Hersteller

Galileo Novotec Medical GmbH

Durlacher Str. 35 , 75172 Pforzheim
Deutschland

Telefon +49 7231 1544830
Fax +49 7231 1544848
info@galileo-training.de

Messehalle

  • Halle 5 / K38
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

MEDICA 2016 Hallenplan (Halle 5): Stand K38

Geländeplan

MEDICA 2016 Geländeplan: Halle 5

Besuchen Sie uns!

Halle 5 / K38

14.11.2016

Thema

Download

ganztägig

Galileo Probetraining

Kommen Sie zu unserem Stand K38 in Halle 5 für ein Probetraining auf unseren neuen Galileo Vibrationstrainingsgeräten.
Die zentrale Bedeutung der Muskulatur für einen gesunden und leistungsfähigen Organismus wurde in den letzten Jahren zunehmend erkannt und durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen erforscht. Eine gut funktionierende und zugleich leistungsfähige Muskulatur ist Voraussetzung für gesunde Gelenke und Knochen und Zielsetzung für die Vorbeugung und Behandlung von Muskel- und Skeletterkrankungen. Hier finden Sie alle Informationen über den erfolgreichen Einsatz von Galileo in Therapie und Prävention.

Muskelaufbau.
Mit zunehmendem Alter oder steigender Immobilität sinken Muskelleistung und Muskelkraft. Während des Galileo Trainings wird deshalb bei hohen Frequenzen bevorzugt diejenige Muskulatur stimuliert und effektiv zum Wachstum angeregt, die für hohe Kräfte und schnelle Bewegungen zuständig ist. Muskelleistung und Muskelkraft werden gesteigert.

Sturz-Prävention.
Als Zweibeiner stehen wir etwa 80% der Zeit beim Gehen auf einem Bein: Der kritische Punkt beim Gehen und auch bei Stürzen ist die Kontrolle der seitlichen Gewichtsverlagerung. Wenn es also darum geht, Stürze zu verhindern, ist die Muskelleistung der hüftumgebenden Muskulatur der entscheidende Faktor. Neben der Verbesserung der Muskelleistung spielt deshalb bei der Sturz-Prophylaxe die Verbesserung der Balance und Propriorezeption vor allem zur Seite eine wichtige Rolle, für die auf Galileo niedrige Frequenzen zum Einsatz kommen.

Verbesserung von Dehnfähigkeit, Flexibilität und Muskelfunktion.
Wenn eine Muskulatur zu steif ist, kann Energie nicht adäquat gespeichert werden. Bewegungen verlieren dann die nötige Schnelligkeit und Effizienz. Bei mangelnder Bewegungseffizienz muss der Körper für dieselbe Bewegung viel mehr Energie aufwenden, was zu einer verringerten Leistungsfähigkeit und schneller Ermüdung führt.  Ohne Dehnbarkeit gibt es keine effektive Energiespeicherung und damit keine schnellen Bewegungen mit hoher Leistung. Für die Verbesserung von Dehnfähigkeit, Flexibilität und Muskelfunktion werden deshalb beim Galileo Training mittlere Frequenzen eingesetzt.

Mehr Weniger

ganztägig

Lassen Sie Ihre muskuläre Leistungsfähigkeit mit der Leonardo Mechanographie auf unserem Stand messen.

Kommen Sie zu unserem Stand K38 in Halle 5 und lassen Sie Ihre Muskelleistung- und Kraft messen.
Mit Leonardo Mechanographie werden die wichtigsten Faktoren wie Kraft, Leistung, Geschwindigkeit und Steifigkeit, Koordination oder Balance bei natürlichen Bewegungsabläufen gemessen. Isometrische oder isokinetische Messungen sind dazu nicht geeignet, da sie entweder ohne Bewegung oder mit vergleichsweise langsamen Bewegungs-Geschwindigkeiten arbeiten. Es ist jedoch eine schnelle und koordinativ zielgerichtete Bewegung nötig, um Spitzenleistungen zu erreichen und einen Sturz zu vermeiden. Diese muskulären Faktoren sind insbesondere für den Bereich der Sarkopenie und der Dynapenie entscheidend.
Zielsetzung der Leonardo Mechanographie ist die schnelle und einfach anzuwendende Quantifizierung menschlicher Bewegung auf Basis physikalischer Größen. Das Konzept beruht auf der Messung alltäglicher Bewegungen, da diese über einen breiten Altersbereich hinweg (vom Kleinkind bis ins hohe Alter) leicht anzuweisen und gleichzeitig sehr gut reproduzierbar sind. Um die tatsächliche Leistungsfähigkeit des Körpers bestimmen zu können, kommen Bewegungen zum Einsatz, die den Körper an seine Grenzen führen.

