COMPAMED Messe und Foren. High tech solutions for medical technology. Laborausrüstung, Bauteile, OEM, Filterung, Schläuche, Werkstoffe, Nanotechnologie. Düsseldorf. -- COMPAMED Messe

Presseabschlussmeldung 2021

MEDICA 2021 und COMPAMED 2021 haben die Erwartungen deutlich übertroffen

Bild: Eingangsbereich der MEDICA und COMPAMED; Copyright: Constanze Tillmann/Messe Düsseldorf

Positive Stimmung in den Messehallen – persönliche Begegnungen stehen wieder im Mittelpunkt

Selenium Medical

Vision Engineering

Video

Umhüllt und geschützt: Verpackung für Medizintechnik

Foto: Aufkleber-Streifen laufen durch eine Produktionslinie; Copyright: beta-web/Schlüter

Software-Entwicklung und die Herstellung von Bahnverarbeitungsmaschinen und Verpackungssystemen stellen die Kernkompetenz der Delta ModTech Inc. dar. Mit innovativen Technologien und 40-jähriger Erfahrung in der Bahnführung erarbeitet das Unternehmen Lösungen – zugeschnitten auf die Produktionsprozesse ihrer Kunden.

Delta ModTech Inc.

Halle 13 / Stand G24

Foto: ein grüner Sensor-Streifen, daneben eine blaue Hülle; Copyright: beta-web/Schlüter

Individuelle Elektronik partnerschaftlich entwickelt – dafür steht die Turck duotec GmbH. Das Unternehmen stellt kundenspezifische Elektronik her und fungiert als Original Design Manufacturer. Von der Konstruktion der Mechanik bis hin zur Systemmontage unterstützt Turck duotec seine Kunden dabei, ihre individuellen Wünsche umzusetzen.

Turck duotec GmbH

Halle 13 / Stand F48

Foto: vier Röhren, die neonblau leuchten, mit Flüssigkeit darin; Copyright: beta-web/Schlüter

Seit seiner Gründung im Jahr 1935 hat sich Vernay Europa B.V. zu einem verlässlichen Anbieter von Durchflusskontrolllösungen entwickelt. Sowohl die Automobilindustrie als auch die Kleinmotorenindustrie setzt auf die verschiedenen Lösungen zur Durchflussmengenregelung. Vernay Europa B.V. erarbeitet individuelle Lösungen für jede Herausforderung.

Vernay Europa B.V.

Halle 13 / Stand C50

Foto: Ein medizinisches Gerät der seleon GmbH auf der COMPAMED 2021; Copyright: beta-web/Schlüter

Von der anfänglichen Beratung über die Entwicklung bis zur abschließenden Produktion eines Geräts – die seleon GmbH ist ein führender Medizintechnik-Dienstleister aus Deutschland. Ideen rund um aktive und nichtaktive Medizinprodukte, In-Vitro-Diagnostika und Drug-Device-Combination-Products werden in dem One-Stop-Shop der seleon GmbH zum Leben erweckt.

seleon GmbH

Halle 14, Stand A30

Foto: Bunte Plastikhalme in einer durchsichtigen Dose; Copyright: beta-web/Schlüter

Katheter spielen in vielen Feldern der Medizin eine große Rolle. Precision Medical Plastics Ltd. ist spezialisiert auf Katheter für die Kardiologie, Neurologie und Urologie. Die verschiedenen Produkte aller Farben und Durchmesser werden von einem kompetenten Team entwickelt und im Reinraum gefertigt.

Precision Medical Plastics Ltd.

