Hersteller

Bess AG

Gustav-Krone-Str. 7 , 14167 Berlin
Deutschland

Telefon +49 30 816909900
Fax +49 30 816909916
office@bess.ag

Messehalle

  • Halle 5 / F20
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

MEDICA 2016 Hallenplan (Halle 5): Stand F20

Geländeplan

MEDICA 2016 Geländeplan: Halle 5

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.03  Therapie und Physikalische Medizin (inkl. Heimtherapie)
  • 01.03.03  Implantate und Prothesen

Implantate und Prothesen

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.03  Therapie und Physikalische Medizin (inkl. Heimtherapie)
  • 01.03.03  Implantate und Prothesen
  • 01.03.03.35  Stents

Unsere Produkte

Produktkategorie: Stents

Tränenkanalstent

Häufig wird durch postoperative Stenosierung der Erfolg einer Rekanalisation der Tränenwege zunichte gemacht. Dies kann durch die vorübergehende Einlage eines Platzhalters aus Silikon weitgehend verhindert werden. Das Einführen eines Platzhalters in die Tränenkanäle kann problematisch sein; Abhilfe schafft der bess|rhino TKS Tränenkanalstent mit integrierten Sonden.

Im Lieferumfang des Tränenkanalstents ist jeweils ein Platzhalter für den Tränensack enthalten.
Der Platzhalter für den Tränensack schützt das im Rahmen der Dakryozystorhinostomie nach WEST neu geschaffene Knochenfenster vor dem Verschluss durch Granulationsgewebe und fördert eine glatte Epithelisierung der Wundränder.
Das Einfädeln der Silikonfäden des bess Tränenkanalstents in den Platzhalter erfolgt mittels eines speziellen Einführinstruments.

Der Platzhalter wird nach korrekter Positionierung durch einen Clip an den Silikonfäden gegen Verrutschen gesichert. In den Nasengang hineinragende Anteile können mittels Schere gekürzt werden.

• Einzeln steril verpackt

Vorteile
• zwei Sonden für den Zugang sowohl durch das untere als auch durch das obere Tränenpünktchen
• biegsame, jedoch stabile Sonden
• der Silikonstent ist (ähnlich atraumatischem Nahtmaterial) ohne Verdickung an den Sonden befestigt
• Goldbeschichtung der Metallsonden für größtmögliche Biokompatibilität
• Einheitsgröße

Mehr Weniger

Produktkategorie: Stents

Montgomery® Larynx-Keel

Der Montgomery® Larynx-Keel dient der Behandlung bei anterioren subglottischen Stenosen mit oder ohne Stimmlippenlähmung. Er kann in diesen Fällen nach Beseitigung der Stenose eingesetzt werden.
In Fällen, in denen vorher ein Montgomery® Larynx-Stent eingesetzt wurde, dient der Keel nach Entfernen des Larynx-Stents zur Bildung einer scharfen anterioren Kommissur. Weiterhin findet der Keel Anwendung nach Hemilaryngektomie zur Vorbeugung von Stenosen. Der intra-laryngeale Teil des Keels ist dünner als der schirmartige, extra-laryngeale Teil. Der Montgomery® Larynx-Keel besteht aus weichem medizinischem Silikon und ist in drei Größen radioopak, auf Wunsch auch transparent erhältlich.

• Material: implantierbares (“unrestricted”) Silikon
• einzeln steril verpackt

• Behandlung anteriorer subglottischer Stenosen
• zur Bildung einer scharfen anterioren Kommissur nach Entfernen eines Larynx-Stents
• vorbeugend gegen Stenosen nach Hemilaryngektomie

Mehr Weniger

Produktkategorie: Stents

Montgomery® Larynx-Stent

Der Montgomery® Larynx-Stent besteht aus radioopakem Silikon. Seine Form entspricht der des Larynx. Er ist fest genug, um den Endolarynx postoperativ zu stützen, und dennoch weich und flexibel genug, um einen dem Endolarynx angepaßten Sitz zu gewährleisten und die Gefahr von Verletzungen der Schleimhaut zu minimieren.
Der Stent kann zur Schienung intralaryngealer, Haut- oder Schleimhauttransplantate auf freigelegte Bereiche des Larynx verwendet werden.
Im Lieferumfang enthalten sind zwei Silikonknöpfe zur externen Fixierung des Stents.

