Bionik: Die Lösung des Problems gibt es vielleicht schon