Halle 13 / Stand F10

Foto: Verschiedene recycelte Verpackungshülsen von der rose plastic medical packaging GmbH; Copyright: beta-web/Ostkamp

Nachhaltig und intelligent: Die rose plastic medical packaging GmbH ist Hersteller und Lieferant von recycelten Verpackungslösungen für die Bereiche Medizintechnik, Dental, Healthcare sowie Labor und Diagnostik. Ob Hülsen, Boxen oder Koffer – die nachhaltigen Verpackungslösungen sind vielfältig und bieten sicheren Schutz sogar für sensible Implantate.

rose plastic medical packaging GmbH

Halle 13 / Stand D42

Foto: Kunststoff-Spritzgussprodukte der Firma Spang & Brands für den medizinischen Bedarf; Copyright: beta-web/Ostkamp

Es sind oftmals die kleinen Dinge, die den Unterschied machen. Besonders, wenn etwas in den Körper soll. Die Firma Spang & Brands hat seit 30 Jahren Erfahrung in Sachen Kunststoff-Fertigung für die Medizintechnik. Egal, ob Präzisionsteile oder Baugruppen mit Abbrech-, Abreiß- oder Abdrehzonen – mit den modernen Spritzgießmaschinen und deutscher Gründlichkeit liefert das Unternehmen dauerhafte Qualität sowohl in Kleinserien als auch in Millionen-Stückzahl.

Spang & Brands GmbH Kunststofftechnik für die Medizin

Halle 13 / Stand B48

Foto: Mitarbeiterin vom TITV Greiz mit einer Schaufensterpuppe, die smarte Textilien zum Monitoring von Körperfunktionen trägt; Copyright: beta-web/Schlüter

Die Pulsuhr in der Kleidung: Das Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V. (TITV Greiz) entwickelt – in Zusammenarbeit mit Karl Mayer – Textilien zum Monitoring von Körperfunktionen, zur Dekubitusprophylaxe oder zur Druckentlastung und verbessertem physiologischen Komfort in Bandagen und Orthesen. Smarte Textilien sind beim TITV Trumpf.

Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V. (TITV Greiz)

Halle 13 / Stand D59

Foto: Modell zur Wirbelsäulenchirurgie von der ErgoSurg GmbH; Copyright: beta-web/Schlüter

Navigationssystem für die Wirbelsäulenchirurgie: Das elektromagnetische Navigationssystem unterstützt bei minimal-invasiven Eingriffen an der Wirbelsäule. Eine Integration in jeden Operationssaal ist problemlos möglich, ebenso wie der Anschluss an das Kliniknetzwerk. Das System wurde bereits mit dem Spine Technology Award 2019 ausgezeichnet.

ErgoSurg GmbH

Halle 13 / Stand B47

Foto: Das winzige Kamera-Modul vor einem menschlichen Zeigefinger; Copyright: beta-web/Schlüter

Die OptaSensor GmbH hat seit 15 Jahren Erfahrung bei der Entwicklung von Mikro-Kamera-Modulen. Mit der winzigen OsirisM-Kamera ist eine hohe Auflösung bei Einweg-Endoskopien möglich. Das nur 1x1x2mm große Modul wird nach dem Prinzip des Wafer-Level-Packagings gefertigt und verfügt über einen integrierten NIR-Sperrfilter.

OptaSensor GmbH

Halle 13 / Stand D61

Foto: Mikro-Dispense-Modul µDispense; Copyright: beta-web/Schlüter

Kompakt und präzise: Die Pumpen von HNP Mikrosysteme GmbH dosieren kleinste Flüssigkeitsmengen äußerst genau. Das Mikro-Dispense-Modul µDispense® ist ein kompaktes Dosiersystem für die Analysetechnik und ermöglicht präzises Dosieren und Fördern von Flüssigkeiten im Mikroliter- bis Milliliterbereich. Prozesssicheres Liquid Handling ist in Analysegeräten mit hoher Präzision und Richtigkeit möglich.

HNP Mikrosysteme GmbH

Halle 13 /Stand E61

Foto: Ein Durchfluss-Aufbau mit Probe, Pumpe, Biosensor und Transmitter; Copyright: beta-web/Schlüter

Der B.LV5 Durchfluss-Biosensor der Jobst Technologies GmbH ermöglicht unter anderem die zeitgleiche Glukose- und Laktatmessung. Dank einer sehr kleinen Durchflusszelle benötigt der Sensor nur ein geringes Probenvolumen und ist darüber hinaus durch seine Zuverlässigkeit und schnelle Ansprechzeit geeignet für Langzeit-Messeinsätze.

