Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Foto: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter

Florfliegenseide für die Medizintechnik

Sehr geehrte Damen und Herren,

ob Spinnenseide oder die Flügel einer Zikade – von der Natur kann die Forschung vieles lernen. So auch von der Florfliege. Sie setzt ihre Eier auf äußerst biegesteife Stiele, die eine extreme Dehnbarkeit und Zugfestigkeit aufweisen. Bereits jetzt ist es möglich, diese Eierstiele künstlich nachzubauen. Mehr dazu erfahren Sie im aktuellen Interview mit Martin Schmidt.

Einen wunderschönen Tag wünscht

Olga Wart
Redaktion COMPAMED.de

PS: In unserem neuesten Video erfahren Sie alles rund um das Thema Re-Design in der Medizintechnik: Wann ist Re-Design notwendig, welche Bedeutung hat Design und wie sieht ein solcher Prozess aus?


COMPAMED Fachmesse mit Konferenzen und Foren
Montag bis Donnerstag
13. bis 16. November 2017
Düsseldorf

Inhalt

Interview: Künstliche Florfliegenseide
Video: Farben, Formen, Sicherheit
Special: Design von Medizinprodukten
Newsletter-Service
Newsletter-Archiv
RSS-Service

Künstliche Florfliegenseide für die Medizintechnik

COMPAMED.de fragt nach...

Bild: Florfliegeneier auf ihren Stielen; Copyright: Wikimedia Commons, Karthik R. Bhat
Forscher haben der Natur schon oft "auf die Finger geschaut", oftmals mit erstaunlichen Ergebnissen. Nun wurde der Florfliege diese Ehre zuteil. Die Art, wie sie ihre Eier auf biegesteife Stiele setzt, wollen Forscher für neue Folien, Kapseln oder Kugeln verwenden. COMPAMED hat nachgefragt, wie weit das Verfahren fortgeschritten ist.
Lesen Sie mehr im Interview!
Künstliche Florfliegenseide für die Medizintechnik
Alle Interviews auf COMPAMED.de
Nach oben

Farben, Formen, Sicherheit – Re-Design in der Medizintechnik

Video

Bild: Vorschaubild zum aktuellen Video
Wann ist ein Re-Design eines Medizinproduktes notwendig? Und welche Bedeutung hat Design in der Medizintechnikbranche? Wir haben uns schlau gemacht und waren zu Besuch bei WILDDESIGN Germany und Salvia medical, um zu erfahren, welche Gründe es für ein Re-Design von Medizinprodukten gibt und wie solch ein Prozess aussieht.
Hier geht's zum Video!
Farben, Formen, Sicherheit – Re-Design in der Medizintechnik
Mehr Videos im MediaCenter
Nach oben

Design von Medizinprodukten: Usability ist Trumpf

Special

Bild: Steuerungsmodul eines Endoskops, das von einer Ärztin bedient wird; Copyright: panthermedia.net/robertprzybysz
Ästhetik ist nicht alles. Bei Medizinprodukten sind Sicherheit, Zuverlässigkeit und gute Handhabung wesentlich wichtiger. Denn die potenziellen Anwender sind nicht nur medizinische Fachkräfte, sondern mitunter auch Patienten zuhause. Deshalb ist es wichtig, schon möglichst früh in der Entwicklung an die Usability des Produktes zu denken.
Lesen Sie mehr im Special!
Design von Medizinprodukten: Usability ist Trumpf
Zum Special "Aus Alt mach Neu – Re-Design bekannter Produkte "
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.
Nach oben

beta-web GmbH - Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der COMPAMED.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 13 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: compamed@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Hier geht es zur Website der beta-web GmbH
beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.