Premium-Aussteller Hersteller

CeramTec GmbH

CeramTec-Platz 1-9 , 73207 Plochingen
Deutschland

Telefon +49 7153 611-0
Fax +49 7153 611-673
info@ceramtec.de

Messehalle

  • Halle 8b / G31
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

COMPAMED 2016 Hallenplan (Halle 8b): Stand G31

Geländeplan

COMPAMED 2016 Geländeplan: Halle 8b

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Bauteile, Module, OEM - Erstausrüster
  • 01.11  Dental-Produkte

Dental-Produkte

  • 01  Bauteile, Module, OEM - Erstausrüster
  • 01.14  Dichtungen
  • 01  Bauteile, Module, OEM - Erstausrüster
  • 01.17  Endoskop-Bauteile

Endoskop-Bauteile

  • 01  Bauteile, Module, OEM - Erstausrüster
  • 01.31  Klingen, Blätter und Skalpelle
  • 01  Bauteile, Module, OEM - Erstausrüster
  • 01.37  Rollenlager
  • 02  Elektrische und elektronische Teile
  • 02.16  Mikroaktoren

Mikroaktoren

  • 02  Elektrische und elektronische Teile
  • 02.27  Schaltungen, gedruckte

Schaltungen, gedruckte

  • 02  Elektrische und elektronische Teile
  • 02.29  Sensoren

Sensoren

  • 02  Elektrische und elektronische Teile
  • 02.30  Sensoren, Drucksensoren

Sensoren, Drucksensoren

  • 04  Filter
  • 04.08  Filter, Filtermedien

Filter, Filtermedien

  • 04  Filter
  • 04.22  Filter, Zubehör

Filter, Zubehör

  • 06  Ventile
  • 06.01  Absperrventile

Absperrventile

  • 06  Ventile
  • 06.02  Chemisch inerte Ventile

Chemisch inerte Ventile

  • 06  Ventile
  • 06.03  Durchflussreglerventile

Durchflussreglerventile

  • 06  Ventile
  • 06.17  Ventilfunktionsteile

Ventilfunktionsteile

  • 09  Rohmaterialien, Werkstoffe und Klebstoffe
  • 09.11  Dental-Werkstoffe

Dental-Werkstoffe

  • 09  Rohmaterialien, Werkstoffe und Klebstoffe
  • 09.12  Diverse Werkstoffe

Diverse Werkstoffe

  • 09  Rohmaterialien, Werkstoffe und Klebstoffe
  • 09.21  Keramik

Keramik

  • 09  Rohmaterialien, Werkstoffe und Klebstoffe
  • 09.47  Verbundwerkstoffe
  • 10  Ausrüstung und Technologie für Labor und Produktion
  • 10.01  Laborausrüstung
  • 10.01.07  Klingen, Schneiden

Klingen, Schneiden

  • 10  Ausrüstung und Technologie für Labor und Produktion
  • 10.02  Produktionsausrüstung
  • 10.02.10  Düsen

Düsen

  • 10  Ausrüstung und Technologie für Labor und Produktion
  • 10.02  Produktionsausrüstung
  • 10.02.14  Flüssigkeitssteuerung

Flüssigkeitssteuerung

  • 10  Ausrüstung und Technologie für Labor und Produktion
  • 10.02  Produktionsausrüstung
  • 10.02.19  Gleitschienen und Lager

Gleitschienen und Lager

  • 10  Ausrüstung und Technologie für Labor und Produktion
  • 10.02  Produktionsausrüstung
  • 10.02.21  Kühlung

Kühlung

  • 11  Auftragsfertigung
  • 11.06  Biokeramische Implantate

Biokeramische Implantate

  • 11  Auftragsfertigung
  • 11.15  Formen, Extrusion / Strangpressen
  • 11.15.13  Tauchformen
  • 13  Dienstleistungen
  • 13.03  Beratung
  • 13.03.06  Beratung bei Produktion

Beratung bei Produktion

Unsere Produkte

Produktkategorie: Dichtungen

Leistungs- und Standzeitverbesserung in der Automobilindustrie

Ob im Motorenbau oder Abgas-Systemen, in Kreisläufen mit Flüssigkeiten oder Gasen – in der Automobilindustrie sind die Anforderungen an Gleitringe, Lager und Dichtungen besonders hoch. Technische Keramik sorgt in diesen aggressiven Umgebungen für Verschleißfestigkeit, Temperaturbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Klingen, Blätter und Skalpelle

