Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Bild: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter

Automatisierte Produktion von mRNA-Therapeutika

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Fraunhofer-Leitprojekt RNAuto zielt auf die Automatisierung der Produktion von mRNA-Therapeutika ab, um Krebsmedikamente kosteneffizienter und preiswerter herzustellen. Unter der Leitung von Rolf Hendrik van Lengen vom Fraunhofer IESE, verspricht das Projekt durch den Einsatz von modularen Anlagen, digitaler Qualitätskontrolle und Künstlicher Intelligenz eine drastische Senkung der Produktionskosten. Mit der Beteiligung von sieben Fraunhofer-Instituten ist die Fertigstellung von RNAuto bis Ende 2025 geplant, was einen bedeutenden Schritt hin zu erschwinglichen Therapien darstellt. Mehr über die Initiative erfahren Sie in unserem Interview mit Herrn van Lengen.

Entdecken Sie die spannendsten Neuigkeiten der Medizintechnik im COMPAMED-Magazin.

Viel Vergnügen beim Erkunden unserer Inhalte und eine inspirierende Woche wünscht Ihnen

Tim Plato
Redaktion COMPAMED.de

Inhalt

Interview: Automatisierte Produktion von mRNA-Therapeutika
Bleiben Sie informiert auf COMPAMED.de
Navigator Festival: KI & Digitale Transformation
Newsletter-Service

Automatisierte Produktion von mRNA-Therapeutika

Interview - IT IN TECH

Bild: Grafische Darstellung der Verkapselung des mRNA-Wirkstoffs in der automatisierten Screening-Anlage im Rahmen des Forschungsprojekts RNAuto; Copyright: Fraunhofer IESE
Der Preis eines Medikaments ist nicht nur davon abhängig welche Rohstoffe verwendet werden, sondern wird auch durch die Herstellung bestimmt. Besonders für einige Krebsmedikamente werden hohe Preise aufgerufen, da sie nur in kleinen Mengen mit großem Aufwand hergestellt werden können. Stichwort: mRNA-Therapeutika.
Lesen Sie mehr im Interview!
Automatisierte Produktion von mRNA-Therapeutika
Alles rund um IT IN TECH auf COMPAMED.de
Nach oben
Bild: Banner mit dem Text: Das COMPAMED-Magazin - 365 Tage im Jahr; Copyright: Messe Düsseldorf

Minimierung des Infektionsrisikos bei Herzpumpen-Stromversorgung

News

MANUFACTURING & DEVICES

Die ETH Zürich stellt ein neues Kabelsystem in der Medizintechnik vor. Es wurde entwickelt von ETH-Forscher Andreas Kourouklis und seinem Team und verspricht eine sichere Stromversorgung von Herzpumpen ohne erhöhtes Infektionsrisiko. Dieser Fortschritt könnte die Lebensqualität von Patientinnen und Patienten mit Kreislaufunterstützungssystemen erheblich steigern.
mehr lesen
Nach oben

Bessere Versorgung durch HSBI-Projekt: HIS4DiaPedes im Fokus

News

MANUFACTURING & DEVICES

Die Hochschule Bielefeld (HSBI) setzt im Rahmen des Projekts HIS4DiaPedes neue Ansätze ein, um die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit diabetischem Fußsyndrom zu verbessern.
mehr lesen
Nach oben

BVMed begrüßt vorgezogene MDR-Evaluation

News

MANUFACTURING & DEVICES

Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) hat seine Unterstützung für das Vorhaben der EU-Kommission ausgedrückt, noch in diesem Jahr mit der Evaluation der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) zu beginnen.
mehr lesen
Nach oben

KI & Digitale Transformation.

Einfach. Verstehen. Umsetzen.

Bild: Banner in Schwarz und Weiß zum Navigatorfestival; Copyright: Messe Düsseldorf

Generative KI verändert Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen tiefgreifend. Doch was bedeutet das ganz konkret für Unternehmen und ihre Teams? Erfahren Sie auf diesem KI Business-Festival am 24. - 25. April 2024 im CCD Düsseldorf von Expert:innen aus den Bereichen Digitalisierung und Transformation, welche Chancen und Auswirkungen KI mit sich bringt und wie sich Unternehmen und ihre Teams bestmöglich dafür aufstellen.

Neben Keynotes bekannter Digital-Visionär:innen wie Dr. Holger Schmidt aka „Der Netzökonom“ und der Future-Skills Expertin Prof. Dr. Yasmin Weiß erleben Sie in praxisnahen Formaten und Live Demos u.a. von Microsoft, META, Alibaba und Google digitale Zukunftstechnologien hautnah.

Medizintechnik mit KI: Cir.Log® revolutioniert die Sterilgutlogistik

News

IT IN TECH

Ein ambitioniertes Forschungsteam am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (Fraunhofer IPK) hat mit Cir.Log® eine zukunftsweisende Lösung im Bereich der Medizintechnik entwickelt.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Grundsätzlich, d.h. vorbehaltlich der gesetzlichen Einschränkungen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook X LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.