Jobst Technologies GmbH

Halle 13 / Stand F48

Foto: Mitarbeiter der CorTec GmbH hält Brain-Interchange-System in der Hand; Copyright: beta-web/Schlüter

Kommunikation zwischen Nervensystem und Künstlicher Intelligenz: Die Brain-Interchange-Technologie ist ein implantierbares System zur Messung und Stimulation von Gehirnaktivität im Langzeit-Einsatz. Gelähmte Personen können mit dem Closed-Loop-System beispielsweise ihren Rollstuhl steuern – oder es kann als Therapie-Möglichkeit bei Epilepsie oder Parkinson eingesetzt werden.

CorTec GmbH

Halle 13 / Stand D47

Foto: Mitarbeiter der PI Ceramic GmbH hält Keramik-Halbschale in die Kamera; Copyright: beta-web/Schlüter

Piezoelektrische Keramikprodukte von der PI Ceramic GmbH: Für die Medizintechnik entwickelt und produziert PI Ceramic Halb- und Hohlkugeln sowie Fokusschalen in vielfältigen Geometrievariationen und Elektrodendesigns, beispielsweise mit und ohne Kontaktierung. Anwendungsgebiet ist unter anderem der therapeutische Ultraschall zur gezielten Medikamentendosierung im Körper.

PI Ceramic GmbH

Halle 13 / Stand E47

Foto: Außenzahnradpumpe smartflow und der Push-in-Steckverbindung hyperfit; Copyright: beta-web/Schlüter

Weltpremiere auf der COMPAMED 2021: Mit dem komplett totraumfreien Design der Außenzahnradpumpe smartflow und der Push-in-Steckverbindung hyperfit setzt AVS Römer neue Standards in den Bereichen Performance und Hygiene. Da Medienansammlung und Rückständen vermieden werden, verringert sich auch die Dauer und Anzahl der Reinigungszyklen. Das macht einen einfachen und schnellen Medienwechsel möglich.

AVS Römer GmbH & Co. KG

Halle 14 / Stand D18

Foto: Mikrokamera FISCam für minimalinvasive Chirurgie; Copyright: beta-web/Schlüter

Mikrosysteme der FISBA AG: Die FISBA FISCam ist eine Mikrokamera für minimalinvasive Chirurgie und Diagnostik und überzeugt mit ihrer hohen Auflösung und ihrem kompakten Design. Die komplette Technologie steckt bei der FISCam im Kabel.

FISBA AG

Halle 13 / Stand D59

Foto: Teddybär mit Flüssigkeitssensor für die Medikamentenabgabe; Copyright: beta-web/Schlüter

Innovative Sensoren der Sensirion AG: Produkt-Highlights der COMPAMED 2021 sind die Flow-Plattform für respiratorische Geräte, kleinste Flow-Sensoren für intelligente Inhalatoren und E-Health-Applikationen sowie ein Flüssigkeitssensor für die Medikamentenabgabe. Letzteren kann man beispielsweise am linken Arm des Teddybären sehen.

