Nanodiamanten: "Unser Ziel ist nicht, eine spezielle Krankheit diagnostizieren zu können, sondern der Medizin ein universelles Werkzeug zur Verfügung zu stellen" --

Nanodiamanten: "Unser Ziel ist nicht, eine spezielle Krankheit diagnostizieren zu können, sondern der Medizin ein universelles Werkzeug zur Verfügung zu stellen"

Interview mit Dr. Patrick Happel, RUBION - Ruhr-Universität Bochum

Sie sind nicht nur "a girl's best friend"1, sondern auch wichtige Helfer in der Medizin: Diamanten. Letztere sind allerdings so klein, dass sie mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen sind. Dr. Patrick Happel von der Ruhr-Universität Bochum erforscht sogenannte Nanodiamanten. Sie sollen einmal dabei helfen die medizinische Bildgebung deutlich zu verbessern.

05.01.2015

Foto: Dr. Patrick Happel

Dr. Patrick Happel; © RUB

Foto: Nanodiamant

Nanodiamanten mit fluoreszierendem Gitterdefekt (rot) in Zellen der HeLa-Zelllinie (markiert durch die weiße Umrandung); © RUBION - Ruhr-Universität Bochum

Foto: Simone Ernst; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann