Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg Universität Mainz

Obere Zahlbacher Straße 63 , 55131 Mainz
Deutschland

Telefon +49 6131 17-9704
Fax +49 6131 17-9669
forschung@um-mainz.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
saarland.innovation&standort e.V.

Messehalle

  • Halle 7a / B01
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

MEDICA 2016 Hallenplan (Halle 7a): Stand B01

Geländeplan

MEDICA 2016 Geländeplan: Halle 7a

Über uns

Firmenporträt

Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist mit fast 7500 Angestellten der zweitgrößte Arbeitgeber im Land Rheinland-Pfalz. Neben der regionalen und überregionalen Krankenversorgung gehört die biomedizinische Forschung (Grundlagenforschung, translationale Forschung und klinische Studien) sowie die Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses (Studierende der Medizin und Zahnmedizin) zu den zentralen Aufgaben der Hochschulmedizin.

Das Ressort Forschung und Lehre sieht seine Aufgabe in einer kontinuierlichen Stärkung des Ansehens der Universitätsmedizin Mainz durch die Förderung international anerkannter Forschung und hochwertiger studentischer Lehre.

An der Universitätsmedizin Mainz als einziger Ausbildungsstätte für Human- und Zahnmedizin im Land Rheinland-Pfalz sind aktuell über 3300 Studierende eingeschrieben. Die Universitätsmedizin Mainz gehört damit zu den großen deutschen Ausbildungsstätten für Medizin. Die hohe Qualität des Lehrangebotes zeigt sich unter anderem im guten Abschneiden der Mainzer Studierenden bei Staatsexamensprüfungen und in den positiven Ergebnissen der Lehrveranstaltungsevaluation. Eine stetige Verbesserung des Lehrangebots wird durch verschiedene Qualitätssicherungs- und Förderinstrumente gewährleistet.

Die Forschungsaktivitäten der Universitätsmedizin Mainz zeichnen sich durch die Abdeckung eines breiten inhaltlichen Spektrums aus, mit Kernkompetenzen (Schwerpunkten) in den Bereichen Herz-Kreislauf-Forschung, Immunologie und Neurowissenschaften. Ein weiterer, neu entwickelter Schwerpunkt verbindet chirurgische und materialwissenschaftliche Kompetenzen. Das hohe Niveau der Forschung lässt sich unter anderem anhand der Vielzahl exzellenter Publikationen und der stetig wachsenden Summen eingeworbener Drittmittel belegen. Sowohl im nationalen als auch im internationalen Vergleich nimmt die Universitätsmedizin Mainz hier eine führende Position ein.

Mehr Weniger