Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Bild: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter

COMPAMED 2019 - Bald geht es los!

Sehr geehrte Damen und Herren,

noch drei Mal schlafen, dann beginnen die COMPAMED und Ihre Schwestermesse die MEDICA! Wir sind wieder gespannt auf vier Tage mit tollen Ausstellern, interessanten Vorträgen und spannenden Innovationen. Damit Sie sich bereits jetzt auf die Messe einstimmen können, haben wir in unserem Special zur COMPAMED 2019 bereits einige spannende Themen herausgepickt.

Viel Spaß beim Lesen und eine gute Anreise zur Messe Düsseldorf wünscht

Simone Ernst
Redaktion COMPAMED.de

Inhalt

Special: COMPAMED 2019
Video: Spannungsrisse
Newsletter-Service
Newsletter-Archiv
RSS-Service

Mikroskopie: Rastertunnelmikroskop zeigt Magnetismus in atomarer Auflösung

Mikro- und Elektrotechnik

Wissenschaftler aus Frankreich, Spanien und Deutschland haben einen Durchbruch bei der Vermessung magnetischer Strukturen erzielt. Den Forschern der Universität Straßburg sowie der Forschungszentren in San Sebastián und Jülich ist es gelungen, die magnetischen Momente bis auf die atomare Ebene sichtbar zu machen.
mehr lesen
Nach oben

Sensoren: Forscherteam entwickelt "elektronische Haut"

Mikro- und Elektrotechnik

Durch den geschickten Einsatz von Magnetfeldern konnten Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) und der Johannes Kepler Universität Linz erstmals einen elektronischen Sensor entwickeln, der gleichzeitig Reize sowohl berührungslos als auch durch den direkten Kontakt verarbeiten kann.
mehr lesen
Nach oben

Spannungsrisse: Gefahr für Kunststoffbauteile in der Medizintechnik

COMPAMED-Video

Bild: Vorschaubild zum aktuellen Video
Bauteile aus Verbundwerkstoffen unterliegen bei häufigem Gebrauch Verschleißerscheinungen, die sich durch Spannungsrisse bemerkbar machen können. Wie diese sich äußern und was Forscher dagegen tun möchten, erfahren Sie im Video!
Hier geht's zum Video!
Spannungsrisse: Gefahr für Kunststoffbauteile in der Medizintechnik
Mehr Videos im MediaCenter
Nach oben

Mikroskopie: Synapsen in 3D

Maschinenbau- und Verfahrenstechnik

Unser Gehirn besteht aus unzähligen Nervenzellen, die Signale von einer Zelle zur nächsten weiterleiten. Einen Schlüssel, um zu verstehen, wie unser Gedächtnis funktioniert, liefern die Verbindungen zwischen diesen Zellen, die Synapsen.
mehr lesen
Nach oben

Materialforschung: Bakterien einfach aufspießen

Materialien und Produktion

Tausende von Patienten müssen sich jedes Jahr Operationen und einer Antibiotikatherapie unterziehen, weil Keime ihr Implantat besiedelt haben. Ein Team aus Medizin und Materialforschung der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat einen Weg gefunden, die Anheftung von Bakterien an Implantate wie künstliche Gelenke zu verhindern.
mehr lesen
Nach oben

Mikroelektronik: Innovationsschub mit Materialeigenschaft

Innovationen

Zur Entwicklung permanenter Datenspeicher oder Mikroantriebe, zum Beispiel für Lautsprecher, forscht die Wissenschaft schon lange an sogenannten ferroelektrischen Materialien. Sie können ihre elektrische Ausrichtung ändern. Für die industrielle Anwendung waren sie allerdings zu wenig leistungsfähig oder zu unzuverlässig.
mehr lesen
Nach oben

COMPAMED 2019 - Viele spannende Themen erwarten die Besucher

COMPAMED-Special

Bild: Eingangshalle der Hallen 8 ; Copyright: Messe Düsseldorf
Die COMPAMED 2019 verspricht wieder eine spannende Sache für Besucher und Aussteller zu werden. Wir möchten Ihnen schon jetzt Lust auf die Messe machen und haben uns umgehört, was Sie erwarten können!
Lesen Sie mehr im aktuellen Special!
COMPAMED 2019 - Viele spannende Themen erwarten die Besucher
Nach oben

Chemiker der Uni Bonn lüften langjähriges Rätsel

Werkstoffwissenschaften

Die Photochemie nutzt Licht als Aktivierungsenergie, um etwa umweltverträgliche Kunststoffe herzustellen. Als Voraussetzung muss vorher die Quantenausbeute experimentell bestimmt werden. Hierfür wird seit 1956 ein Ferrioxalat-Aktinometer verwendet. Wie es chemisch funktioniert, blieb im Dunkeln. Ein Team aus Chemikern und einem Bachelor-Studenten der Universität Bonn hat das Rätsel nun gelüftet.
mehr lesen
Nach oben

3D-Druck: Nachhaltigkeit dank Kunststoff aus Cellulose

Werkstoffwissenschaften

Dr. Roland Bayer, DuPont Nutrition & Biosciences, erhält am 20. November den Meyer-Galow-Preis für Wirtschaftschemie. Gemeinsam mit seinem Team hat er einen neuartigen Kunststoff entwickelt und erfolgreich am Markt eingeführt, der als wasserlösliches Stützmaterial für den 3D-Druck dient und danach vollständig wiederverwendet werden kann.
mehr lesen
Nach oben

Implantate: die lösliche Schraube

Werkstoffwissenschaften

Was mit orthopädischen Schrauben aus Magnesium nach der Implantation im Körper passiert, ist weitgehend unbekannt. Empa-Forscher analysieren die Korrosionsmechanismen von Magnesium, um optimale Legierungen und orthopädische Schrauben mit funktionalisierten Oberflächen zu entwickeln.
mehr lesen
Nach oben

Allgemeine Unternehmensnews

MDR und IVDR: Die Herausforderung beginnt beim internen Projektmanagement

Metecon GmbH

mehr lesen
Mannheim:    Die Hersteller stöhnen über die Komplexität der neuen Verordnungen und deren drängende Eile zur Umsetzung. Aber selbst wer genau weiß, was zu tun ist, steht vor einer nicht zu...
Nach oben

Allgemeine Unternehmensnews

Das Komplettpaket für Diagnostikunternehmen - OPTIMA life science auf der MEDICA 2019

OPTIMA life science GmbH

mehr lesen
Füllen, Beschichten und Verpacken von Diagnostik-Produkten – das alles beherrscht der Geschäftsbereich Optima Life Science der Optima Unternehmensgruppe aus Schwäbisch Hall (Deutschland). Mit der...
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.