Vorteile 
Dieses Konzept bietet wesentliche Vorteile in der klinischen Anwendung: Zum Einen ermöglicht es die einfache Quantifizierung tatsächlicher Spitzenkräfte, Spitzenleistungen und Links-/Rechts-Differenzen physiologischer Bewegungsabläufe. Zum Anderen bietet es eine Messmethode, die äußerst effizient im Alltag anwendbar ist, da die Messung schnell und einfach durchgeführt werden kann und keine aufwendige Zusatzinstrumentierung nötig ist.

Anwendungsgebiete 
Wissenschaftlich fundiert 
Die Messmethode der Leonardo Mechanographie wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien zur Charakterisierung von unterschiedlichsten Patientenkollektiven als auch zur Dokumentation von Interventionserfolgen eingesetzt.

Objektive Messgrößen 
Menschliche Bewegungen lassen sich auf Basis der Physik objektiv quantifizieren: Entscheidend für die Leistungsfähigkeit sind dabei die Größen Kraft, Geschwindigkeit und Zeit. Leonardo Mechanographie ermittelt dynamisch Bodenreaktionskräfte und berechnet anschließend körperschwerpunktsbezogene physikalische Größen wie Beschleunigung, Geschwindigkeit, Energie, Leistung, Sprunghöhe und Steifigkeit bzw. Flexibilität.

Meßmethode 
Gemessen werden der zeitliche und örtliche Verlauf der Bodenreaktionskräfte. Durch die Verwendung einer zweigeteilten Bodenreaktionskraftmessplatte können Asymmetrien des Bewegungsapparats sowohl in einseitigen als auch in symmetrischen Bewegungen direkt im physiologischen Bewegungsablauf quantifiziert werden. Da die Kräfte ortsaufgelöst erfasst werden, können zudem stabilometrische Analysen durchgeführt werden, beispielweise im Rahmen von Balance-Tests.

Typische Anwendungsgebiete von Leonardo Mechanographie:
Geriatrie: Sturzrisiko, Sarkopenie, Dynapenie
Pediatrie: Muskelfunktion, Leistung, Kraft
Muskelfunktionsdiagnostik
Leistungsdiagnostik
Physiotherapie: Dokumentation des Behandlungserfolges
Sport: Leistungsdiagnostik

Mehr Weniger

15.11.2016

Thema

Download

ganztägig

Galileo Probetraining

Kommen Sie zu unserem Stand K38 in Halle 5 für ein Probetraining auf unseren neuen Galileo Vibrationstrainingsgeräten.
Die zentrale Bedeutung der Muskulatur für einen gesunden und leistungsfähigen Organismus wurde in den letzten Jahren zunehmend erkannt und durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen erforscht. Eine gut funktionierende und zugleich leistungsfähige Muskulatur ist Voraussetzung für gesunde Gelenke und Knochen und Zielsetzung für die Vorbeugung und Behandlung von Muskel- und Skeletterkrankungen. Hier finden Sie alle Informationen über den erfolgreichen Einsatz von Galileo in Therapie und Prävention.

Muskelaufbau.
Mit zunehmendem Alter oder steigender Immobilität sinken Muskelleistung und Muskelkraft. Während des Galileo Trainings wird deshalb bei hohen Frequenzen bevorzugt diejenige Muskulatur stimuliert und effektiv zum Wachstum angeregt, die für hohe Kräfte und schnelle Bewegungen zuständig ist. Muskelleistung und Muskelkraft werden gesteigert.

Sturz-Prävention.
Als Zweibeiner stehen wir etwa 80% der Zeit beim Gehen auf einem Bein: Der kritische Punkt beim Gehen und auch bei Stürzen ist die Kontrolle der seitlichen Gewichtsverlagerung. Wenn es also darum geht, Stürze zu verhindern, ist die Muskelleistung der hüftumgebenden Muskulatur der entscheidende Faktor. Neben der Verbesserung der Muskelleistung spielt deshalb bei der Sturz-Prophylaxe die Verbesserung der Balance und Propriorezeption vor allem zur Seite eine wichtige Rolle, für die auf Galileo niedrige Frequenzen zum Einsatz kommen.

Verbesserung von Dehnfähigkeit, Flexibilität und Muskelfunktion.
Wenn eine Muskulatur zu steif ist, kann Energie nicht adäquat gespeichert werden. Bewegungen verlieren dann die nötige Schnelligkeit und Effizienz. Bei mangelnder Bewegungseffizienz muss der Körper für dieselbe Bewegung viel mehr Energie aufwenden, was zu einer verringerten Leistungsfähigkeit und schneller Ermüdung führt.  Ohne Dehnbarkeit gibt es keine effektive Energiespeicherung und damit keine schnellen Bewegungen mit hoher Leistung. Für die Verbesserung von Dehnfähigkeit, Flexibilität und Muskelfunktion werden deshalb beim Galileo Training mittlere Frequenzen eingesetzt.

Mehr Weniger

ganztägig

Lassen Sie Ihre muskuläre Leistungsfähigkeit mit der Leonardo Mechanographie auf unserem Stand messen.

Kommen Sie zu unserem Stand K38 in Halle 5 und lassen Sie Ihre Muskelleistung- und Kraft messen.
Mit Leonardo Mechanographie werden die wichtigsten Faktoren wie Kraft, Leistung, Geschwindigkeit und Steifigkeit, Koordination oder Balance bei natürlichen Bewegungsabläufen gemessen. Isometrische oder isokinetische Messungen sind dazu nicht geeignet, da sie entweder ohne Bewegung oder mit vergleichsweise langsamen Bewegungs-Geschwindigkeiten arbeiten. Es ist jedoch eine schnelle und koordinativ zielgerichtete Bewegung nötig, um Spitzenleistungen zu erreichen und einen Sturz zu vermeiden. Diese muskulären Faktoren sind insbesondere für den Bereich der Sarkopenie und der Dynapenie entscheidend.
Zielsetzung der Leonardo Mechanographie ist die schnelle und einfach anzuwendende Quantifizierung menschlicher Bewegung auf Basis physikalischer Größen. Das Konzept beruht auf der Messung alltäglicher Bewegungen, da diese über einen breiten Altersbereich hinweg (vom Kleinkind bis ins hohe Alter) leicht anzuweisen und gleichzeitig sehr gut reproduzierbar sind. Um die tatsächliche Leistungsfähigkeit des Körpers bestimmen zu können, kommen Bewegungen zum Einsatz, die den Körper an seine Grenzen führen.

Vorteile 
Dieses Konzept bietet wesentliche Vorteile in der klinischen Anwendung: Zum Einen ermöglicht es die einfache Quantifizierung tatsächlicher Spitzenkräfte, Spitzenleistungen und Links-/Rechts-Differenzen physiologischer Bewegungsabläufe. Zum Anderen bietet es eine Messmethode, die äußerst effizient im Alltag anwendbar ist, da die Messung schnell und einfach durchgeführt werden kann und keine aufwendige Zusatzinstrumentierung nötig ist.

Anwendungsgebiete 
Wissenschaftlich fundiert 
Die Messmethode der Leonardo Mechanographie wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien zur Charakterisierung von unterschiedlichsten Patientenkollektiven als auch zur Dokumentation von Interventionserfolgen eingesetzt.

Objektive Messgrößen 
Menschliche Bewegungen lassen sich auf Basis der Physik objektiv quantifizieren: Entscheidend für die Leistungsfähigkeit sind dabei die Größen Kraft, Geschwindigkeit und Zeit. Leonardo Mechanographie ermittelt dynamisch Bodenreaktionskräfte und berechnet anschließend körperschwerpunktsbezogene physikalische Größen wie Beschleunigung, Geschwindigkeit, Energie, Leistung, Sprunghöhe und Steifigkeit bzw. Flexibilität.

Meßmethode 
Gemessen werden der zeitliche und örtliche Verlauf der Bodenreaktionskräfte. Durch die Verwendung einer zweigeteilten Bodenreaktionskraftmessplatte können Asymmetrien des Bewegungsapparats sowohl in einseitigen als auch in symmetrischen Bewegungen direkt im physiologischen Bewegungsablauf quantifiziert werden. Da die Kräfte ortsaufgelöst erfasst werden, können zudem stabilometrische Analysen durchgeführt werden, beispielweise im Rahmen von Balance-Tests.

