Aktuell

News auf COMPAMED.de

Grafik: Zwei Industrieroboter bauen das Wort "News" aus roten Buchstaben zusammen; Copyright: panthermedia.net/Nuno André

© panthermedia.net/Nuno André

COMPAMED-Newsletter

Social Media

Übersicht: Aktuell

Seite von 6
Bild: Eine asiatische Frau mit halblangen schwarzen Haaren und Brille in einem Labor lächelt in die Kamera; Copyright: Sebastian Kamerling/Ce

Kunststoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe

21.05.2019

Die chinesische Professorin Dr. Xinyan Shi von der Qingdao University of Science and Technology (QUST) ist derzeit zu Gast an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Am Lehrstuhl für Verbundwerkstoffe beschäftigt sich die Forscherin mit dem 3D-Druck von Kunststoffen.
Mehr lesen
Bild: Eine Frau verrenkt sich an einem maschinellen Arbeitsplatz; Copyright:Fraunhofer ISC

Dehnbare Sensoren für smarte Textilien

17.05.2019

Intelligente Materialien und integrierte Elektronik schaffen Voraussetzungen für innovatives Design und Anwendungen in den Bereichen intelligente Textilien, elektronische Verbindungen, Steuerungen und Anzeigen. Das Fraunhofer-Institut ISC mit seinem Center Smart Materials arbeitet an siliconbasierten Materialien, angepassten Druckpasten und effizienten Produktionstechnologien.
Mehr lesen
Bild: Eine Gruppe von Männern und einer Frau; Copyright:Fraunhofer IAF / Tilman Vogler

Quantensensoren für die Industrie

16.05.2019

Fraunhofer-Forscherinnen und Forscher aus sechs Instituten haben sich zusammengeschlossen, um Quantenmagnetometer für unterschiedliche industrielle Anwendungen zu entwickeln. Am 14. Mai 2019 fand die offizielle Auftaktveranstaltung für das Fraunhofer-Leitprojekt Quantenmagnetometrie, kurz QMag, in Berlin statt.
Mehr lesen
Bild: Eine Frau und ein Mann arbeiten zusammen im Labor und betrachten lächelnd einen Gegenstand. Die Frau hat eine Taschenlampe in ihrer rechten Hand; Copyright:RUB, Marquard

Edelmetall-Katalysatoren sparsam auftragen

15.05.2019

Eine neue Methode, um seltene und teure Katalysatoren möglichst sparsam verwenden zu können, haben Forscherinnen und Forscher der Ruhr-Universität Bochum und des Fritz-Haber-Instituts Berlin entwickelt.
Mehr lesen
Bild: Roboterhand berührt menschliche Hand; Copyright: panthermedia.net / VitalikRadko

Roboter lernen zuzupacken

14.05.2019

Die Technische Universität Ilmenau erforscht Techniken, mit denen Roboter in die Lage versetzt werden, Gegenstände von Menschen entgegenzunehmen und ihnen zu übergeben. Eine Forschergruppe wird Assistenzroboter so für Tätigkeiten in der Industrie 4.0 und im Gesundheitswesen fit machen.
Mehr lesen
Bild: Eine Hand tippt auf ein Industriedisplay; Copyright: panthermedia.net/Robert Przybysz

KI in der Produktion – Grundlagen, Vorgehen, Einsatzfelder

10.05.2019

Welche Chancen bietet Künstliche Intelligenz (KI) für produzierende Unternehmen sowie Wirtschaft und Gesellschaft im Allgemeinen und vor allem: Wie können diese genutzt werden? Mit einer Kurzstudie im Rahmen von "100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg" bietet das Fraunhofer IAO branchenspezifische Orientierung zu den Anwendungsmöglichkeiten von KI in der Produktion.
Mehr lesen
Bild: Eine neue Software soll der Krebsforschung mehr Sicherheit bieten; Copyright: panthermedia.net / maxkabakov

Software: Maximaler Datenschutz in der Krebsforschung

09.05.2019

Wissenschaftler am Klinikum der LMU München und der Charité Universitätsmedizin Berlin haben erstmals gemeinsam Patientendaten ausgewertet, ohne diese austauschen zu müssen. Das als "Secure Multiparty Computation" bekannte Verfahren wurde von Wissenschaftlern an der Technischen Universität München programmiert.
Mehr lesen
Bild: Zwei Männer stehen vor einer großen elektrischen Maschine; Copyright: Paul Scherrer Institut/Mahir Dzambegovic

Neuartiges Material zeigt auch neue Quasiteilchen

08.05.2019

Forschende des PSI haben ein neuartiges kristallines Material untersucht, das bislang nie gesehene elektronische Eigenschaften zeigt. Es handelt sich um einen Kristall aus Aluminium- und Platin-Atomen, die in besonderer Weise angeordnet sind.
Mehr lesen
Bild: Das Wasserstoffatom (blau) trifft auf die Graphenoberfläche (schwarz) und bildet eine ultraschnelle Bindung mit einem Kohlenstoffatom (rot); Copyright: Oliver Bünermann / Max-Planck-Institut für

Graphen: Bindungsfähiger als erwartet

07.05.2019

Graphen wird als außergewöhnlicher Werkstoff gefeiert. Es besteht aus reinem Kohlenstoff und ist nur eine einzige Atomlage dünn. Dennoch ist es enorm stabil und sogar leitfähig. Für die Elektronik allerdings hat Graphen entscheidende Nachteile: Denn noch ist es nicht als Halbleiter einsetzbar.
Mehr lesen
Bild: Arzt sitzt am Computer und füllt ein Formular aus; Copyright: panthermedia.net/londondeposit

Digitalisierung: Zertifizierung der DDG startklar für die Zukunft

03.05.2019

Die Zertifizierungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) laufen ab sofort mithilfe einer Innovation: Websoftware ermöglicht eine umfassend digitale Abwicklung von Zertifizierungsanträgen.
Mehr lesen
Seite von 6