Saubere Schnitte mit Yttrium-verstärkter Zirkonoxid-Keramik

Hohe Beständigkeit, gleich bleibend saubere Schnitte, kein Faserquetschen oder Zurückweichen der Faser innerhalb der Schnittwinkelzone der Scherflächen – das sind nur einige der vielen Vorzüge von Zirkonoxid-Schneiden im Fertigungsprozess.
Für das Schneiden von Garnen und textilen Fasern hat CeramTec eine Yttrium-verstärkte Zirkonoxid-Keramik (3Y-TZP) entwickelt. Dieser Werkstoff unterscheidet sich von anderen Werkstoffen durch die enorm hohe Schnittkantenfestigkeit, eine sehr gute Biegefestigkeit und Härte. Die Verwendung von 3Y-TZP Schneiden erhöht die Schnitteffizienz für Textilfäden und steigert so die Profitabilität.
Anwendungsbereiche in der Textilindustrie gibt es viele: vom Spleißer, Saugrohr- und Restfadenschneider bei Wickelmaschinen bis zu Endfaden- und Seitenschneidern bei Webstuhlanlagen. Für viele Maschinen und Anwendungen sind heute technische Schneiden aus verstärkter Zirkonoxid-Keramik der Standard.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Rollenlager

Wälzlager-Rollen aus Siliziumnitrid-Keramik

Cyrol® Siliziumnitrid-Lagerrollen von CeramTec erfüllen die technischen Anforderungen an Wälzlager nach der Norm ASTM F2730/F2730M Klasse I zu marktfähigen Preisen.CeramTec hat einen Siliziumnitrid-Werkstoff und die Fertigungstechnologie entwickelt, um Wälzlager-Rollen mit einem herausragenden Kosten-Nutzen-Verhältnis in Großserie zu fertigen. Cyrol® Lagerrollen eröffnen jetzt ein breites und neues Spektrum an Einsatzgebieten für keramische Wälzlager und Hybrid-Rollenlager.

Während sich bei Kugellagern Hybrid- und Vollkeramik­lager fest etabliert haben, ist im Bereich der Wälzlager und Rollenlager noch Stahl der Werkstoff Nummer eins. Doch die herkömmlichen Stahlwälzlager stoßen an ihre Grenzen, wenn längere Wartungsintervalle gefordert sind und Temperaturen, chemische Reaktionen sowie elektrische Isolation zu einem Problem werden. Bislang schreckten die hohen Fertigungskosten für keramische Zylinderrollenlager Konstrukteure und Anwender trotz überzeugender technischer Argumente ab, auf ein keramisches Material umzusteigen.

Die neue CeramTec Fertigungslinie zur Produktion der keramischen Cyrol® Wälzkörper ist aus jahrelanger Entwicklungs­arbeit hervorgegangenen und erfüllt die technischen Anforderungen an Material und Geometrie der Siliziumnitrid-Lagerrollen nach der Norm ASTM F2730/F2730M Klasse I. Ausschlaggebend für das von CeramTec ermöglichte marktfähige Preis-Leistungsverhältnis ist die Tatsache, dass die Fertigungslinie auf mittlere bis hohe Volumen und nicht für einzelne Teile ausgelegt ist. Die zylindrischen Rollen werden, basierend auf den Kundenwünschen, nach Durchmesser und Länge und den geforderten Mengen sortiert, so dass die fertigen Siliziumnitrid-Lagerrollen sofort verbaut werden können. CeramTec stellt heute bereits Cyrol® Lagerrollen in verschiedenen Formen von zylindrisch bis kegelförmig her, die Produktpalette wird schon in naher Zukunft um Tonnenrollen erweitert.

Die hohe Verschleiß- und Temperaturbeständigkeit sowie die chemische Beständigkeit empfehlen Cyrol® insbesondere für sehr wartungsintensive Wälzlager-Anwendungen. Aber auch die Tatsache, dass die CeramTec Siliziumnitrid-Keramik SL900 sehr reibungsarm und nicht magnetisch ist, außerdem ein geringes spezifisches Gewicht mitbringt, sowie gute Trockenlauf- und damit auch bessere Notlaufeigenschaften, machen sie zum bevorzugten Werkstoff für anspruchsvolle Einsatzgebiete. Die Kombination aus spezifischem elektrischem Widerstand und geringer Reibung erlaubt beispielsweise, Generatoren und elektrische Antriebssysteme neu zu definieren. Die erhöhte Schmierstofflebensdauer ist außerdem ein starkes Argument für fettlebensdauergeschmierte Systeme.

Daraus ergeben sich völlig neue Anwendungsfelder für keramische Wälzlager. Überall dort, wo Wartungskosten und Wartungsaufwand bei Anlagen und Maschinen reduziert werden sollen oder Generatoren eingesetzt werden, ist Cyrol® Siliziumnitrid-Keramik der Schlüssel zum langfristigen Erfolg: in Windkraftanlagen oder Gezeitenkraftwerken, im Bereich Druckmaschinen, Textilindustrie, chemische Industrie, Bergbau, Hochgeschwindigkeitsspindeln oder auch elektrische Antriebsstränge in Fahrzeugen. Teilweise machen Cyrol® Wälzkörper bestimmte Anwendungen überhaupt erst möglich.