Typische Anwendungsgebiete von Leonardo Mechanographie:
Geriatrie: Sturzrisiko, Sarkopenie, Dynapenie
Pediatrie: Muskelfunktion, Leistung, Kraft
Muskelfunktionsdiagnostik
Leistungsdiagnostik
Physiotherapie: Dokumentation des Behandlungserfolges
Sport: Leistungsdiagnostik

Mehr Weniger

16.11.2016

Thema

Download

ganztägig

Galileo Probetraining

Kommen Sie zu unserem Stand K38 in Halle 5 für ein Probetraining auf unseren neuen Galileo Vibrationstrainingsgeräten.
Die zentrale Bedeutung der Muskulatur für einen gesunden und leistungsfähigen Organismus wurde in den letzten Jahren zunehmend erkannt und durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen erforscht. Eine gut funktionierende und zugleich leistungsfähige Muskulatur ist Voraussetzung für gesunde Gelenke und Knochen und Zielsetzung für die Vorbeugung und Behandlung von Muskel- und Skeletterkrankungen. Hier finden Sie alle Informationen über den erfolgreichen Einsatz von Galileo in Therapie und Prävention.

Muskelaufbau.
Mit zunehmendem Alter oder steigender Immobilität sinken Muskelleistung und Muskelkraft. Während des Galileo Trainings wird deshalb bei hohen Frequenzen bevorzugt diejenige Muskulatur stimuliert und effektiv zum Wachstum angeregt, die für hohe Kräfte und schnelle Bewegungen zuständig ist. Muskelleistung und Muskelkraft werden gesteigert.

Sturz-Prävention.
Als Zweibeiner stehen wir etwa 80% der Zeit beim Gehen auf einem Bein: Der kritische Punkt beim Gehen und auch bei Stürzen ist die Kontrolle der seitlichen Gewichtsverlagerung. Wenn es also darum geht, Stürze zu verhindern, ist die Muskelleistung der hüftumgebenden Muskulatur der entscheidende Faktor. Neben der Verbesserung der Muskelleistung spielt deshalb bei der Sturz-Prophylaxe die Verbesserung der Balance und Propriorezeption vor allem zur Seite eine wichtige Rolle, für die auf Galileo niedrige Frequenzen zum Einsatz kommen.

Verbesserung von Dehnfähigkeit, Flexibilität und Muskelfunktion.
Wenn eine Muskulatur zu steif ist, kann Energie nicht adäquat gespeichert werden. Bewegungen verlieren dann die nötige Schnelligkeit und Effizienz. Bei mangelnder Bewegungseffizienz muss der Körper für dieselbe Bewegung viel mehr Energie aufwenden, was zu einer verringerten Leistungsfähigkeit und schneller Ermüdung führt.  Ohne Dehnbarkeit gibt es keine effektive Energiespeicherung und damit keine schnellen Bewegungen mit hoher Leistung. Für die Verbesserung von Dehnfähigkeit, Flexibilität und Muskelfunktion werden deshalb beim Galileo Training mittlere Frequenzen eingesetzt.

Mehr Weniger

ganztägig

Lassen Sie Ihre muskuläre Leistungsfähigkeit mit der Leonardo Mechanographie auf unserem Stand messen.

Kommen Sie zu unserem Stand K38 in Halle 5 und lassen Sie Ihre Muskelleistung- und Kraft messen.
Mit Leonardo Mechanographie werden die wichtigsten Faktoren wie Kraft, Leistung, Geschwindigkeit und Steifigkeit, Koordination oder Balance bei natürlichen Bewegungsabläufen gemessen. Isometrische oder isokinetische Messungen sind dazu nicht geeignet, da sie entweder ohne Bewegung oder mit vergleichsweise langsamen Bewegungs-Geschwindigkeiten arbeiten. Es ist jedoch eine schnelle und koordinativ zielgerichtete Bewegung nötig, um Spitzenleistungen zu erreichen und einen Sturz zu vermeiden. Diese muskulären Faktoren sind insbesondere für den Bereich der Sarkopenie und der Dynapenie entscheidend.
Zielsetzung der Leonardo Mechanographie ist die schnelle und einfach anzuwendende Quantifizierung menschlicher Bewegung auf Basis physikalischer Größen. Das Konzept beruht auf der Messung alltäglicher Bewegungen, da diese über einen breiten Altersbereich hinweg (vom Kleinkind bis ins hohe Alter) leicht anzuweisen und gleichzeitig sehr gut reproduzierbar sind. Um die tatsächliche Leistungsfähigkeit des Körpers bestimmen zu können, kommen Bewegungen zum Einsatz, die den Körper an seine Grenzen führen.

