DMI GmbH & Co. KG

Otto-Hahn-Str. 11-13 , 48161 Münster
Deutschland

Telefon +49 2534 8005-0
Fax +49 2534 8005-22
info@dmi.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
GuiG mbh "Entscheiderfabrik" Gesellsch. f. Unternehmensführung und IT-Service- Management in der Gesundheitswirtschaft

Messehalle

  • Halle 15 / A47
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

MEDICA 2016 Hallenplan (Halle 15): Stand A47

Geländeplan

MEDICA 2016 Geländeplan: Halle 15

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  Informationstechnik und Kommunikationstechnik
  • 06.01  Archivierung und Dokumentation

Unsere Produkte

Produktkategorie: Archivierung und Dokumentation

Analytics

• Mehrwerte durch Prozessanalysen und Beratung
• Umsetzungsworkshops unterstützen bei der Implementierung
• Kontinuierliches Umsetzungsmonitoring

Die Berater von DMI Analytics unterstützen durch gezielte Prozessanalysen Krankenhauspartner
auf dem Weg zu einem konsolidierten vollzähligen Archiv. Mittels Spotlight- oder
umfangreicherer Detailanalysen der Aktenläufe vor Ort werden Handlungsempfehlungen aus den
bestehenden Prozessen abgeleitet. Analysen können in der Entscheidungsphase oder nach der
Einführung einer Digitalisierungslösung durchgeführt werden. Die Fachberater unterstützen
einerseits mit Umsetzungsworkshops die zeitnahe Verwirklichung von Mehrwertpotenzialen und
andererseits mit einem kontinuierlichen Umsetzungsmonitoring die langfristige
Prozessoptimierung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Archivierung und Dokumentation

Systeme und Dienste

• Verwaltung der digitalisierten und originär elektronischen Dokumente in einem Archiv- Verwaltungsprogramm
• Übernahme originär elektronischer Belege direkt aus dem Quellsystem über Standardschnittstellen
• Digitale revisionssichere Archivierung durch WORM-Datenträger und qualifizierte Zeitstempel mit Resignatur
• Im Ergebnis vollständige, digitale Patientenakte im konsolidierten Archiv

DMI ist in der Lage, elektronisch erzeugte Dokumentation direkt aus dem Quellsystem in das
revisionssichere elektronische Langzeitarchiv zu übernehmen. Damit wird erreicht, dass nicht
nur die digitalisierte Papierdokumentation elektronisch im digitalen Langzeitarchiv vorliegt,
sondern auch die elektronische Dokumentation revisionssicher archiviert wird. Der Zugriff auf die
unterschiedlichen Dokumententypen erfolgt optional zentral im DMI Archiv-
Verwaltungsprogramm (AVP). Das AVP sichert den reglementierten, zentralen Zugriff auf diese
konsolidierten Dokumente und bildet gleichzeitig die Grundlage der Prüfung auf deren
Lückenlosigkeit. Gleichzeitig bietet DMI Schnittstellen zu allen marktüblichen PDMS, KIS und
DMS-Systemen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Archivierung und Dokumentation

Digitalisierung

• Duplex Scanning (immer Vorder- und Rückseite)
• Dualverarbeitung (immer Farbe und schwarz/weiß)
• Erzeugung von Graustufenbildern
• Sonderverarbeitung und Überformate
• Sortierfunktion für Dokumententypen möglich
• Automatisierte Klassifizierung und Typisierung
• BSI-Zertifizierung nach TR-RESISCAN

Zuvor aufbereitete Patientenunterlagen werden mit Hochleistungsscannern digitalisiert, großformatige oder besonders beschaffene Dokumente an Sonderverarbeitungs- und Großformatscannern gescannt. Je Scanbatch erfolgt eine Qualitätsprüfung mit eigens dafür erstellten Testcharts. Das so erstellte und geprüfte digitale Abbild ist die Grundlage für die anschließende, qualifizierte automatisierte Indexierung. Die Bandbreite reicht dabei von der Barcode-gestützten Indexierung von Belegen bis hin zur automatisierten Klassifizierung und Typisierung inklusive OCR-Volltexterzeugung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Archivierung und Dokumentation

Revisionssichere digitale Archivierung

• Gewährleistung nachhaltiger Revisionssicherheit
• Speicherung auf WORM-Bändern
• Beweiswerterhaltung durch qualifizierte Zeitstempel eines akkreditierten Trustcenters mit Resignatur
• Datenschutz durch asymmetrische Verschlüsselung mit kundenspezifischen Schlüsselpaaren
• Datensicherheit durch redundante Lagerung in zwei räumlich getrennten Datenträgersicherheitsarchiven
• Ankopplung der Kunden über verschlüsselte Datenleitungen (SFTP/VPN)

Die technische Revisionssicherheit des digitalen Langzeitarchivierungsdienstes DPaaS (Digital Preservation as a Service) von DMI basiert auf nachhaltigen Technologiebausteinen zur Gewährleistung von Datenschutz und zur Beweiswerterhaltung. Die organisatorische Revisionssicherheit und Nachhaltigkeit wird durch zertifizierte Prozesse sowie durch kontinuierliche Überwachung und Erneuerung der Revisionsmerkmale und der Datenträger sichergestellt. Das digitale Herzstück des DMI ist das eigene zertifizierte Rechenzentrum. Der direkte Anschluss aller Scan-Arbeitsplätze sorgt dafür, dass jedes Digitalisat innerhalb von Sekundenbruchteilen gesichert und abgelegt ist. Die Auslieferung der Anwendungsdaten an unsere Kunden erfolgt über gesicherte und verschlüsselte Datenleitungen (SFTP).

