Medizintechnik – gedruckt, gegossen, gelasert

Medizintechnik – gedruckt, gegossen, gelasert

Bild: Mikrosystemtechnik auf der COMPAMED; Copyright: Messe Düsseldorf

Warum Sie unbedingt virtuell teilnehmen sollten: Das ist neu für Sie in 2020!

So machen wir mit der virtual.COMPAMED aus Herausforderungen neue Chancen
– nutzen Sie Ihre und machen Sie mit!

Aussteller von Mikrotechnik finden

Bild: Screenshot Produktkategorien; Copyright: COMPAMED.de

virtual.COMPAMED HIGH-TECH FORUM by IVAM

Session: Equipment manufacturer meets component manufacturer - 16. November 2020

Session: Printed diagnostics and 3D-printing - 16. November 2020

News aus dem COMPAMED-Magazin

Mood Image
Studie: Wichtiger Beitrag in der Spintronik bislang zu wenig berücksichtigt
Die Bewegung von Elektronen kann einen deutlich größeren Einfluss auf spintronische Effekte haben als bisher angenommen. Das hat ein internationales Team unter Leitung von Physikerinnen und Physikern der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) herausgefunden.
Mehr lesen
Revolutionäre Hochleistungsmikroskopie für Göttinger Exzellenzcluster MBExC
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft und das Land Niedersachsen fördern die Anschaffung eines Instrumentariums für Kryo-Elektronenmikroskopie/-tomographie für Forschende um UMG-Professor Dr. Rubén Fernández-Busnadiego am Exzellenzcluster MBExC. Beschaffung und Umbau wurden mit insgesamt rund 7,3 Millionen Euro gefördert.
Mehr lesen
Den KMU bei der Entwicklung innovativer Ultraschallsensoren helfen
Drei Fraunhofer-Institute entwickeln gemeinsam eine Anwendungsplattform, welche auch KMUs den Einsatz von Mikromechanischen Ultraschall-Wandlern ermöglicht. In einem ersten Schritt finden dazu ab Juli Workshops statt, um die gute Integrierbarkeit von MUTs in bereits bestehende Systeme aufzuzeigen.
Mehr lesen
Batterieforschung: Mehr Kapazität durch verbesserte Sauerstoffchemie
Mobile Geräte mit längerer Laufzeit – Lithium-Ionen-Batterien mit einer höheren Energiedichte könnten vieles ermöglichen. Die größten Kapazitäten werden theoretisch mit sauerstoffbasierter Chemie erreicht, praktisch sind die Möglichkeiten begrenzt. Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie haben nachgewiesen, wie der Einsatz von speziellen Silikaten Oxidationsprozesse mildern kann.
Mehr lesen
Graphen: Alles unter Kontrolle!
Wie lassen sich große Datenmengen möglichst schnell übertragen oder verarbeiten? Ein Schlüssel dazu könnte Graphen sein.
Mehr lesen
Medizinische Diagnostik: Tattoo aus Goldnanopartikeln
Farbänderungen von unter die Haut implantierten Goldnanopartikeln zeigen Änderung von Stoffkonzentrationen im Körper an.
Mehr lesen
Auf Künstlicher Intelligenz beruhende Tumor-Operationen
Tumor-Operationen im Bereich des Enddarms erfolgen entlang einer millimeterdünnen Schicht, die an wichtige Nerven grenzt. Werden diese geschädigt, kann dies zu Inkontinenz und Störungen der Sexualfunktion führen.
Mehr lesen
Die Elektronik-Zuverlässigkeit fest im Blick
Durch das Reduzieren von Fehlerraten die Lebensdauer elektronischer Komponenten deutlich erhöhen: Dieses Ziel verfolgt die europäische Forschungsinitiative Intelligent Reliability 4.0 (iRel40). Die beteiligten Partner aus dreizehn Ländern wollen dafür die Zuverlässigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette optimieren – vom Wafer über den Chip und sein Package bis hin zum kompletten System.
Mehr lesen

NETWORKING PLAZA - Matchmaking für Besucher und Aussteller

Foto: Shake hands © shutterstock_302201210