Vorteile 
Dieses Konzept bietet wesentliche Vorteile in der klinischen Anwendung: Zum Einen ermöglicht es die einfache Quantifizierung tatsächlicher Spitzenkräfte, Spitzenleistungen und Links-/Rechts-Differenzen physiologischer Bewegungsabläufe. Zum Anderen bietet es eine Messmethode, die äußerst effizient im Alltag anwendbar ist, da die Messung schnell und einfach durchgeführt werden kann und keine aufwendige Zusatzinstrumentierung nötig ist.

Anwendungsgebiete 
Wissenschaftlich fundiert 
Die Messmethode der Leonardo Mechanographie wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien zur Charakterisierung von unterschiedlichsten Patientenkollektiven als auch zur Dokumentation von Interventionserfolgen eingesetzt.

Objektive Messgrößen 
Menschliche Bewegungen lassen sich auf Basis der Physik objektiv quantifizieren: Entscheidend für die Leistungsfähigkeit sind dabei die Größen Kraft, Geschwindigkeit und Zeit. Leonardo Mechanographie ermittelt dynamisch Bodenreaktionskräfte und berechnet anschließend körperschwerpunktsbezogene physikalische Größen wie Beschleunigung, Geschwindigkeit, Energie, Leistung, Sprunghöhe und Steifigkeit bzw. Flexibilität.

Meßmethode 
Gemessen werden der zeitliche und örtliche Verlauf der Bodenreaktionskräfte. Durch die Verwendung einer zweigeteilten Bodenreaktionskraftmessplatte können Asymmetrien des Bewegungsapparats sowohl in einseitigen als auch in symmetrischen Bewegungen direkt im physiologischen Bewegungsablauf quantifiziert werden. Da die Kräfte ortsaufgelöst erfasst werden, können zudem stabilometrische Analysen durchgeführt werden, beispielweise im Rahmen von Balance-Tests.

Typische Anwendungsgebiete von Leonardo Mechanographie:
Geriatrie: Sturzrisiko, Sarkopenie, Dynapenie
Pediatrie: Muskelfunktion, Leistung, Kraft
Muskelfunktionsdiagnostik
Leistungsdiagnostik
Physiotherapie: Dokumentation des Behandlungserfolges
Sport: Leistungsdiagnostik

Mehr Weniger

17.11.2016

Thema

Download

ganztägig

Galileo Probetraining

Kommen Sie zu unserem Stand K38 in Halle 5 für ein Probetraining auf unseren neuen Galileo Vibrationstrainingsgeräten.
Die zentrale Bedeutung der Muskulatur für einen gesunden und leistungsfähigen Organismus wurde in den letzten Jahren zunehmend erkannt und durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen erforscht. Eine gut funktionierende und zugleich leistungsfähige Muskulatur ist Voraussetzung für gesunde Gelenke und Knochen und Zielsetzung für die Vorbeugung und Behandlung von Muskel- und Skeletterkrankungen. Hier finden Sie alle Informationen über den erfolgreichen Einsatz von Galileo in Therapie und Prävention.

Muskelaufbau.
Mit zunehmendem Alter oder steigender Immobilität sinken Muskelleistung und Muskelkraft. Während des Galileo Trainings wird deshalb bei hohen Frequenzen bevorzugt diejenige Muskulatur stimuliert und effektiv zum Wachstum angeregt, die für hohe Kräfte und schnelle Bewegungen zuständig ist. Muskelleistung und Muskelkraft werden gesteigert.

Sturz-Prävention.
Als Zweibeiner stehen wir etwa 80% der Zeit beim Gehen auf einem Bein: Der kritische Punkt beim Gehen und auch bei Stürzen ist die Kontrolle der seitlichen Gewichtsverlagerung. Wenn es also darum geht, Stürze zu verhindern, ist die Muskelleistung der hüftumgebenden Muskulatur der entscheidende Faktor. Neben der Verbesserung der Muskelleistung spielt deshalb bei der Sturz-Prophylaxe die Verbesserung der Balance und Propriorezeption vor allem zur Seite eine wichtige Rolle, für die auf Galileo niedrige Frequenzen zum Einsatz kommen.

