Dienstleister

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.

Untere Albrechtstr. 15 , 65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon +49 611 5808975-0
Fax +49 611 5808975-17
info@osteopathie.de

Messehalle

  • Halle 4 / A14
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

MEDICA 2016 Hallenplan (Halle 4): Stand A14

Geländeplan

MEDICA 2016 Geländeplan: Halle 4

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 07  Medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse
  • 07.04  Berufsständische Vereinigungen

Berufsständische Vereinigungen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Berufsständische Vereinigungen

Osteopathie in Deutschland

In den 1950er Jahren wurde bereits Osteopathie vereinzelt von Ärzten und Heilpraktikern praktiziert, die Osteopathie vorrangig in Amerika und England erlernt hatten.
Die eigentliche Verbreitung der Osteopathie begann erst Ende der 1980er Jahre. Osteopathie-Schulen, vorwiegend aus Frankreich und Belgien, gründeten deutsche Niederlassungen, an denen bis heute Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten die Osteopathie berufsbegleitend erlernen. In Deutschland erfolgt die Ausbildung hauptsächlich an Privatschulen. Mittlerweile gibt es mehr als 20 Schulen, die Osteopathie an rund 70 verschiedenen Standorten zumeist als berufsbegleitende Weiterbildung lehren. Drei der Schulen unterrichten in
Vollzeit.

Die Akademisierung der Osteopathie etabliert sich zunehmend. Zum Wintersemester 2011/2012 wurde auf Initiative des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. der erste grundständige Bachelor-Studiengang Osteopathie Deutschlands eingerichtet.

Der VOD
1994 wurde der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. als erster Berufsverband in Wiesbaden gegründet. Das wichtigste Verbandsziel ist die Anerkennung des Osteopathen als eigenständiger Beruf, da in Deutschland weder der Beruf des Osteopathen noch dessen Ausbildung staatlich geregelt sind (außer in Hessen durch die Weiterbildungs- und Prüfungsordnung WPO-Osteo). Zudem gilt die Osteopathie als Medizin/Heilkunde und darf daher nur von Ärzten oder Heilpraktikern ausgeübt werden.
Da eine staatliche Regelung fehlt, betreibt der VOD Qualitätssicherung im Interesse der Patienten.

Zudem hat sich der VOD die Marke D.O. ® (Qualitätssicherung) schützen lassen. Diese Marke erhalten nur Mitglieder, die nach ihrer Ausbildung eine wissenschaftliche Thesenarbeit bei der Akademie für Osteopathie e.V. (AFO) erstellt haben. Für Patienten bildet die Marke das höchste Qualitätsmerkmal bei der Suche nach einem qualifiziert ausgebildeten Osteopathen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) wurde 1994 in Wiesbaden gegründet und zählt inzwischen ca. 3800 Mitglieder in Deutschland. Er steht für Information, Aufklärung und Qualitätssicherung rund um die Osteopathie.
Seine wesentlichen Ziele sind die Anerkennung der Osteopathie und die Etablierung des Osteopathen als eigenständiger Beruf. Er vertritt die Osteopathen, die eine langjährige Ausbildung in Voll- oder Teilzeit (berufsbegleitend) auf hohem Niveau absolviert haben und ist somit auch
Ansprechpartner bei der Suche nach qualifiziert ausgebildeten Osteopathen.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Gründungsjahr

1994