Sensirion AG

Halle 14 / Stand D47

Firmennachrichten 2021

Schnellster Corona-PCR-Test bald auch für unterwegs: BioEcho kündigt mobiles Labor an
Das Life Science-Unternehmen BioEcho mit Sitz in Köln stellt eine mobile Corona-Teststation vor, mit der SARS-CoV-2 PCR-Tests in kürzester Zeit und an jedem Ort durchgeführt werden können. Das...
Mehr lesen
biolitec® auf der Medica 2021 und online auf biolitec fair.com – Großer Erfolg für biolitec® beim Patentrechtsstreit vor dem BGH zu ELVeS® Radial®
Jena, 12. November 2021 – Endlich ist es so weit, die Medica findet wieder vor Ort statt! Und natürlich darf der Laserpionier biolitec® nicht fehlen. Um Kunden und Interessenten nicht nur in Halle 10...
Mehr lesen
GEBALLTES NETZWERKWISSEN ÜBERZEUGT.
Zum Re-Start der MEDICA/COMPAMED 2021 präsentiert sich die WILD Gruppe mit voller Manpower und jeder Menge Innovationen. Wie vereinen sich unterschiedliche Ideen zu einem zukunftsweisenden...
Mehr lesen
Mood Image
Roboter druckt Sitzheizung und Antennen auf Kunststoffsitzschalen
Im Forschungsprojekt »Robotergeführter Inkjet-Druck von funktionalen Schichten auf dreidimensionale (3D)-Objekte« das im Programm »Industrielle Gemeinschaftsforschung« (IGF) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wurde, bauten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erfolgreich einen Versuchsstand für robotergeführten Inkjet-Druck auf.
Mehr lesen
3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät
Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und an der Universität Heidelberg nutzen nun stattdessen ein anderes Verfahren.
Mehr lesen
Mikrobatterie für Halbleiterchips
In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad hat eine Möglichkeit gefunden, Mikrochips mit einer integrierten Batterie zu produzieren. Die Minibatterie ist leistungsstark und einfachst herstellbar. Das ist in dieser Dimension weltweit noch niemandem gelungen.
Mehr lesen
BVMed zur Impfkampagne: Keine Lieferengpässe bei Spritzen
Die Zahl der Corona-Impfungen in Deutschland zieht wieder an. Seit dem Impfstart sind in Deutschland rund 120 Millionen Impfungen erfolgt, darunter mittlerweile 5,6 Millionen Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus.
Mehr lesen
Halbleiter Knappheit: Effizientere Fertigung durch KI
Halbleiter sind derzeit knapp, Industrie sowie Verbraucherinnen und Verbraucher leiden bereits unter Lieferengpässen. Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) arbeiten im Projekt AISSI (Autonomous Integrated Scheduling for Semiconductor Industry) an Methoden, um die Produktion von Mikrochips mithilfe Maschinellen Lernens zu verbessern.
Mehr lesen
Künstliche Intelligenz soll nachhaltiger werden
Das Maschinelle Lernen (ML) ist ein Verfahren der Künstlichen Intelligenz (KI), das derzeit im Begriff ist, fast alle Bereiche unseres Lebens zu verändern: von persönlichen Assistenten über Medizin bis hin zu selbstfahrenden Autos. ML-Systeme können Wissen aus großen Datenmengen extrahieren. Jedoch benötigen sie hohe Rechenleistungen und viel Energie.
Mehr lesen
"Coronasichere" Innenräume: Neue Messmethode dokumentiert Bewegungen infektiöser Aerosole
Mit dem von der TU Graz mitentwickelten Verfahren lassen sich Virenbewegungen in Innenräumen einfach und kostengünstig nachstellen. Die Methode hilft bei der Umsetzung räumlicher Maßnahmen, die das Übertragungsrisiko über die Luft erheblich reduzieren.
Mehr lesen
Mit Spezialausstattung von der Quantenforschung zu marktreifen Produkten