Verbesserung von Dehnfähigkeit, Flexibilität und Muskelfunktion.
Wenn eine Muskulatur zu steif ist, kann Energie nicht adäquat gespeichert werden. Bewegungen verlieren dann die nötige Schnelligkeit und Effizienz. Bei mangelnder Bewegungseffizienz muss der Körper für dieselbe Bewegung viel mehr Energie aufwenden, was zu einer verringerten Leistungsfähigkeit und schneller Ermüdung führt.  Ohne Dehnbarkeit gibt es keine effektive Energiespeicherung und damit keine schnellen Bewegungen mit hoher Leistung. Für die Verbesserung von Dehnfähigkeit, Flexibilität und Muskelfunktion werden deshalb beim Galileo Training mittlere Frequenzen eingesetzt.

Mehr Weniger

ganztägig

Lassen Sie Ihre muskuläre Leistungsfähigkeit mit der Leonardo Mechanographie auf unserem Stand messen.

Kommen Sie zu unserem Stand K38 in Halle 5 und lassen Sie Ihre Muskelleistung- und Kraft messen.
Mit Leonardo Mechanographie werden die wichtigsten Faktoren wie Kraft, Leistung, Geschwindigkeit und Steifigkeit, Koordination oder Balance bei natürlichen Bewegungsabläufen gemessen. Isometrische oder isokinetische Messungen sind dazu nicht geeignet, da sie entweder ohne Bewegung oder mit vergleichsweise langsamen Bewegungs-Geschwindigkeiten arbeiten. Es ist jedoch eine schnelle und koordinativ zielgerichtete Bewegung nötig, um Spitzenleistungen zu erreichen und einen Sturz zu vermeiden. Diese muskulären Faktoren sind insbesondere für den Bereich der Sarkopenie und der Dynapenie entscheidend.
Zielsetzung der Leonardo Mechanographie ist die schnelle und einfach anzuwendende Quantifizierung menschlicher Bewegung auf Basis physikalischer Größen. Das Konzept beruht auf der Messung alltäglicher Bewegungen, da diese über einen breiten Altersbereich hinweg (vom Kleinkind bis ins hohe Alter) leicht anzuweisen und gleichzeitig sehr gut reproduzierbar sind. Um die tatsächliche Leistungsfähigkeit des Körpers bestimmen zu können, kommen Bewegungen zum Einsatz, die den Körper an seine Grenzen führen.

Vorteile 
Dieses Konzept bietet wesentliche Vorteile in der klinischen Anwendung: Zum Einen ermöglicht es die einfache Quantifizierung tatsächlicher Spitzenkräfte, Spitzenleistungen und Links-/Rechts-Differenzen physiologischer Bewegungsabläufe. Zum Anderen bietet es eine Messmethode, die äußerst effizient im Alltag anwendbar ist, da die Messung schnell und einfach durchgeführt werden kann und keine aufwendige Zusatzinstrumentierung nötig ist.

Anwendungsgebiete 
Wissenschaftlich fundiert 
Die Messmethode der Leonardo Mechanographie wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien zur Charakterisierung von unterschiedlichsten Patientenkollektiven als auch zur Dokumentation von Interventionserfolgen eingesetzt.

Objektive Messgrößen 
Menschliche Bewegungen lassen sich auf Basis der Physik objektiv quantifizieren: Entscheidend für die Leistungsfähigkeit sind dabei die Größen Kraft, Geschwindigkeit und Zeit. Leonardo Mechanographie ermittelt dynamisch Bodenreaktionskräfte und berechnet anschließend körperschwerpunktsbezogene physikalische Größen wie Beschleunigung, Geschwindigkeit, Energie, Leistung, Sprunghöhe und Steifigkeit bzw. Flexibilität.

Meßmethode 
Gemessen werden der zeitliche und örtliche Verlauf der Bodenreaktionskräfte. Durch die Verwendung einer zweigeteilten Bodenreaktionskraftmessplatte können Asymmetrien des Bewegungsapparats sowohl in einseitigen als auch in symmetrischen Bewegungen direkt im physiologischen Bewegungsablauf quantifiziert werden. Da die Kräfte ortsaufgelöst erfasst werden, können zudem stabilometrische Analysen durchgeführt werden, beispielweise im Rahmen von Balance-Tests.