• Sichere Entfernung durch fest eingegossene Schlaufe
• Material: implantierbares (“unrestricted”) Silikon
• einzeln steril verpackt
• radio-opak
• inkl. einem Paar Stent-Fixationsknöpfe

Indikationen
• zur Prävention und Behandlung laryngealer Stenosen, wenn die glottische Stenose die mittlere oder hintere Glottis bzw. Supraglottis oder Subglottis     einzeln oder in Kombination betrifft

Mehr Weniger

Produktkategorie: Stents

Rutter-Stent

Der Rutter Stent ist ein suprastomaler Stent aus Silikon und dient der Stabilisierung bei Stenosen im Bereich zwischen Larynx und Tracheostoma.

Der Stent besteht aus 3 Komponenten: dem eigentlichen Stent aus Silikon, einem Stopfen mit Öffnung (für begrenzten Luftdurchfluss und ggf. Stimmbildung) und einem Stopfen ohne Loch (bei Patienten mit hohem Aspirations-Risiko).

Der Stentkörper hat zwei abgeschrägte Enden. Das abgeschrägte Ende mit dem kleineren Innendurchmesser liegt distal am Tracheostoma und kann dieses sogar leicht überlappen. Das proximale Ende kann bis zur gewünschten Stentlänge abgeschnitten werden. Auf das proximale Ende des Stents wird abhängig von der Indikation einer der Stopfen aufgebracht.

• Material: implantierbares (“unrestricted”) Silikon, minimiert die Gefahr von Granulationsbildung
• Anti-adhärente glatte Oberfläche
• Steril
• Radio-opak
• Individuell zuschneidbar auf die gewünschte Länge
• Stabilisierung des Luftwegs nach laryngo-trachealer Rekonstruktion
• Prävention und Behandlung laryngaler und trachealer Stenosen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Stents

Safe-T-Tubus™

Der Safe-T-Tubus™ ist einfach zu platzieren, abzusaugen und zu entfernen. Passende Sprechventile ermöglichen dem Patienten das Sprechen. Sechs Ausführungen, sowohl radio-opak als auch transparent, sind erhältlich:

Standard Safe-T-Tubus™

Der Standard Safe-T-Tubus™ ist der für die meisten Fälle geeignete Tubus. Er ist sowohl transparent als auch radio-opak in sieben Größen erhältlich. Sonderanfertigungen sind möglich.

• Wandstärke: 1,5 mm
• Material: implantierbares (“unrestricted”) Silikon
• einzeln steril verpackt im Set mit zwei Ring-Stöpsel-Kombinationen
• akute laryngo-tracheale Verletzungen
• Stützung der Trachea nach rekonstruktiven Maßnahmen
• Trachealstenosen
• Teilresektion und Anastomose
• nicht reparable zervikale Trachea

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die bess group mit Sitz in Berlin besteht aus:
- bess pro gmbh (Deutschland), Hersteller von Produkten für die Kopf-/Hals-Chirurgie, die Pneumologie und die Gastro-Enterologie
- Boston Medical Products (USA), Hersteller und Vertrieb insbesondere der weltweit bekannten original Montgomery®-Produkte
- Novatech SA (Frankreich), Hersteller und Vertrieb führender Produkte für die interventionelle Pneumologie wie z.B. der tracheo-bronchialen DUMON®- und GSS™-Stents und von STERITALC®
- bess medizintechnik gmbh (Deutschland und Österreich) und Novatech Italia srl für den Vertrieb von Eigen- und Fremdprodukten.
- Leufen Medical GmbH (Deutschland), führender Hersteller und Vertrieb von Nitinol-Stents für die Gastro-Enterologie und die Pneumologie

Wir nutzen interne Synergien zur Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Spezialprodukten, welche weltweit den hohen Ansprüchen von HNO-Ärzten, Pulmologen und Gastroenterologen gerecht werden. Aufgrund unseres strikten Qualitätsmanagements stellen wir sicher, dass unsere Produkte höchsten Qualitätsanforderungen gerecht werden und zur Verfügung stehen, wenn unsere Kunden weltweit sie benötigen. Wir verfügen über ein internationales Händlernetz in über 60 Ländern und bauen dieses stetig aus.

Kennzeichen unserer Produkte sind Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und Patientenverträglichkeit. Wir sind im ständigen Gespräch mit Ärzten, Patienten, Wissenschaftlern und anderen Spezialisten in Klinik und Industrie, um unsere Produkte zu verbessern und Innovationen zu realisieren.

Jeder Patient hat seine eigene Geschichte. Genauso einzigartig ist jeder Befund. Um flexibel auf diese Anforderungen reagieren zu können, fertigen wir auch individuelle Lösungen an.

Unsere Kunden sowie unsere Vertriebspartner unterstützen wir durch ein sorgfältig ausgebildetes Serviceteam im Innen- und Außendienst.

Mehr Weniger