Mit Quanten lässt sich nicht nur rechnen, sondern auch messen und kommunizieren. Diese einzigartige Kombination ermöglicht es, dass in den nächsten Jahren vielfältige Produkte im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik und auf dem Sensorikmarkt entstehen können.
Mehr lesen
Neuer Sensor kann immer kleinere Nanoteilchen erkennen
Nanoteilchen sind in unserer Umgebung allgegenwärtig. Wer die winzigen Partikel sichtbar machen will, hat ein Problem: Sie sind so klein, dass man sie unter einem optischen Mikroskop meist nicht sieht. Forschende haben einen Sensor entwickelt, mit dem sie Nanoteilchen nicht nur aufspüren, sondern auch ihre Beschaffenheit bestimmen und ihre räumliche Bewegung nachverfolgen können.
Mehr lesen
European Labour Market Barometer weiter über Vorkrisenniveau
Das European Labour Market Barometer ging im Oktober zum vierten Mal in Folge zurück und nahm gegenüber September um 0,7 auf 103,1 Punkte ab. Der Arbeitsmarkt-Frühindikator des Europäischen Netzwerks der öffentlichen Arbeitsverwaltungen und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) liegt damit zwar nicht mehr auf sehr hohem, aber immer noch auf hohem Niveau.
Mehr lesen
Sichere und patientenfreundliche Implantate
Implantate können den Körper aktiv unterstützen: So etwa Herzschrittmacher, Neuroprothesen oder Cochlea-Implantate. Künftig sollen aktive Implantate kleiner, energiesparsamer und vor allem patientenschonender werden. Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT arbeitet daher an der Miniaturisierung, der Energieversorgung von außen und an drahtlos vernetzten Implantaten.
Mehr lesen
4D-Druck: Wärme schrumpft gedruckte Objekte
Gedruckte Kunststoffe, die bei Erwärmung in vorab festgelegter Weise einmalig ihre Form ändern? Möglich macht das eine 4D-Druck-Technologie, die im Fraunhofer Cluster of Excellence Programmable Materials CPM entwickelt wurde. Das Ausmaß der Formänderung der gedruckten Objekte ist drastisch: sie können um bis zu 63 Prozent schrumpfen.
Mehr lesen
Eroberung der dritten Dimension
Das am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT entwickelte Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA gilt als effiziente und umweltfreundliche Alternative zu den herkömmlichen Beschichtungsverfahren. Wesentliche Vorteile bringt es vor allem dort, wo metallische Bauteile extrem beansprucht und deshalb durch Beschichtung vor Korrosion und Verschleiß geschützt werden sollen.
Mehr lesen
Anionisches Nickel
Sie helfen bei der Herstellung von Arzneimitteln und Farbstoffen, bei Kleb- und Kunststoffen: Metallkatalysatoren. Forscher haben jetzt eine besondere Eigenschaft von Nickel als Katalysator entdeckt. Dieses Metall katalysiert als Nickelat, als negatives Ion, die Verknüpfung von aromatischen Kohlenwasserstoffen.
Mehr lesen
Es werde Licht: Photoinitiatoren für Zahnfüllungen, Kontaktlinsen, Prothesen und Co.
Photoinitiatoren sorgen dafür, dass flüssiger Kunststoff – etwa für Zahnfüllungen – mittels Lichts schnell aushärtet. Dank einer neuen Synthesemethode der TU Graz lassen sich diese Initiatoren günstig herstellen, was der Technologie weitere Türen öffnet.
Mehr lesen
Genauer geht's nicht! Neuer Sensor detektiert geringe Luftfeuchtigkeit
Die Luftfeuchtigkeit zu messen ist in vielen Bereichen wichtig. Herkömmliche Sensoren in Hygrometern schaffen es bislang jedoch nicht, einen sehr niedrigen Wasserdampfgehalt zu bestimmen. Physikerinnen und Physiker haben nun einen neuen Sensor entwickelt. Er erkennt selbst kleinste Mengen Wassermoleküle, die auf seine Oberfläche sinken. Basis des Detektors sind hochleitfähige Materialien.
