Dienstleister

Zentralinstitut für Medizintechnik ZIMT Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Henkestr. 91 , 91052 Erlangen
Deutschland

Telefon +49 9131 8526861
Fax +49 9131 8526862
zimt-geschaeftsstelle@fau.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Bayern Innovativ GmbH

Messehalle

  • Halle 3 / E83
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

MEDICA 2016 Hallenplan (Halle 3): Stand E83

Geländeplan

MEDICA 2016 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 05  Bedarfsartikel und Verbrauchsartikel
  • 05.02  Allgemeine Medical-Produkte

Allgemeine Medical-Produkte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Allgemeine Medical-Produkte

ZiMT

Das Zentralinstitut für Medizintechnik (ZiMT) bündelt seit seiner Gründung am 01. Dezember 2009 die Medizintechnikkompetenz der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) unter einem Dach und übernimmt seither, als strukturelle Schnittstelle zwischen Forschung, Lehre und Industrie, die Rolle des Initiators für überregionale und internationale Spitzenforschung und –lehre im Bereich der Medizintechnik. 

Formal ist das ZiMT eine zentrale Einrichtung der Universität und ist als solche direkt der Universitätsleitung unterstellt. In einer Kollegialen Leitung stehen der Präsident der FAU, Prof. Dr.-Ing. Joachim Hornegger als Sprecher sowie der Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Jürgen Schüttler, und Prof. Dr. Ben Fabry (Naturwissenschaftliche Fakultät) dem Institut vor. Die operative Leitung obliegt der Geschäftsführerin Dr. Simone Reiprich. 

Mittlerweile gehören dem ZiMT über 70 Professoren, Lehrstuhlinhaber und Dozenten an. Zu seinen Kernaufgaben zählen die Koordinierung der zahlreichen Aktivitäten und Forschungsprojekte mit seinen Kooperationspartnern, die Studiengangsorganisation im BA- und MA-Studiengang Medizintechnik sowie die öffentlichkeitswirksame Außendarstellung der fakultätsübergreifenden Medizintechnikaktivitäten an der FAU.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Der Wissenschaftsschwerpunkt „Medizintechnik“ ist angesichts der demographischen Entwicklung von größter gesellschaftlicher Relevanz und an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) in ein hervorragendes Forschungsumfeld
eingebettet. Ziel ist es, Lebenszeit zu verlängern, Lebensqualität zu verbessern und Kosten im Gesundheitswesen zu senken. Wissenschaftler der FAU haben grundlegende Beiträge zu Themen der Medizinischen Bildgebung, Telemedizin, Biomaterialien und therapeutischen Systeme geleistet.

Der Bereich der Medizintechnik bildet einen der Schwerpunkte der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) – rund 50 Professoren und Dozenten sind auf diesem Gebiet an der Universität tätig und, seit Gründung des Zentralinstitutes für Medizintechnik (ZiMT) im Dezember 2009, in diesem institutiellen Rahmen zusammengeschlossen.

Alle Aktivitäten auf diesem Forschungsfeld bündelt das Zentralinstitut für Medizintechnik (ZiMT), um so das Forschungsnetzwerk im Schwerpunktbereich Medizintechnik inner- und außerhalb der Universität weiter auszubauen und für eine transparentere Außendarstellung des hoch dynamischen Bereichs der Medizintechnik an der Friedrich-Alexander Universität zu sorgen.

Das Zentralinstitut für Medizintechnik (ZiMT) fungiert als Schnittstelle zwischen Industrie und Wissenschaft. Zu den Kernaufgaben des ZiMT zählen somit insbesondere die Koordination der Kompetenzen der zahlreichen Mitgliedseinrichtungen sowie des ingenieurwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudienganges Medizintechnik an der FAU.

Nordbayerns größte Universität besitzt damit eine neue Organisationseinheit zur Schärfung des medizintechnischen Profils. Die Rahmenbedingungen für die interdisziplinäre Zusammenarbeit im diversifizierten Forschungsfeld der Medizintechnik werden so entscheidend verbessert.

 

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

> 5000

Gründungsjahr

1743

Geschäftsfelder
  • Elektromedizin / Medizintechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnik