Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Foto: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter

Milliroboter: eine Revolution in der minimal-invasiven Chirurgie?

Sehr geehrte Damen und Herren,

er kann sich selbst in Flüssigkeiten und in unwegsamer Umgebung fortbewegen und bedient sich dabei der verschiedensten Modalitäten: Forscher des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme haben einen mobilen Softroboter entwickelt. Er erreicht auch Bereiche des Körpers, die sonst nur schwer zugänglich sind. Damit birgt er ein großes Potenzial für die minimal-invasive Chirurgie. Erfahren Sie mehr in unserem aktuellen Interview.

Eine sonnige Woche wünscht Ihnen

Julia Unverzagt
Redaktion COMPAMED.de
Grafik: 12. bis 15. November 2018, COMPAMED - HIGH-TECH SOLUTIONS FOR MEDICAL TECHNOLOGY

Inhalt

Interview: Milliroboter
Special Februar: Sensible Fracht
Newsletter-Service
Newsletter-Archiv
RSS-Service

Sensible Fracht: medizinisches Untersuchungsmaterial

Special

Bild: Lieferant, der mehrere Pakete auf einer Sackkarre transportiert; Copyright: panthermedia.net/blurAZ1
Zwischen Entnahme und Auswertung von Patientenproben liegen oft mehrere Tage Zeit und einige Kilometer Entfernung. Entscheidend für unverfälschtes und vor allem sicher verschlossenes medizinisches Untersuchungsmaterial ist daher eine geeignete Verpackung. Unterschiedliche Proben erfordern für den Versand jedoch unterschiedliche Verpackungen und Kennzeichnungen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Special!
Sensible Fracht: medizinisches Untersuchungsmaterial
Zweifacher Schutzschild: Verpackungen für Patientenproben
Nach oben

Materialien und Produktion

Biosensoren aus Graphen einfach ausdrucken

Zellbasierte Biosensoren können die Wirkung verschiedener Stoffe, wie beispielsweise Medikamente, auf den menschlichen Körper im Labor nachbilden. Je nach Messprinzip kann ihre Herstellung jedoch teuer sein. Oft wird daher auf ihren Einsatz verzichtet. Kostenfaktoren bei elektrisch messenden Sensoren sind das teure Elektrodenmaterial und eine aufwändige Fertigung.
mehr lesen
Nach oben

Innovationen

Wirbelstürme im Herzen

Göttinger Herzforscher entwickeln neue, vielversprechende Ultraschall-Diagnostik für Herzrhythmusstörungen.
mehr lesen
Nach oben

Innovationen

Gefäßprothesen aus dem Bioreaktor

Bypässe aus menschlichen Zellen könnten künftig eine Alternative zu synthetischem Material werden.
mehr lesen
Nach oben

Beweglicher Milliroboter für die minimalinvasive Chirurgie

COMPAMED.de fragt nach...

Bild: Millirobot neben einem Centstück; Copyright: MPI-IS
Die Robotik eröffnet unzählige neue Möglichkeiten für die Medizintechnik. Vor allem stark miniaturisierte Roboter könnten in der minimalinvasiven Chirurgie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Forscher des Max-Planck-Instituts haben einen beweglichen Milliroboter entwickelt, der sich auch durch unwegsames Terrain problemlos bewegen kann. Inspiration brachte ihnen hierbei vor allem die Welt der Insekten.
Lesen Sie mehr im Interview!
Beweglicher Milliroboter für die minimalinvasive Chirurgie
Alle Interviews auf COMPAMED.de
Nach oben

Mikro- und Elektrotechnik

Forschende der Uni Kiel entwickeln extrem empfindliches Sensorsystem für Magnetfelder

Hochempfindliche Sensoren könnten in Zukunft magnetische Signale des Körpers detektieren, um daraus Rückschlüsse auf Herz- oder Hirnströme zu ziehen. Im Vergleich zu den etablierten elektrischen Messverfahren wären sie in der Lage, kontaktlos zu messen.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.