Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Bild: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter

Holz auf der Haut – nachhaltige Sensoren

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Haut ist nicht nur unser größtes Organ, sondern auch das funktionell vielseitigste. Sie dient der sinnlichen Wahrnehmung, schützt uns vor Umwelteinflüssen und verrät so einiges über unsere körperliche Verfassung. Medizinisch relevante Werte über die Haut zu messen, ist nichts Neues. Dafür 3D-gedruckte Sensoren zu verwenden, ebenfalls nicht. Aber haben Sie schon einmal etwas von Sensoren aus Holz gehört? Erfahren Sie mehr über die biologisch abbaubaren Analysechips in den News!

Eine herbstliche Woche wünscht

Elena Blume
Redaktion COMPAMED.de

Inhalt

Special: Verpackungen für die Medizintechnik
Newsletter-Service
Newsletter-Archiv
RSS-Service

IVAM-Produktmarkt auf der COMPAMED 2019

Mikro- und Elektrotechnik

Die COMPAMED, die jährlich angegliedert an die Messe MEDICA stattfindet, ist der international führende Marktplatz für Zulieferer der medizinischen Fertigung. Aussteller aus der ganzen Welt kommen im Herbst nach Düsseldorf, um ihre Komponenten und Technologien dem Fachpublikum zu präsentieren.
mehr lesen
Nach oben

Sensoren: Holz auf unserer Haut

Mikro- und Elektrotechnik

Blutwerte für die medizinische Diagnostik können auch ohne schmerzhaften Nadelstich ermittelt werden. Empa-Forscher entwickeln derzeit gemeinsam mit einem kanadischen Team flexible, bioverträgliche Sensoren aus Nanocellulose, die auf der Haut liegen. Die 3D-gedruckten Analysechips aus nachwachsenden Rohstoffen werden künftig sogar biologisch abbaubar sein.
mehr lesen
Nach oben

Mikroskopie: dem HI-Virus auf der Spur

Mikro- und Elektrotechnik

Einem Forscherteam um Prof. Christian Eggeling vom Leibniz-Institut für Photonische Technologien, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Universität Oxford ist es gelungen, mit höchstauflösender Bildgebung millisekundengenau sichtbar zu machen, wie das HI-Virus sich zwischen lebenden Zellen verbreitet.
mehr lesen
Nach oben

Verpackungsmaschinen: "Wir bauen die Maschinen stets kundenspezifisch"

COMPAMED-Special

Bild: Folienbreiteverstellung der Maschine ; Copyright: KOCH Pac-Systeme GmbH
Die richtige Verpackung für ein hochwertiges Medizinprodukt ist wichtig. Mindestens ebenso wichtig ist es, die richtige Maschine zu besitzen, die diese Verpackung herstellt. Doch was macht eine gute Verpackungsmaschine aus und wie wird sie getestet? Darüber sprach COMPAMED.de mit Herrn Claus Weinert, der sich täglich mit diesen Maschinen beschäftigt.
Lesen Sie mehr im aktuellen Special!
Verpackungsmaschinen: "Wir bauen die Maschinen stets kundenspezifisch"
Verpackungen für die Medizintechnik
Nach oben

Transatlantischer Dialog zu Künstlicher Intelligenz und Robotik

Business

Das Projekt TransAIR strebt eine engere Vernetzung Bremer Forschungseinrichtungen mit US-Instituten aus den Bereichen Robotik und Künstliche Intelligenz an.
mehr lesen
Nach oben

Allgemeine Unternehmensnews

MDR und IVDR: Die Herausforderung beginnt beim internen Projektmanagement

Metecon GmbH

mehr lesen
Mannheim:    Die Hersteller stöhnen über die Komplexität der neuen Verordnungen und deren drängende Eile zur Umsetzung. Aber selbst wer genau weiß, was zu tun ist, steht vor einer nicht zu...
Nach oben

Allgemeine Unternehmensnews

Trainee-Programm erfüllt Erwartungen auf beiden Seiten

Metecon GmbH

mehr lesen
Mannheim:   Die Mannheimer Metecon GmbH, Dienstleister für Hersteller von Medizinprodukten und IVD für den regulatorischen Marktzugang, kämpfte wie viele Unternehmen um den eigenen Nachwuchs: „...
Nach oben

Allgemeine Unternehmensnews

Das Komplettpaket für Diagnostikunternehmen - OPTIMA life science auf der MEDICA 2019

OPTIMA life science GmbH

mehr lesen
Füllen, Beschichten und Verpacken von Diagnostik-Produkten – das alles beherrscht der Geschäftsbereich Optima Life Science der Optima Unternehmensgruppe aus Schwäbisch Hall (Deutschland). Mit der...
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.