Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Foto: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter

Teamwork in der Brust

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Team ist immer mehr als die Summe seiner Teile, aber das macht die einzelnen Teile nicht weniger wichtig. Im Falle des Herzschrittmachers sind sie sogar überlebenswichtig für den Träger. Denn nur, wenn sie reibungslos zusammenarbeiten, steuern sie den Herzschlag korrekt. In unserem aktuellen Special haben wir uns einige Komponenten von Herzschrittmachern und ihre Funktionen näher angeschaut.

Eine schöne Woche wünscht Ihnen

Timo Roth
Redaktion COMPAMED.de
Grafik: 12. bis 15. November 2018, COMPAMED - HIGH-TECH SOLUTIONS FOR MEDICAL TECHNOLOGY

Inhalt

Special: Herzschrittmacher
Interview: Proteinnanofasern
Newsletter-Service
Newsletter-Archiv
RSS-Service

Proteinnanofasern: Baustein für die Medizintechnik der Zukunft

COMPAMED.de fragt nach...

Bild: Illustration von Hybrid-Proteinnanofasern bei der Entstehung; Copyright: Dr. Izabela Firkowska-Boden/FSU Jena
Die Natur ist der Wissenschaft immer wieder ein großes Vorbild. Auch die Medizintechnik bedient sich häufig an Materialien der Natur oder lässt sich von natürlichen Phänomenen inspirieren – wie im Falle der Proteinnanofasern. Aufgrund ihrer exzellenten Eigenschaften ist der Nachbau dieses natürlichen Bausteins für die Medizin besonders erstrebenswert.
Lesen Sie mehr im Interview!
Proteinnanofasern: Baustein für die Medizintechnik der Zukunft
Alle Interviews auf COMPAMED.de
Nach oben

Innovationen

Röntgenlaser eröffnet neuen Blick auf Alzheimer-Proteine

Eine neue Untersuchungsmethode ermöglicht die Röntgenanalyse sogenannter Amyloide, einer Klasse großer, faserähnlich angeordneter Biomoleküle, die bei Krankheiten wie Alzheimer eine wichtige Rolle spielen. Einem internationalen Forscherteam unter Leitung von DESY-Wissenschaftlern ist es gelungen, mit Hilfe eines Röntgenlasers Einblick in die Strukturen verschiedener Amyloidproben zu gelangen.
mehr lesen
Nach oben

Innovationen

Sensoraufkleber verwandeln menschlichen Körper in Multi-Touch-Oberfläche

Sie ähneln hauchdünnen Pflastern, ihre Form ist frei wählbar und sie funktionieren an jeder Körperstelle. Mit solchen Sensoren auf der Haut lassen sich mobile Geräte wie Smartphone und Smartwatches intuitiver und diskreter bedienen als das bisher der Fall war. Informatiker an der Universität des Saarlandes haben nun Sensoren entwickelt, die sogar Laien mit etwas Aufwand herstellen können.
mehr lesen
Nach oben

Innovationen

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

Forscher entwickeln einen frei beweglichen Biohybrid-Mikroschwimmer, der in der Lage ist, Medikamente zu transportieren, die in einem roten Blutkörperchen eingekapselt sind. Ein angedocktes Bakterium fungiert als Propeller, um ihn vorwärts zu bewegen. Hat er sein Ziel erreicht und seine Ladung abgeliefert, können die Wissenschaftler den Mikroschwimmer mittels Infrarotlicht zerstören.
mehr lesen
Nach oben

Herzschrittmacher: leistungsstarkes Teamwork im Kleinformat

Special

Bild: Zahnräder, die ein Herz formen, auf einem Tisch von oben; Copyright: panthermedia.net/pogonici
Ein Herzschrittmacher ist ein technisches Wunderwerk. Für seine geringe Größe leistet er Unvergleichliches: Er gibt einem kranken Herzen den richtigen Takt vor – jede einzelne Sekunde. Damit er seine lebenswichtige Funktion erfüllen kann, müssen viele Komponenten reibungslos zusammenarbeiten. Jede davon ist für eine bestimmte Aufgabe zuständig und muss zugleich speziellen Anforderungen gerecht werden. Erfahren Sie mehr in unserem Special.
Lesen Sie mehr im aktuellen Special!
Herzschrittmacher: leistungsstarkes Teamwork im Kleinformat
Nach oben

Mikro- und Elektrotechnik

Schnelle Lichtkanäle befeuern das Hören

Künstliche Hörhilfen – sogenannte Cochlea-Implantate – stimulieren den Hörnerv mittels kleiner Elektroden und können so zumindest einen Teil des Hörvermögens wiederherstellen. Allerdings ist das Hörvermögen der Betroffenen mit diesen Cochlea-Implantaten durch die reduzierte Information über die Tonhöhen eingeschränkt.
mehr lesen
Nach oben

Mikro- und Elektrotechnik

Nano-Drähte auf Stents sollen Kindern mit Herzfehler unnötige Eingriffe ersparen

Ist bei Kindern mit angeborenem Herzfehler ein operativer Eingriff notwendig, können Gefäßstützen (Stents), die kathetergestützt eingebracht werden, helfen den optimalen Zeitpunkt für die herzchirurgische Operation hinauszuzögern, bis das Kind die OP besser verträgt. Jedes Jahr kommen in Deutschland rund 6.500 Kinder mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt.
mehr lesen
Nach oben

Mikro- und Elektrotechnik

Mikro-CT-Bilder versprechen Hoffnung für Schwerhörige

Chochlea-Implantate ermöglichen vielen Gehörlosen wieder zu hören. Der 40-jährige gebürtige Inder, Kiran Sriperumbudur, Doktorand am Institut für Allgemeine Elektrotechnik der Universität Rostock, hat in einer Simulationsstudie herausgefunden, warum nicht jeder, der ein klassisches Cochlea-Implantat trägt, gleich gut die Umwelt wahrnimmt.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.