Quantencomputer: Mehr als Nullen und Einsen

Quantencomputer: Mehr als Nullen und Einsen

27.07.2022

Bild: Darstellung von acht bunten Kalziumatomen, von denen nach unten grauer Binär-Code abgeht, und nach oben bunter Zahlencode; Copyright: Uni Innsbruck/Harald Ritsch

Im Innsbrucker Quantencomputer wird Information in einzelnen gefangenen Kalziumatomen gespeichert, die jeweils acht Zustände haben, von denen die Wissenschaftler bis zu sieben zum Rechnen genutzt haben.