Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Foto: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter
Sehr geehrte Damen und Herren,

aktive Implantate und ihre Komponenten werden immer kleiner, gleichzeitig werden ihre Funktionen immer komplexer. Werden wir in Zukunft Krankheiten behandeln, indem wir Maschinen und Computer im Mikromaßstab implantieren? Davon sind wir sicherlich noch weit entfernt. Trotzdem passiert derzeit viel Spannendes rund um die Miniaturisierung von Implantaten. Mehr dazu erfahren Sie in unserem aktuellen Special.

Einen schönen Tag wünscht Ihnen

Timo Roth
Redaktion COMPAMED.de


COMPAMED Fachmesse mit Konferenzen und Foren
Montag bis Donnerstag
13. bis 16. November 2017
Düsseldorf

Inhalt

Interview:
Video: Formgedächtnislegierungen
Special:
Newsletter-Service
Newsletter-Archiv
RSS-Service

Mikro- und Elektrotechnik

Einzelne Zellen auf dem Präsentierteller

Je mehr Tumorzellen sich im Blut auf Wanderschaft befinden, desto größer die Gefahr einer Metastasenbildung. Im Blut zirkulierende Tumorzellen sind ein wichtiger Indikator dafür, ob und wie eine Therapie wirkt. Fraunhofer-Forscher haben jetzt einen Mikrolochchip entwickelt, der eine zuverlässige Identifizierung und Charakterisierung der Zellen ermöglicht.
mehr lesen
Nach oben

Labormedizin und Hygiene

Neue Methode zur Phylogenie und Klassifikation von Bakteriophagen und Archaeenviren

DSMZ-Wissenschaftler entwickeln Online-Werkzeug “VICTOR“ zur Bestimmung der Verwandtschaftsverhältnisse von Viren. Viren sind die mit Abstand häufigsten biologischen Strukturen auf diesem Planeten. Ihre derzeitige Klassifikation enthält jedoch einige Unstimmigkeiten, die unter anderem auf teils uneinheitlich angewandte, konventionelle Methoden zurückzuführen sind.
mehr lesen
Nach oben

Miniaturisierung von Implantaten – Komplexe Funktionen auf minimalem Raum

Special

Bild: Hand, die Herzschrittmacher hält; Copyright: panthermedia.net/Martin Mühler
Neben Digitalisierung, Molekularisierung und Personalisierung ist die Miniaturisierung in der Medizintechnik einer der wichtigsten Trends. Vor allem intelligente Mikroimplantate sind auf dem Vormarsch und versprechen erfolgreiche Therapien zum Beispiel bei Glaukom, Hörschwäche und Diabetes. Obwohl ihre Größe abnimmt, werden in sie immer mehr Funktionen, Analysealgorithmen und, durch die Mikrosystemtechnik, auch Übertragungswege für gesammelte Daten integriert.
Lesen Sie mehr im Special!
Zum Special "Miniaturisierung von Implantaten – Komplexe Funktionen auf minimalem Raum"
Nach oben
- Werbung -

Kamera-Modul 1Kx1K CMOS für C-Bogen-Röntgengeräte

Das erste CMOS-Kamera-Objektiv-System SlimLine erstellt hochauflösende Röntgenaufnahmen für 9" und 12" Bildverstärker bei außergewöhnlicher Wirtschaftlichkeit. Es bietet Auto-Gain, Gamma-Korrektur und Frame-On-Demand. Für Beleuchtung, Optik & Detektion… Qioptiq bietet medizinische Lösungen aus einer Hand.

Halle 8b, Stand K30
Foto: Qioptiqs SlimLine
Mehr über Qioptiqs SlimLine für C-Bogen-Röntgengeräte

Werkstoffwissenschaften

Geschädigte Nerven und Gewebe mit Spinnenfäden reparieren

Die goldene Radnetzspinne aus Tansania spinnt so starke Netze, dass tansanische Fischer diese zum Fischen verwenden. Ihre Spinnenseide ist reißfester als Nylon und viermal dehnbarer als Stahl und außerdem bis 250 Grad Celsius hitzestabil, extrem wasserfest und wirkt auch noch antibakteriell. Diese Eigenschaften machen sie auch für die biomedizinische Forschung interessant.
mehr lesen
Nach oben

Werkstoffwissenschaften

Mit Antioxidantien gegen Sepsis

Bei einer Blutvergiftung (Sepsis) laufen Reaktionen des Immunsystems auf eine Infektion aus dem Ruder und es kommt zu einer wahren Überflutung des Organismus mit reaktiven Sauerstoffspezies. Könnte man diese fatalen Entzündungsreaktionen unterbrechen, gäbe es neue, effektive Behandlungsoptionen.
mehr lesen
Nach oben

Innovationen

Smartpump: Klein, aber leistungsstark

Feinstaub schädigt Herz und Lunge. Vor einer hohen Belastung könnte in Zukunft ein Smartphone mit eingebautem Gassensor warnen. Damit der Sensor schnell anspricht und genaue Messwerte liefern kann, haben Fraunhofer-Forscher eine leistungsstarke Mikromembranpumpe entwickelt, die die Umgebungsluft zuführt.
mehr lesen
Nach oben

Innovationen

"Virtuelles Mikroskop" für Sinnesforschung entwickelt

Forscher der Universitätsmedizin Göttingen und des Italienischen Instituts für Technologie entwickeln neues Verfahren für die Sinnesforschung: Aus den Reaktionen von Nervenzellen auf Sinnesreize lassen sich die Verschaltungen der Nervenzellen in einem Netzwerk sichtbar machen. Veröffentlicht im renommierten Wissenschaftsmagazin "Nature Communications".
mehr lesen
Nach oben

Innovationen

Kunstherz auf dem Prüfstand

ETH-Forschende aus der Gruppe für Funktionelles Material-Engineering haben ein Silikonherz entwickelt, das sehr ähnlich pumpt wie ein menschliches Herz. Gemeinsam mit Kollegen von der Professur für Produktentwicklung und Konstruktion haben sie geprüft, wie gut es funktioniert.
mehr lesen
Nach oben

Allgemeine Unternehmensnews

25 Jahre BYTEC

BYTEC Medizintechnik GmbH

Die BYTEC Medizintechnik GmbH feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Geschäftsführer Paul Willi Coenen: „Wir sind den steigenden Anforderungen in der „Medizintechnik-Welt“ gewachsen und haben...
mehr lesen
Nach oben

Allgemeine Unternehmensnews

Go-live für Dunkermotoren’s Onlineshop

Dunkermotoren GmbH

Go-live für Dunkermotoren’s Onlineshop  Dunkermotoren bietet seit Anfang 2016 seinen Kunden die Möglichkeit, Dunkermotoren-Produkte auch online zu bestellen. Mit dem Dunkershop soll es...
mehr lesen
Nach oben

Allgemeine Unternehmensnews

STADLER Sensorik CNC-Technik GmbH erfolgreich nach ISO 9001:2015 zertifiziert

Stadler Sensorik CNC-Technik GmbH

Quality Austria gratuliert!  Deutschfeistritz, 13. März 2017 – Die Firma STADLER Sensorik CNC-Technik GmbH in Deutschfeistritz erhält von der Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und...
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.
Nach oben

beta-web GmbH - Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der COMPAMED.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 13 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: compamed@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Hier geht es zur Website der beta-web GmbH
beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.