrem Atomkern lösen. Die Anzahl der freigesetzten Elektronen bei einer bestimmten Geschwindigkeit wird mittels einem Detektor gezählt. Aus der Geschwindigkeit mit der die Elektronen die Probenoberfläche dabei verlassen, kann die Bindungsenergie der jeweiligen Elektronen errechnet werden. Diese Bindungsenergie ist charakteristisch für einen bestimmten Bindungszustand eines Elements. Das heisst also man zählt wie viele Elektronen pro Bindungsenergie die Oberfläche verlassen. Somit können Rückschlüsse auf die chemische Zusammensetzung und Beschaffenheit der Oberfläche gezogen werden.

Beim Imaging XPS wird mit einem fokussierten Röntgenstrahl über die Oberfläche gerastert. Dadurch können Spektren an jedem Ort einer Fläche zurückverfolgt werden. So lassen sich XPS-Messwerte mit i-XPS deutlich schneller und einfacher erkennen, untersuchen und nachvollziehen. Somit kann eine genau Karte/Verteilung von Elementen über einen bestimmten Bereich der Oberfläche, z.B. eines Flecks oder einer Verunreinigung, erstellt werden.

Da wir an unserem XPS System den Durchmesser des Röntgenstrahls bis zu 10 μm verkleinern können, können sogar einzelne Merkmale von wenigen μm Grösse einfach analysiert werden. Nach oben ist die Skala weiter offen, da mit dem Rasterverfahren Flächen von bis zu 1400 x 1400 μm untersucht werden können.

Stärken der Technik

  • Qualitative und quantitative Analyse der Oberflächenzusammensetzung
  • Identifizierung von Bindungs- und Oxidationszuständen
  • Nachweis aller Elemente außer H und He
  • Messung der Dicke von Oberflächenbelegungen im Bereich von 1 bis 10 nm
  • Erstellung von Tiefenprofilen (10 nm - 2 μm)
  • Erstellung von Schichtaufbau und -verteilungsmodellen
  • Möglichkeit zur zweidimensionalen Abbildung der Elementverteilung (imaging-XPS)
Materialien und Geometrien

  • Vakuumbeständige Festkörper aus Metall, Keramik oder Kunststoff
  • Leitende & isolierende Proben
  • Durchmesser: bis 95 mm / Höhe: max. 10 mm
  • Pulver, Textilgewebe und strukturierte Oberflächen

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Wir wollen Sie mit unseren hauchdünnen Oberflächentechnologien inspirieren. Mit nur wenigen Nanometern Beschichtung können Sie die Eigenschaften Ihrer Produkte verändern, ganz nach den Worten von Paul Valéry (franz. Philosoph, 1871-1945) „Das Geringste bewirkt das Meiste!“

  • Wir möchten, dass Sie mit unseren individuellen Beschichtungen die Oberfläche Ihrer Produkte nach Ihren ganz eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten.
  • Für Sie setzen wir stetig auf technischen Fortschritt und verbessern kontinuierlich unsere Leistung.
  • Als Unternehmen wollen wir zusammen mit Ihnen wachsen und dabei stets Nachhaltigkeit und Ihre Zufriedenheit als Kunde im Auge behalten.
  • Unsere Motivation und unser Engagement soll Sie für die mannigfaltigen Aspekte der Oberflächen-Technologie begeistern.

Mehr Weniger