Typische Anwendungsgebiete von Leonardo Mechanographie:
Geriatrie: Sturzrisiko, Sarkopenie, Dynapenie
Pediatrie: Muskelfunktion, Leistung, Kraft
Muskelfunktionsdiagnostik
Leistungsdiagnostik
Physiotherapie: Dokumentation des Behandlungserfolges
Sport: Leistungsdiagnostik

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.01  Diagnostik
  • 01.01.01  Allgemeine Diagnostik
  • 01.01.01.08  Neurologischen Diagnostik, Elektromedizinische Geräte und Instrumente

Neurologischen Diagnostik, Elektromedizinische Geräte und Instrumente

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.01  Diagnostik
  • 01.01.01  Allgemeine Diagnostik
  • 01.01.01.08  Neurologischen Diagnostik, Elektromedizinische Geräte und Instrumente
  • 01.01.01.08.03  Gleichgewichts-Messplatten
  • 04  Physiotherapie / Orthopädietechnik
  • 04.08  Physiotherapeutisches Mobiliar

Physiotherapeutisches Mobiliar

  • 04  Physiotherapie / Orthopädietechnik
  • 04.08  Physiotherapeutisches Mobiliar
  • 04.08.15  Muskelaufbautrainings-Geräte
  • 04  Physiotherapie / Orthopädietechnik
  • 04.14  Trainingsgeräte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Trainingsgeräte

Galileo® Med L Sensor -NEU-

Kraftsensoren erkennen Asymmetrie

Multifunktionalität mit Maximum an Effizienz, Kontrolle und Sicherheit. Galileo Med L Sensor überzeugt mit integrierter Messfunktion über 4 Kraftsensoren. Zusätzlich wirkende Kräfte und eine Asymmetrie der Körperposition während des Trainings werden gemessen und grafisch dargestellt. Weiterhin bietet das Gerät die umfangreiche Bedienfunktionalität und die Möglichkeit des personalisierten Trainings von Galileo Med L Sensor. Dabei garantieren die neuen Funktionen Smart Coaching+ und Smart Sense ein Mehr an Effizienz, Kontrolle und Sicherheit. Die integrierte Wobbel-Funktion rundet das Leistungspaket des multifunktionalen Gerätes ab.

Chip Option:
Zur Abrechnung und Erstellung individueller Trainingsprofile. Zusätzlicher Komfort für selbständige Trainingseinheiten. Diese Gerätevariante eignet sich nicht nur für die begleitete Therapiesitzung, sondern bietet durch voreinstellbare Trainingsprogramme zusätzlich die Option für selbständiges Training durch den Patienten.
Wobbel Funktion:
Einen besonderen Mehrwert für die Behandlung neuronaler Erkrankungen bietet auch bei diesem Modell die Wobbel-Funktion zum Training des neuronalen Systems durch zufällige Frequenzänderungen.
Galileo Smart Coach:Noch sichereres Training durch automatische Anpassung der Trainingsfrequenz an die Fähigkeiten des Nutzers
5 Instensitätsstufen
Galileo Smart Sense: Grafische Anzeige der Kraftverteilung bzw. Kraftposition auf der Platte
Grafische Anzeige von Spitzenkräften während des Trainings (als % des Körpergewichtes)
Bluetooth Modul zum optionalen Datentransfer and Tablet und PC
 

Smart Sense
über 4 integrierte Kraftsnesoren.

 Die Smart Sense-Funktion stellt die zusätzliche Krafteinleitung, bedingt durch die Vibration
und die entsprechende Körperhaltung, prozentual dar. Dies ist unabhängig vom Körpergewicht.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Muskelaufbautrainings-Geräte

NEU: Die Galileo S-Serie

Pünktlich zu unserem 20-jährigen Galileo Training Jubiläum gibt es eine neue Galileo S-Serie.

Mit dem Galileo S 25 und S 35 werden neue Maßstäbe gesetzt.

Durch die speziell entwickelte Silent-Technology werden die Laufgeräusche der Galileo Geräte auf ein Minimum reduziert.

Die Smart Coaching Funktion ist nun auch für die kleine Geräteserie verfügbar.
Trainieren Sie noch effizienter und sicherer.
Der Galileo Smart Coaching-Sensor überprüft während des Trainings kontinuierlich, ob
der Anwender die ideale Fußstellung in Abhängigkeit zur eingestellten Frequenz gewählt
hat.

Beide Geräte sind auf Wunsch auch mit einem Bügel inkl. praktischer Transportrollen verfügbar.

Galileo S25
Muskeltraining auf kleinstem Raum

Das Einsteiger-Modell der Galileo® Serie mit kompakter Technik.