Mehr lesen
Innenraumluft: effektiv von Viren befreien
Wie lässt sich die Luft in Innenräumen effektiv von Viren befreien? Diese Frage wird nun im Herbst wieder wichtiger, vor allem für Schulen ist eine sinnvolle Luftreinigung essenziell. Im Projekt AVATOR untersuchen und optimieren Fraunhofer-Forschende verschiedene Filter- und Luftreinigungstechnologien.
Mehr lesen
Komponenten für Gerät zur Röntgentherapie aus dem 3D-Drucker
Wie aus Technologietransfer und Vernetzung marktreife Produkte werden können, zeigt eine Kooperation zwischen der WOLF Medizintechnik GmbH (WOmed) und der BURMS - 3D Druck Jena GmbH & Co.KG. Was an der EAH Jena 2019 mit einem ersten Werkstattgespräch begann, nahm nun seinen erfolgreichen Abschluss: Am 7. Oktober 2021 fand die Übergabe eines 3D-Druckers an die WOLF Medizintechnik GmbH statt.
Mehr lesen
An die E-Textiles, fertig, los!
Am Fraunhofer IZM wurde zusammen mit der weißensee kunsthochschule Berlin Deutschlands erstes offenes Labor für das Prototyping textiler Elektronik eröffnet. Ausgestattet mit modernster Technik können im Textile Prototyping Lab (TPL) von nun an E-Textile-Ideen mit einem interdisziplinären Team aus Wissenschaft und Kunst ausgearbeitet und umgesetzt werden.
Mehr lesen
Allzeit saubere Luft
Durch die Metallbearbeitung mit Laser und Plasma gelangen viele verschiedene Schadstoffe in die Umgebungsluft. Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS hat jetzt zusammen mit Partnern eine Filteranlage entwickelt, die sehr effizient die verschiedenen Substanzen aus der Luft entfernt.
Mehr lesen
Skyrmionen-Forschung: Schnüre aus Nanowirbeln entdeckt
Komplexe schnurförmige Strukturen aus Skyrmionen, winzigen Magnetwirbeln. Skyrmionen waren vor gut 10 Jahren erstmals experimentell nachgewiesen worden und sind seitdem Gegenstand zahlreicher Untersuchungen und eine mögliche Grundlage für innovative Konzepte für eine Informationsverarbeitung mit höherer Leistung und weniger Energieverbrauch.
Mehr lesen
Neues Kryo-Labor an der TU Ilmenau zur Erforschung bioinspirierter Elektronik
Die Technische Universität Ilmenau hat ein Kryo-Analytiklabor zur Grundlagenforschung an innovativen Materialien für die Mikro- und Nanoelektronik in Betrieb genommen. Die neuromorphe Elektronik, die an der TU Ilmenau entwickelt wird, ist hocheffizient und extrem energiesparend.
Mehr lesen
Maßgeschneiderte Roboter für alle – DFKI präsentiert wegweisende Lösung zur KI-basierten Systementwicklung
Ob in der Fabrik, im OP oder auf dem Mars – die Einsatzbereiche moderner Roboter sind vielfältig. Dies stellt enorme Anforderungen an die Fähigkeiten der Systeme und führt zu immer komplexeren Entwicklungsprozessen.
Mehr lesen
Flexible Folien für Einsatz in Medizin und Kleidung
Die Entwicklung von dehnbaren, leitfähigen Materialien eröffnet die Möglichkeit der einfachen Integration elektronischer, multifunktioneller Sensorsysteme beispielsweise in Kleidung oder auf dreidimensionalen Oberflächen von Maschinen, menschlicher Haut oder Kunststoff.
Mehr lesen
DFG richtet Forschungsgruppe unter Federführung der TU Chemnitz ein
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Einrichtung der Forschungsgruppe „Proximity-induzierte Korrelationseffekte in niedrigdimensionalen Strukturen“ beschlossen – Sprecher ist Prof. Dr. Christoph Tegenkamp, Inhaber der Professur Analytik an Festkörperoberflächen der TU Chemnitz