Die CeramTec Keramik-Experten beschäftigen sich bereits seit vielen Jahren mit dem Einsatz von keramischen Komponenten in der Gleit- und Lagertechnik und bieten umfassendes Know-how und die Technologie auch für die Entwicklung und die Fertigung von Konstruktionen und Formen nach individuellen Spezifikationen und kundenspezifischen Anforderungen an.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verbundwerkstoffe

Verstärkung von Leichtbauteilen mit Hochleistungskeramik

Bei Verbundwerkstoffen aus Metall und Keramik wird ein metallisches Trägermaterial mit keramischen Hartstoffpartikeln verstärkt. Die Leichtigkeit des Metalls lässt sich auf diese Weise mit der Beständigkeit der Keramik kombinieren.

Besonders im Automobilbau wird das Spektrum für den Einsatz von Leichtmetall-Komponenten immer größer: Gleichzeitig steigt aber auch die Belastung, denen diese Komponenten ausgesetzt sind.
Die Lösung liegt in einer Verstärkung der Leichtbauteile mit Hochleistungskeramik an genau den Stellen, wo sie am stärksten tribologisch, mechanisch oder thermisch belastet werden.

Diese Verstärkung kann mit Metall-Keramik-Verbundwerkstoffen (auch Metal Matrix Composites, kurz: MMC) erreicht werden und wurde von CeramTec bereits in Großserie zur lokalen Verstärkung der Zylinderlaufflächen im Motorblock der Porsche Boxster und 911 realisiert. Hochporöse Keramik-Vorformlinge, die sogenannten MMC-Preforms, wurden beim Gießen der Motorblock-Leichtbau-Elemente von der Metallschmelze infiltriert. Das Ergebnis war ein nahtloser Übergang zwischen Metall und Keramik in diesem Bauteil.

Mit der lokalen Verstärkung dieser Zylinderlaufflächen im Motorblock hat CeramTec nicht nur die Funktionsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit von MMC-Preforms im Serienmaßstab nachgewiesen, sondern auch eine ganz neue Klasse von Verbundwerkstoffen ins Leben gerufen. Diese eröffnen einen Einsatz weit über das Automobil hinaus – auch in Anwendungen, die bislang noch keine keramischen Komponenten einsetzen konnten.

Metall-Keramik-Verbundstoffe sind, wie andere keramische Werkstoffe auch, den jeweiligen Erfordernissen entsprechende Maßanfertigungen Jedes Anwendungsgebiet erfordert eine eigenständige Entwicklung und die enge Zusammenarbeit von Anwendern, Konstrukteuren und Keramik-Experten.

Doch wo immer metallische Leichtbauteile lokal verstärkt und optimiert werden sollen, ist der Einsatz von Metall-Keramik-Verbundwerkstoffen ein technisch und wirtschaftlich attraktiver Lösungsansatz mit erheblichem Potential.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Tauchformen

Handschuh-Tauchformen für Industrie, Haushalt und Chirurgie

Mit mehr als 1800 verschiedenen keramischen Tauchformen für Handschuhe aus Kunststoff, Latex oder Vinyl für den Einsatz in Industrie, Haushalt und in der Chirurgie ist CeramTec einer der weltweit größten Anbieter in diesem Bereich.
Die CeramTec Tochtergesellschaft in Seremban, Malaysia, produziert und vertreibt Keramik-Tauchformen für die Herstellung von Gummihandschuhen, wie Operations-/OP-Handschuhe, Untersuchungshandschuhe, Haushaltshandschuhe oder Industriehandschuhe.
Diese Tauchformen in Form einer Hand bestehen aus Technischem Porzellan – CeramTec bietet hier mehr als 1800 unterschiedliche Handformen an. Im Herstellungsprozess der Handschuhe werden diese keramischen Handformen in eine flüssige Latex-, Vinyl- oder PVC-Masse getaucht; das Material haftet gleichmäßig an der Keramik-Tauchform an, trocknet und wird nach weiteren Verarbeitungsschritten als fertiger Handschuh von der Form abgezogen. Dem Technischen Porzellan, aus dem die Tauchformen hergestellt werden, kommen bei dieser Anwendung die Werkstoff-Eigenschaften Thermoschockbeständigkeit, Resistenz gegen korrosive Medien und geringer Ausdehnungskoeffizient zugute.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

CeramTec ist ein international tätiger Anbieter von Technischer Keramik. Weit über 10.000 Produkte, Komponenten und Bauteile der Keramik-Experten aus unterschiedlichen keramischen Werkstoffen sind in einer Vielzahl von Anwendungen im Einsatz. Mit einer mehr als 100 Jahre alten Tradition sind weltweit über 3.600 Mitarbeiter an Produktionsstandorten in Europa, USA und Asien aktiv. Entdecken Sie mit CeramTec die Welt der Hochleistungskeramik und einen der leistungsfähigsten Werkstoffe unserer Zeit.

Mehr Weniger