Hersteller

Solidtec GmbH

Lagerstr. 45 , 64807 Dieburg
Deutschland

Telefon +49 6071 9229-0
Fax +49 6071 9229-11
info@solidtec.de

Messehalle

  • Halle 8a / S03
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

COMPAMED 2016 Hallenplan (Halle 8a): Stand S03

Geländeplan

COMPAMED 2016 Geländeplan: Halle 8a

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 13  Dienstleistungen
  • 13.01  Design, Forschung und Entwicklung
  • 13.01.17  Prototypenerstellung

Unsere Produkte

Produktkategorie: Prototypenerstellung

Weniger ist mehr. Prototypenspritzguss

Der Solidtec-Prototypenspritzguss eignet sich ideal für geringe Stückzahlen. Die Vorteile: vereinfachtes Verfahren, mehr Effizienz sowie eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis.

Häufig werden zunächst nur geringe Stückzahlen benötigt. Der Spritzgussprozess erfordert jedoch einen hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand. Darum bietet Solidtec seinen Kunden den Prototypenspritzguss an. Schon bei der Konstruktion werden die Spritzgussformen auf geringe Teilmengen ausgelegt. Das Besondere: Nach dem Motto „Weniger ist mehr" haben wir mit der Kühlung und dem Auswerfersystem viele Funktionen der Serienproduktion in das modulare Solidtec-Stammformsystem integriert. Und das bedeutet: Einfachere Werkzeugeinsätze, mehr Effizienz in der Produktion.

Aus Kostengründen – und damit ganz im Sinne der Kunden – haben sich unsere Konstrukteure beim Solidtec-Prototypenspritzguss gegen die Verwendung von Schiebern entschieden. Die Entformbarkeit von Hinterschneidungen wird hier durch einfache Einlegeteile realisiert.

Weitere Vorteile dieser Lösung: Verschiedene Angusspositionen können mit vergleichsweise geringem Aufwand erprobt werden. Hierdurch lässt sich die optimale Füllsituation der Kavität erarbeiten – schnell, zuverlässig und kostensparend.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Prototypenerstellung

Inserttechnik

utomatisierung aus Prinzip? Nicht bei uns. Manchmal ist eine manuelle Produktion die bessere Wahl.

Verschiedene Einlegeteile automatisch umspritzen? Das lohnt sich erst bei hohen Stückzahlen. Im Prototypenstadium mit kleinen Auflagen verzichten wir darum auf eine komplette Automatisierung. Die Einlegeteile werden von Hand in die Formen eingelegt und anschließend umspritzt – ein ebenso hochwertiges wie rentables Verfahren für kleinere Stückzahlen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Prototypenerstellung

Zweikomponentenspritzguss

Zu unseren Stärken gehört die Herstellung von Zwei- und Mehrkomponenten-Spritzgussteilen. Bei oft niedrigen Stückzahlen sind vollautomatisierte Prozesse und die dazu notwendigen Anlagen zu kostspielig. Bauteile aus verschiedenen Komponenten, sei es hart/hart oder hart/weich, werden bei uns deshalb mittels mehrerer Formen (je Komponente eine Spritzgussform) und über das Umsetzverfahren realisiert. Ein weiterer Vorteil dieser Herangehensweise: Auch die Kombination aus verschiedenen Kunststoffkomponenten und Metalleinlegeteilen ist möglich.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Vom Start-up zum Rapid-Tooling-Spezialisten. Unternehmen 

Herbst 1995. Im südhessischen Babenhausen legen Torsten Kurenbach und Thomas Rößner den Grundstein für die heutige Solidtec GmbH. Anfänglich als Dienstleister im Rapid Prototyping aktiv, setzt das Unternehmen schon bald komplette Projekte in Eigenregie um. Auch technisch entwickelt sich die Solidtec GmbH rasch weiter: Nach ersten Gießharz-Formen mit kurzen Standzeiten spezialisiert man sich auf Rapid-Tooling-Formen aus einer hochfesten Aluminiumlegierung. Investitionen in Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen und Spritzgussanlagen folgen. Das kontinuierliche Wachstum erfordert einen neuen Standort mit größeren Räumlichkeiten.

August 2001. Das Unternehmen zieht an den heutigen Standort Dieburg um. Der Zweimannbetrieb von einst ist heute ein leistungsstarkes Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern und einem hochtechnisierten Maschinenpark, der 27 HSC-Bearbeitungszentren, 19 Spritzgussmaschinen und einen komplett ausgestatteten Werkzeugbau umfasst.

Mai 2011. Aufgrund der guten Auftragslage und dem stetigen Wachstum wurde im Rahmen der langfristigen Planung ein Grundstück mit Bürogebäude und Produktions-/Lagerhallen im Industriegebiet Nord in Dieburg erworben. Die Umbauarbeiten und Baubeginn eines neuen Produktionsgebäudes laufen an.

März 2013. Der Umzug in die neuen Räumlichkeiten ist vollzogen. Nachdem Verwaltung, Projektleitung und Werkzeugbau bereits im Dezember 2012 ihre Arbeit am neuen Standort aufgenommen haben, bezog Mitte März 2013 auch die Spritzgußabteilung die neuen Räumlichkeiten in der Lagerstraße 45.

Mehr Weniger