Mehr lesen
Schnellster Corona-PCR-Test bald auch für unterwegs: BioEcho kündigt mobiles Labor an
Das Life Science-Unternehmen BioEcho mit Sitz in Köln stellt eine mobile Corona-Teststation vor, mit der SARS-CoV-2 PCR-Tests in kürzester Zeit und an jedem Ort durchgeführt werden können. Das...
Mehr lesen
biolitec® auf der Medica 2021 und online auf biolitec fair.com – Großer Erfolg für biolitec® beim Patentrechtsstreit vor dem BGH zu ELVeS® Radial®
Jena, 12. November 2021 – Endlich ist es so weit, die Medica findet wieder vor Ort statt! Und natürlich darf der Laserpionier biolitec® nicht fehlen. Um Kunden und Interessenten nicht nur in Halle 10...
Mehr lesen
GEBALLTES NETZWERKWISSEN ÜBERZEUGT.
Zum Re-Start der MEDICA/COMPAMED 2021 präsentiert sich die WILD Gruppe mit voller Manpower und jeder Menge Innovationen. Wie vereinen sich unterschiedliche Ideen zu einem zukunftsweisenden...
Mehr lesen
Blistermaschine KBS-C medplus erhält den German Innovation Award 2021
Der Sondermaschinenbauer KOCH Pac-Systeme erweiterte im letzten Jahr sein Maschinenportfolio im Bereich Medizintechnik um die Blistermaschine KBS-C medplus. Diese wurde nun mit dem renommierten German...
Mehr lesen
„Regulatory-Software/Software-Regulatory“: Metecon-DigiLab dolmetscht für RA-Digitalisierung
Metecons neues DigiLab bringt Medizinproduktehersteller und RA-Softwareanbieter zusammen: DigiLab übersetzt die regulatorischen Anforderungen der Hersteller in technische Lösungen der Anbieter. Seit...
Mehr lesen
NEUE DYNAMIK AM HOTSPOT KÖLN – INNOVATIONSSTANDORT FÜR MEDIZIN & GESUNDHEITSWIRTSCHAFT
Der BioCampus Cologne (BCC) und das Rechtsrheinische Technologie- und Gründerzentrum Köln (RTZ) sind seit September 2020 kooperativ miteinander verbunden. Die Geschäftsführung beider eigenständiger...
Mehr lesen
Siemens Healthineers vergibt Supplier Award an Zollner
Der renommierte Anbieter von Medizintechnik zeichnet die Zollner Elektronik AG für ihre Wettbewerbsfähigkeit und die gute Zusammenarbeit aus. Um den Supplier Award in der Kategorie „Competitiveness...
Mehr lesen
REINE VIELFALT.
Das Arbeiten unter reinsten Bedingungen ist für WILD breit gefächert. Denn wie aktuelle Beispiele belegen, beherrscht der Technologiepartner die Kunst, sich auf die jeweilige Aufgabe und den...
Mehr lesen
MeKo heißt nun MeKo Manufacturing
Laserbearbeitungsspezialist feiert 30-jähriges Firmenjubiläum 1991 als Ein-Mann-Betrieb in Sarstedt bei Hannover gegründet, feiert MeKo in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zum runden Geburtstag...
Mehr lesen
OUTSOURCING RÜCKT ALS STRATEGIE IN DEN VORDERGRUND.
Mehr Flexibilität, eine verbesserte Möglichkeit, sich auf das eigene Kerngeschäft zu konzentrieren und die Einbindung ergänzender Kompetenzen sind die entscheidenden Argumente, warum Kunden ihre...
Mehr lesen
90 Jahre STÜKEN - 90 Jahre Technologieführerschaft und Innovationen
Tiefziehspezialist STÜKEN feiert 90-jähriges Jubiläum. 1931 gründete Hubert Stüken das Familienunternehmen. Heute beschäftigt der Weltmarktführer 1250 Mitarbeiter an fünf Standorten in Europa, Asien...
Mehr lesen
Steigerung der Binnennachfrage verwandelt die brasilianische Medizinproduktebranche
Das Wachstum der Branche führt zu mehr Qualität und zu sinkenden Preisen für medizinische und zahnmedizinische Geräte und Krankenhaus- und Laborbedarf in Brasilien In den letzten zehn Jahren ist die...
Mehr lesen