COMPAMED Messe und Foren. High tech solutions for medical technology. Laborausrüstung, Bauteile, OEM, Filterung, Schläuche, Werkstoffe, Nanotechnologie. Düsseldorf. -- COMPAMED Messe

COMPAMED, die Fachmesse für die medizinische Zuliefererbranche und Produktentwicklung, begrüßt Sie in Düsseldorf vom 12. - 15. November 2018.

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen
Die meisten Plastikobjekte werden im Spritzgussverfahren hergestellt, aber die dafür notwendigen Gussformen zu erstellen ist eine herausfordernde Aufgabe, die bisher Expertenwissen erforderte. Computerwissenschaftler des IST Austria, der Uni Tokio und von CONICET haben nun ein interaktives Design-Tool entwickelt, das es auch Laien ermöglicht, Gussformen für ein Objekt ihrer Wahl zu erstellen.
Mehr lesen
Antimikrobielle Materialkonzepte für Oberflächen im Flugzeug
Der verdiente Urlaub geht zu Ende, und man nimmt erholt und entspannt im Flieger Platz. Wer denkt da schon daran, dass im Flugzeug nicht nur braungebrannte, gutgelaunte Fluggäste und Gepäck mitreisen, sondern auch kleine unerwünschte Passgiere an Bord sein können: Keime und Krankheitserreger, die innerhalb weniger Stunden weite Strecken zurücklegen können.
Mehr lesen
Lichtgesteuerte Moleküle: Forscher öffnen neue Wege im Recycling
Robuste Kunststoffe bestehen aus molekularen Bausteinen, die durch widerstandsfähige chemische Verbindungen zusammengehalten werden. Da diese sich kaum wieder voneinander lösen lassen, ist das Recycling solcher Stoffe quasi unmöglich.
Mehr lesen
Plazenta auf dem Chip
Die Plazenta hat eine wichtige Aufgabe: Sie muss dafür sorgen, dass zwischen der Mutter und ihrem ungeborenen Kind wichtige Substanzen ausgetauscht werden und gleichzeitig anderen Substanzen der Durchgang versperrt wird. Längst hat man noch nicht ganz verstanden, wovon die Durchlässigkeit der Plazenta abhängt – schließlich ist es kaum möglich, ihre Funktion am Menschen direkt zu untersuchen.
Mehr lesen
Oberflächen mit Highspeed veredeln
Präzise und gut, aber zu langsam – so lassen sich die meisten Laserverfahren für die Oberflächenbearbeitung beschreiben. Im EU-Forschungsprojekt ultraSURFACE entwickelt das Fraunhofer ILT zusammen mit neun internationalen Partnern bis Ende 2018 zwei neue Optiken, mit denen sich die Laserstrahlführung individuell und schnell an die sich ständig ändernde Bearbeitungssituation anpassen lässt.
Mehr lesen
Auf die Füße geschaut
Geckos, Spinnen und Käfer: Dank besonderer Haftelemente an ihren Füßen können sie an Decken oder Wänden laufen. Biologische Funktionen wie diese versucht die Wissenschaft der Bionik für technologische Anwendungen und künstliche Materialien nachzubilden. Einem Forschungsteam der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist es gelungen, die Haftwirkung eines Silikonmaterials deutlich zu erhöhen.
Mehr lesen
Elektronenstrahlstrukturierung bei OLED-Vollfarbdisplays
OLED-Mikrodisplays etablieren sich zunehmend für den Einsatz in künftigen Wearables und Datenbrillen. Um den Anforderungen von höherer Effizienz, höheren Kontrasten und Auflösungen der Anwendungen gerecht zu werden, haben Wissenschaftler des Fraunhofer FEP einen neuen Ansatz zur Mikrostrukturierung von OLED-auf-Silizium entwickelt.
Mehr lesen
Biokompatibler medizinischer Klebstoff
Das Fraunhofer IFAM entwickelt seit 50 Jahren Klebstoffe, für alle technischen Branchen – auch biomimetischer Klebstoffe für die Medizintechnik. In dem GO-Bio-Projekt „mediNiK“ ist es gelungen, mit Partnern aus der Medizin einen biokompatiblen medizinischen Klebstoff mit selektiver Adhäsion zur Entfernung von Nierensteinresten für die endoskopische Therapie zu entwickeln.
Mehr lesen
Mit Fluoreszenzfarbstoff gegen Multiresistenzen
Ein Forscherteam der Philipps-Universität Marburg entwickelte einen Fluoreszenzfarbstoff, der multiresistente Erreger markiert und gleichzeitig ermöglicht, deren Interaktion mit Immunzellen detaillierter zu untersuchen. Ihre Ergebnisse schildert die Forschergruppe im Fachjournal Angewandte Chemie.
Mehr lesen
Selektiv löschbare 3D-Tinten
Im 3D-Druck über direktes Laserschreiben lassen sich mikrometergroße Strukturen für viele Anwendungsbereiche fertigen – von der Biomedizin über die Mikroelektronik bis hin zu optischen Metamaterialien. Forscherinnen und Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben nun 3D-Tinten entwickelt, die sich selektiv löschen lassen.
Mehr lesen
Über eine Million kundenspezifische Sensoren- Tendenz steigend
m Dezember 2017 lieferte Variohm EuroSensor den einmillionsten kundenspezifisch gefertigten Sensor aus. Neben der umfassenden Palette an Standardprodukten hat das auf Sensoren und Messfühler...
Mehr lesen
Steigerung der Binnennachfrage verwandelt die brasilianische Medizinproduktebranche
Das Wachstum der Branche führt zu mehr Qualität und zu sinkenden Preisen für medizinische und zahnmedizinische Geräte und Krankenhaus- und Laborbedarf in Brasilien In den letzten zehn Jahren ist die...
Mehr lesen