Hersteller

HNP Mikrosysteme GmbH

Bleicherufer 25 , 19053 Schwerin
Deutschland

Telefon +49 385 52190300
Fax +49 385 52190333
info@hnp-mikrosysteme.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
IVAM Microtechnology Network

Messehalle

  • Halle 8a / F29
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

COMPAMED 2016 Hallenplan (Halle 8a): Stand F29

Geländeplan

COMPAMED 2016 Geländeplan: Halle 8a

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 05  Pumpen
  • 05.01  Chemisch inerte Pumpen

Chemisch inerte Pumpen

  • 05  Pumpen
  • 05.02  Dosierpumpen

Dosierpumpen

  • 05  Pumpen
  • 05.06  Mikropumpen

Mikropumpen

  • 05  Pumpen
  • 05.08  Pumpensysteme
  • 10  Ausrüstung und Technologie für Labor und Produktion
  • 10.01  Laborausrüstung
  • 10.01.14  Mikrofluidik

Mikrofluidik

  • 10  Ausrüstung und Technologie für Labor und Produktion
  • 10.01  Laborausrüstung
  • 10.01.15  Mikrodosierung

Mikrodosierung

Unsere Produkte

Produktkategorie: Chemisch inerte Pumpen

Hermetisch inerte Mikropumpen

Die hermetisch inerte Baureihe von Mikropumpen ist durch ihre nahezu universelle Eignung für aggressive Medien eine Innovation in der Pumpentechnik. Rotoren und Steuerelemente aus nickelbasiertem Hartmetall, Zirkon- oder Aluminiumoxid verleihen der Pumpe eine hohe chemische Beständigkeit und eine herausragende Verschleißfestigkeit. Mit drucklos gesintertem, zusätzlich heiß-isostatisch verdichtetem Siliziumkarbid (SSiC) als Lager- und Wellenwerkstoff und Gehäusekomponenten aus Alloy C22 (2.4602) ist die Pumpe für anspruchsvolle oxidierende und reduzierende Medien, Säuren, Laugen und Lösungsmittel einsetzbar. Die Pumpen sind hermetisch ausgeführt und werden über eine torsionssteife Magnetkupplung aus NdFeB angetrieben.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Pumpensysteme

Analysetechnik

Die Pumpen der Niederdruckbaureihe werden in der Analysetechnik für Dosieraufgaben im Bereich niedriger Drücke und Viskositäten eingesetzt. Sie sind geeignet zur hochpräzisen Niedrigmengenförderung von nichtschmierenden Medien. Durch den Einsatz von DC Kleinstmotoren haben die Pumpen geringe Abmessungen und eine niedrige Leistungsaufnahme, so dass eine einfache Integration in OEM-Anwendungen realisierbar ist. Die Pumpen sind geeignet zur Förderung und Dosierung von deionisiertem Wasser, wässrigen Lösungen, Lösungsmitteln sowie niederviskosen Ölen und Schmierstoffen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Pumpensysteme

Mikro-Dispense-Modul µDispense

Das Dispense-Modul µDispense garantiert das sichere Liquid Handling sowohl in Geräte-Neuentwicklungen als auch beim Austausch von Spritzenpumpen in bestehenden Systemen, es kommuniziert über Spritzenpumpenbefehle und bietet für die mechanische Integration die gleiche Schnittstelle.
Der integrierte Durchflusssensor regelt den Volumenstrom im Bereich von 5 bis 1000 µl/min. Die vorgegebenen Volumenstromwerte werden in kürzester Zeit zuverlässig erreicht. Neben dem Pipettieren kleinster Flüssigkeitsmengen während des eigentlichen Dosierprozesses ist auch die Spülung mit hohen Flussraten bis zu 72 ml/min möglich.
Kernstück des Moduls ist eine langlebige und strapazierfähige Mikrozahnringpumpe. µDispense ist modular aufgebaut. Der Durchflusssensor ist optional und das Modul kann mit bis zu drei fluidischen Eingängen, auf Wunsch mit Filtern, ausgestattet werden. Die Werkstoffauswahl der benetzten Komponenten erfolgt anwendungsspezifisch.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

03.11.2016

Geregeltes Dosiersystem µDispense für die Analysetechnik

Für die geregelte Förderung im Niedrigstmengenbereich zeigt HNP Mikrosysteme auf der Compamed 2016 das Mikro-Dispense-Modul µDispense mit integriertem Durchflusssensor.
Das Dispense-Modul µDispense garantiert das sichere Liquid Handling sowohl in Geräte-Neuentwicklungen als auch beim Austausch von Spritzenpumpen in bestehenden Systemen, es kommuniziert über Spritzenpumpenbefehle und bietet für die mechanische Integration die gleiche Schnittstelle.
Der integrierte Durchflusssensor regelt den Volumenstrom im Bereich von 5 bis 1000 µl/min. Die vorgegebenen Volumenstromwerte werden in kürzester Zeit zuverlässig erreicht(siehe Diagramm). Neben dem Pipettieren kleinster Flüssigkeitsmengen während des eigentlichen Dosierprozesses ist auch die Spülung mit hohen Flussraten bis zu 72 ml/min möglich.
Kernstück des Moduls ist eine langlebige und strapazierfähige Mikrozahnringpumpe. µDispense ist modular aufgebaut. Der Durchflusssensor ist optional und das Modul kann mit bis zu drei fluidischen Eingängen, auf Wunsch mit Filtern, ausgestattet werden. Die Werkstoffauswahl der benetzten Komponenten erfolgt anwendungsspezifisch.
µDispense bietet Entwicklungsingenieuren eine geeignete Alternative zur Spritzenpumpe für präzise Dispense- und Förderaufgaben im Bereich der Analysetechnik.
 

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

An unserem Standort in Mecklenburg entstehen von der Idee über die Konstruktion und Montage bis zur Validierung Mikrozahnringpumpen (mzr®-Pumpen), die konventionelle Anwendungen effektiver machen und neue Technologiefelder eröffnen.

Gestartet im Jahr 1998 mit 5 Mitarbeitern am Standort Parchim, zählt unser Unternehmen heute 78 Mitarbeiter. Seit Januar 2013 befindet sich der Sitz in Schwerin.
Neben Konstruktion, Entwicklung, Qualitätssicherung und Montage gibt es ein technisches Serviceteam sowie einen spezialisierten technischen Vertrieb aus Ingenieuren und Naturwissenschaftlern.

Aufgrund unserer innovativen Ideen im Bereich der Mikrotechnik zählen wir uns zu den Hightech-Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern und wurden bereits mehrfach ausgezeichnet. 1999 wurde uns für die Produktentwicklung der Mikrozahnringpumpe der Ludwig-Bölkow-Technologiepreis der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin verliehen. Im gleichen Jahr erhielten wir den Designpreis unseres Landes in der Kategorie Produktdesign. Im bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wurden wir im Dezember 2010 für die Weiterentwicklung und Optimierung der Mikropumpen als Preisträger ausgewählt.

Im Mai 2016 wurde unser Geschäftsführer Dr. Thomas Weisener als Unternehmer des Jahres 2016 in der Kategorie Unternehmensentwicklung geehrt. „Ein Unternehmen, das mutig gestartet, allmählich gewachsen, sich stetig weiter entwickelt und heute zu einem der Global Player der Branche gehört. Besonders toll ist, dass mit der unternehmerischen Entwicklung auch die Mitarbeiterzahlen gewachsen sind“, betonte Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus in MV auf der Preisverleihung.

Mehr Weniger