Lasertechnik: Winzige Bauteile aus Polymeren herstellen und zusammenfügen --

Lasertechnik: Winzige Bauteile aus Polymeren herstellen und zusammenfügen

Interview mit Prof. Cemal Esen, Lehrstuhl für Laseranwendungstechnik, Fakultät für Maschinenbau, Ruhr-Universität Bochum

Zehn Mikrometer große Bauteile wie Legosteine ohne Berührung zusammensetzen? Dies schafft das Team um Prof. Esen der Uni Bochum mittels der Kombination dreier Lasertechniken. So sollen sich in naher Zukunft Mikroroboter entwickeln lassen, die im menschlichen Körper Analysen durchführen und wichtige Informationen senden können.

01/05/2016

Foto: Cemal Esen

Prof. Cemal Esen; © RUB, Damian Gorczany

Foto: Optische Pinzette © RUB, Damian Gorczany
Foto: Tropfen und Pipette
Foto: Cemal Esen, Sarah Ksouri und Jannis Köhler schauen auf Computerbildschirm © RUB, Damian Gorczany
Foto: Sarah Ksouri und Jannis Köhler arbeiten zusammen © RUB, Damian Gorczany
Foto: Jannis Köhler © RUB, Damian Gorczany
Foto: Drehbare Struktur © RUB, Lehrstuhl für Laseranwendungstechnik
Foto: Aufnahme von Verbindungsstücken

Sarah Ksouri arbeitet mit Verbindungstechniken, mit denen man Bausteine zu größeren Strukturen zusammensetzen kann. Die mikroskopisch kleinen Puzzleteile halten nur aufgrund ihrer komplementären Form zusammen; © RUB, Lehrstuhl für Laseranwendungstechnik

Foto: Lorraine Dindas

© B. Frommann