Probleme bei Infusionen – Hilfe durch Sensortechnologie --

Probleme bei Infusionen – Hilfe durch Sensortechnologie

Interview mit Susanne Jungmann, Product Manager Liquid Flow Products, Sensirion AG

01/08/2016

Bild: Susanne Jungmann; Copyright: Sensirion AG

Susanne Jungmann; © Sensirion AG

Bild: Ein Infusionsschlauch mit einem Sensor; Copyright: Sensirion AG

Die neuen Infusionspumpen sind mit Sensortechnologie ausgestattet und sind wirksam gegen Probleme wie Querfluss oder Paravasation; © Sensirion AG

Bild: Frau, die im Krankenhausbett liegt. Im Fokus ist ihr einbandagierter Arm, an den ein Infusionsschlauch mit einem Sensor befestigt ist; Copyright: Sensirion AG

Eine Infusionspumpe, die mit einem Sensor ausgestattet ist, bietet viele Vorteile;
© Sensirion AG

Bild: Im Vordergrund hält eine Hand mit einer Pinzette einen Sensor. Im Hintergrund ist (als Vergleichsgröße) nur ein Auge zu sehen, das den Senor betrachtet; Copyright: Sensirion AG

Es gibt Sensoren, die nur 10 x 10 mm groß sind, aber hochpräzise arbeiten. Damit sind sie ideal für eine Operationsausrüstung; © Sensirion AG