Medical Inventi S.A. aus Lublin auf der MEDICA 2018 in Düsseldorf -- COMPAMED Messe

Medical Inventi S.A.

Wincentego Witosa Avenue 16, 20-315 Lublin
Polen

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
World Expo International Sp. z o.o.

Hallenplan

MEDICA 2018 Hallenplan (Halle 16): Stand D53

Geländeplan

MEDICA 2018 Geländeplan: Halle 16

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.03  Chirurgie und Endoskopie, Geräte für die
  • 01.03.03  Instrumente und Geräte für die Abdominalchirurgie und Allgemeinchirurgie

Instrumente und Geräte für die Abdominalchirurgie und Allgemeinchirurgie

Unsere Produkte

Produktkategorie: Instrumente und Geräte für die Abdominalchirurgie und Allgemeinchirurgie

FlexiOss®

FlexiOss®, das gemeinhin als „künstlicher Knochen“ bezeichnet wird, ist ein Knochenersatzmaterial, das sich nach seiner Implantation gut mit dem Knochen des Patienten integriert und so den Effekt der Bildung eines Eigenknochens bewirkt. Dadurch entfällt die Notwendigkeit einer wiederholten Operation zur Entfernung des Implantats, was dem Patienten insbesondere zusätzlichen Stress und Schmerz erspart.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

MEDICAL INVENTI wurde als eine Initiative der akademischen Gemeinschaft der Medizinischen Universität Lublin und des privaten Kapitals gegründet, um wissenschaftliche Forschung zum Zwecke der Prävention und des Schutzes der menschlichen Gesundheit zu kommerzialisieren.

Die Leistung des Forschungsteams unter der Leitung von Prof. Dr. hab. Grażyna Ginalska bestand in der Entwicklung eines Knochenersatz-Biomaterials, das eine originelle Lösung im Bereich moderner Implantatpräparate der 3. Generation darstellt, und zwar im Hinblick auf die mit dem Knochengewebe biokompatible Zusammensetzung, die Bioaktivität, die Auswirkungen auf die Knochenregeneration und Unterstützung des Knochenaufbauprozesses sowie die chirurgische Manövrierfähigkeit und Elastizität. Die in den letzten Jahren unter Verwendung von neuem Material durchgeführten Eingriffe betrafen die Füllung von Zahnfächern, die Behandlung von Fisteln und die Füllung von Knochendefekten nach Verletzungen von Gliedmaßen. Das implantierte Biomaterial zeigte positive Effekte wie Ungiftigkeit, allmähliche biologische Abbaubarkeit und fortschreitende Knochenrekonstruktion, wodurch eine erneute Operation zur Entfernung des Implantats entfällt.

Seit seiner Gründung befasst sich das Unternehmen mit der Vermarktung der rechtlich geschützten Erfindung mit der Bezeichnung „Bioaktives Komposit und das Verfahren zur Herstellung des bioaktiven Komposits“ (Beschluss des Patentamtes der Republik Polen vom 5. März 2010, Schutzkategorie und Schutznummer: WYN: (11) 206394). Das Präparat unterliegt auch auf dem Gebiet ausgewählter europäischer Länder dem Patentschutz („Bioactive composite and process for the production of the bioactive composite“; European patent No 2421570 B1).

Mehr Weniger