Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Foto: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter

Strahlung in der Medizin – Schaden und Nutzen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Strahlung ist in der Medizin ein essenzieller Bestandteil für Diagnose und Therapie. Sie ermöglicht einen Blick in den Körper sowie die Lokalisierung und Behandlung von Tumoren. Umso wichtiger ist es aber, den Patienten vor den schädlichen Auswirkungen der Strahlung zu schützen. Wie es aktuell mit dem Strahlenschutz in der Medizin aussieht, lesen Sie in unserem Interview.

Eine winterliche Woche wünscht

Elena Blume
Redaktion COMPAMED.de

PS: Haben Sie schon unser aktuelles Video gesehen? Darin können Sie sehen, wie der 3D-Druck für die Herstellung von patientenspezifischen Modellen verwendet wird und welche Bedeutung das Bioprinting für die regenerative Medizin hat.

Grafik: 12. bis 15. November 2018, COMPAMED - HIGH-TECH SOLUTIONS FOR MEDICAL TECHNOLOGY

Inhalt

Interview: Medizinischer Strahlenschutz
Video: BiomaTiCS
Special November: 3D-Druck - Knochenersatz
Newsletter-Service
Newsletter-Archiv
RSS-Service

Medizinischer Strahlenschutz: Es gibt noch viel zu tun

COMPAMED.de fragt nach...

Bild: Radiologe überwacht am Bildschirm eine CT-Untersuchung; Copyright: panthermedia.net/alexei171
Strahlung ist in der Medizin ein zweischneidiges Schwert: Diagnostisch ermöglicht sie uns den Blick in den Körper, therapeutisch kann sie gegen Tumore eingesetzt werden. Dabei setzt aber jede Anwendung den Patienten einer Strahlenbelastung aus, die wiederum gesundheitsschädliche Effekte haben kann und deshalb vermieden werden sollte. Hier setzt das EU-Verbundprojekt MEDIRAD an.
Lesen Sie mehr im Interview!
Medizinischer Strahlenschutz: Es gibt noch viel zu tun
Alle Interviews auf COMPAMED.de
Nach oben

3D-Druck in Anwendung und Forschung – BiomaTiCS an der Universitätsmedizin Mainz

Video

Bild: Vorschaubild zum aktuellen Video
Der 3D-Druck bringt viele Gestaltungsmöglichkeiten mit sich, und damit auch viele verschiedene Anwendungen, die auch für die Medizin von Interesse sind. Am Forschungsschwerpunkt BiomaTiCS an der Universitätsmedizin Mainz haben wir uns zwei verschiedene Anwendungsmöglichkeiten des 3D-Drucks näher angesehen.
Hier geht's zum Video!
3D-Druck in Anwendung und Forschung – BiomaTiCS an der Universitätsmedizin Mainz
Mehr Videos im MediaCenter
Nach oben

Knochenersatz: Verfahrenskombination erzeugt naturnahe Struktur

Special

Bild: Poröse, aus Keramik erzeugte Struktur mit einer harten Schale; Copyright: Fraunhofer IKTS
Menschliche Knochen haben eine harte äußere Hülle und ein weiches, schwammartiges Inneres. Um Knochenverletzungen zu reparieren, nutzen Chirurgen vorzugsweise körpereigenes Material des Patienten oder aber massive Füllstoffe, die allerdings die natürlichen Eigenschaften des Knochens nur unzureichend nachbilden. Das beeinträchtigt unter Umständen die Regeneration der Knochenstruktur.
Lesen Sie mehr im aktuellen Special!
Knochenersatz: Verfahrenskombination erzeugt naturnahe Struktur
Weitere Beiträge im Special November
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.

Nach oben

beta-web GmbH - Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der COMPAMED.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 13 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: compamed@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.

Hier geht es zur Website der beta-web GmbH
beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.