Mehr Weniger

Produktkategorie: Archivierung und Dokumentation

Fachdienste Medizinische Dokumentation

• Qualitätssicherung der Produktion und Mehrwertdienste, z.B. automatisch semantische Analysen
• Strukturierung und Qualifizierung digitaler Patientenunterlagen
• Analyse von Belegstrukturen zur Entwicklung individueller Register- und Belegindizes
• Entwicklung individueller Prüfsystematiken zur automatischen Vollzähligkeitsprüfung
• Entwicklung und Pflege der Terminologie "Konsolidierte Dokumentenliste (KDL)

Die Fachdienste Medizinische Dokumentation (FMD) von DMI unterstützen Kliniken bei der Strukturierung und Qualifizierung der digitalen Patientenunterlagen. Mittels Belegstrukturanalyse werden individuelle Vorschläge für die automatische Indexierung der analogen und elektronischen Dokumente erstellt. Ebenso werden im Rahmen der Analyse Potentiale hinsichtlich der klinikindividuellen Prozesse ermittelt. Jedes Dokument der Klinik wird mit der eigens entwickelten Klassifikation für Dokumente, der konsolidierten Dokumentenliste, verschlüsselt. Diese Informationen sind die Grundlage für weitere Mehrwertdienste, wie die automatische Vollzähligkeitsprüfung oder die automatische semantische Analyse der Dokumenteninhalte.
Im Ergebnis erleichtern konsolidierte, vollzählige und vollständige digitale Patientenunterlagen u. a. die Bearbeitung von MDK-Prüfanfragen, den geplanten digitalen Austausch zwischen Klinik und MDK sowie das Outsourcing der Privatliquidation oder des Medizincontrollings.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Konsolidierte Patientenakten – schlanke, sichere, effektive Prozesse

Im Mittelpunkt stehen bei dem führenden Archivierungsdienstleister DMI die intelligente Digitalisierung von Patientenakten, die Konsolidierung digitalisierter Belege mit originär elektronischen Dokumenten im Langzeitarchiv, die integrierte Bereitstellung dieser Informationen für klinische und administrative Zwecke und die revisionssichere beweiskrafterhaltende digitale Langzeitarchivierung. Zu Mehrwerten zählen bessere Abläufe im Erlösmanagement.

Daten.Medizin.Intelligenz

Unsere Leistung basiert seit über 50 Jahren auf dem unmittelbaren Austausch mit Anwendern, Wissenschaftlern und Expertenorganisationen. Als führendes Dienstleistungszentrum für die Archivierung von Patientendokumentation bietet DMI sämtliche Leistungen rund um diese wichtige Aufgabenstellung der Krankenhäuser an:

1. Digitalisierung und Indexierung papierbasierter Patientenakten
2. Konsolidierung von Digitalisaten und originär elektronischen Dokumenten
3. Servicebasierte revisionssichere digitale Archivierung in zwei räumlich getrennten Sicherheitsarchiven durch ein zertifiziertes Rechenzentrum
4. Unterstützung bei der Optimierung informationsbasierter Prozesse / Fachdienste
Medizinische Dokumentation

In einem aktuellen Schlüsselprojekt der Entscheiderfabrik und mit Beteiligung am IHE Connecthaton sowie durch Gremienarbeit engagiert sich DMI für Interoperabilität. Sie macht Anwender unabhängig von individuellen KIS-Lösungen und führt damit zur Nachhaltigkeit von Investitionen sowie zur Souveränität über die Daten. Aktuelle Referenzprojekte informieren praxisorientiert über Vorteile und Mehrwerte für Krankenhäuser.

Bereits jede dritte stationäre Akte wird durch DMI digitalisiert, integriert und archiviert. Interoperabilität ist maßgeblich, so schließt die große Zahl von Referenzen die Integration in jede gängige KIS-Umgebung mit ein. DMI informiert über die Beurkundung als „Nachhaltiger Krankenhauspartner für Informations- und Medizintechnik“ durch den VKD, das erfolgreiche Entscheiderfabrik Schlüsselprojekt „Vollzähligkeit und Vollständigkeit von Patientenakten“ und die BSI-Zertifizierung nach TR-RESISCAN.

Leistungsdaten (Stand 10-2016):

Über 800 Kunden, darunter mehr als 700 Krankenhauskunden in Deutschland. Mehr als 860 Mitarbeiter, drei Hauptstandorte und 46 Servicestellen vor Ort. Ein zertifiziertes Rechenzentrum. TÜV Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008. BSI Zertifizierung nach TR-RESISCAN.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

10-49 Mio US $

Anzahl der Beschäftigten

100-499

Geschäftsfelder

Medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse