Formgedächtnislegierungen: Superelastizität und hervorragendes Erinnerungsvermögen --

Formgedächtnislegierungen: Superelastizität und hervorragendes Erinnerungsvermögen

02.05.2017

Bild: Gebogener Stent; Copyright: panthermedia.net/Alexey Kamenskiy

Die Medizintechnik hat die Vorteile der Formgedächtnislegierungen erkannt. So werden Stents aus Nitinol hergestellt, einer Nickel-Titan-Legierung die auch wegen ihrer Biokompatibilität geschätzt wird; ©panthermedia.net/Alexey Kamenskiy

Die Besonderheiten der Formgedächtnislegierung

Die etwas andere Formgedächtnislegierung: gesputtertes Nitinol

Kupfer, Silber, Chrom – unterschiedliche Legierungen bieten unterschiedliche Eigenschaften

Bild: Verbogene Büroklammer auf einem Löffel; Copyright: Petermaerki, [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], Wikimedia Commons

Eine Büroklammer aus einer Formgedächtnislegierung. Obwohl sie verbogen und verformt ist... ;
© Petermaerki, [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], Wikimedia Common

Bild: Büroklammer auf einem Löffel in heißem Wasser schwimmend; Copyright: Petermaerki, [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], Wikimedia Commons

... "erinnert" sie sich bei Erwärmung (hier durch heißes Wasser) an ihre ursprüngliche Form und wird wieder zur Büroklammer;
© Petermaerki, [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], Wikimedia Common

Werkzeuge, Implantate, Aktoren – passive und aktive Komponenten

Die Zukunft von Formgedächtnislegierungen

Foto: Olga Wart; Copyright: Rolf Stahl

© Rolf Stahl