HTWK Leipzig Innovative Surgical Training Technologie

Karl-Liebknecht-Str. 132 , 04277 Leipzig
Deutschland

Telefon +49 341 3076-3101
korb@istt.htwk-leipzig.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Forschung für die Zukunft c/o Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg TTZ

Messehalle

  • Halle 3 / D94
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

MEDICA 2016 Hallenplan (Halle 3): Stand D94

Geländeplan

MEDICA 2016 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.08  Chirurgie und Endoskopie
  • 01.08.02  Chirurgische Instrumente und Produkte

Chirurgische Instrumente und Produkte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Chirurgische Instrumente und Produkte

Innovative chirurgische Simulationssysteme

Basierend auf CT- oder MRT-Daten entwickeln wir innovative Simulationssysteme für die Chirurgieaus- und -weiterbildung, die sich durch eine anatomisch realistische Haptik und Optik auszeichnen. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Forschern aus verschiedenen Bereichen werden neue Erkenntnisse aus den Ingenieurwissenschaften, Medizin, Mathematik, Produktdesign, Informatik und Computertechnologie optimal in das Design und die Entwicklung unserer Simulationssysteme integriert.

Folgende Simulatoren wurden bereits am ISTT entwickelt:

  • RealSpine, ein mechatronisches Simulationssystem für die Diskektomie
  • FluoroSim, ein Simulator zur Fluoroskopie-Simulation
  • Mechatronischer Simulator für die Panendoskopie
  • Hybrid-Simulator für den Aortenklappenersatz
  • Kheiron Training System, ein Serious Game für die Laparoskopie

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig wurde 1992 als Hochschule der angewandten Wissenschaften gegründet. Sie setzt damit eine lange Tradition der ingenieurtechnischen Bildungseinrichtungen und der Lehrstätten für Bibliothekare, Buchhändler und Museologen in Leipzig fort. Mit etwa 7.000 Studierenden gehört sie zu den größten Fachhochschulen Deutschlands.

Die anwendungs- und zukunftsorientierten Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, angewandten Medien-, Informations- und Kulturwissenschaften sowie Informatik und Mathematik führen zu modernen akademischen Abschlüssen wie Bachelor oder Master.

Alle Fakultäten kooperieren in Forschung und Entwicklung mit Unternehmen aus der Region und garantieren daher eine praxisnahe Ausbildung.

Mehr Weniger