Galileo S 25 ermöglicht Ihnen die tägliche Portion Muskeltraining zur Steigerung Ihrer Leistungsfähigkeit auf kleinstem Raum. Durch die speziell entwickelte Silent-Technologie werden die Laufgeräusche der Galileo Geräte auf ein Minimum reduziert.
Im Lieferumfang enthalten ist eine Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten sowie zum bequemen Anpassen der Trainings­frequenz während des Trainings.

Über die Galileo App kann der Galileo S 25 mittels des optionalen Bluetooth®-Moduls gesteuert werden. Dabei hilft eine große Auswahl an Übungsvorlagen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden bei der Ausführung des Trainings.

Galileo S35
Funktionsvielfalt für ambitionierte Privatanwender

Galileo® S 35 beinhaltet im Vergleich zu Galileo® S 25 Galileo® Smart Coaching, die Appsteuerung sowie eine höhere Maximalamplitude und einen erweiterten Frequenzbereich.

Der Galileo S 35 bietet neben dem erweiterten Frequenzbereich optimale Voraussetzungen für ambitionierte Privatanwender zur Leistungssteigerung sowie zur Verbesserung von Muskelfunktion und Durchblutung. Die integrierte Wobbel- und Smart Coaching-Funktion garantieren dem Anwender Funktionsvielfalt und sichern höchste Effektivität. Der geräuscharme Betrieb verbindet Training mit Komfort auf angenehme Art.

Über die Galileo App kann der Galileo S 35 mittels Bluetooth® gesteuert werden. Dabei hilft eine große Auswahl an Übungsvorlagen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden bei der Ausführung des Trainings.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Trainingsgeräte

Galileo® Med L

Das Modell für alle therapeutischen Anwendungsbereiche

Bewegungsfreiheit für Therapeut und Patient. Integrierte Wobbel-Funktion.

Galileo Med L ist die medizinische Alternative zum Galileo Fit. Die integrierte Wobbel-Funktion trainiert effektiv Balance und Koordination. Mit dem separat aufstellbaren Bedienteil, der großzügigen Trainingsplattform und Amplitude eignet sich Galileo Med L ideal für alle therapeutischen Anwendungsbereiche. Im Lieferumfang enthalten ist eine Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten sowie zum bequemen Anpassen der Trainingsfrequenz während des Trainings.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Muskelaufbautrainings-Geräte

Galileo® Mano 20 Vibrationshantel

Galileo Vibrationshantel - für einarmige Übungen

Die Hantelsysteme Galileo Mano werden insbesondere bei der Reduzierung von Spastiken bzw. bei Bewegungseinschränkungen, Durchblutungsstörungen, Verbesserung der Motorik oder zur Kräftigung der Muskulatur eingesetzt. Das Hantelsystem Galileo Mano 20 bietet dem Anwender dabei den gewohnten Bedienkomfort. Das geringe Gewicht der Hantel und der mit 20 mm Stärke optimale Griff-Durchmesser begünstigt den Einsatz bei Kindern und Erwachsenen mit neurologischen Erkrankungen.

Galileo® Mano 20 - Handlich, leicht und effektiv für einarmige Übungen.

Die Hantel Galileo Mano 20 ist besonders leicht und mit ihrem Griffbereich von 160 mm für einarmige Übungen ausgelegt. Die ellipsenförmige Bewegung der Hantel erreicht eine feste Amplitude (Ausschlagsumfang) von 2,5 mm. Die Zuschaltung der integrierten Wobbel-Funktion ermöglicht eine sich zufällig ändernde Trainingsfrequenz (Schwingungen pro Sekunde).

Mehr Weniger

Produktkategorie: Trainingsgeräte

Galileo® Mano 30 Vibrationshantel

Training für Arme und Oberkörper

Die Hantelsysteme Galileo Mano werden insbesondere bei der Reduzierung von Spastiken bzw. bei Bewegungseinschränkungen, Durchblutungsstörungen, Verbesserung der Motorik oder zur Kräftigung der Muskulatur eingesetzt.

Die optimale Ergänzung zum Standgerät.

Das Galileo  Mano Hantelsystem ermöglicht entspannende sowie anspruchsvolle Trainingssitzungen je nach Bedarf. Muskuläre Defizite der oberen Extremitäten und des Schulter-Nackenbereichs werden effektiv und schnell bekämpft sowie die Bewegungsfreiheit beispielsweise nach Schulterverletzungen innerhalb kürzester Zeit wiederhergestellt. Die Zuschaltung der integrierten Wobbel-Funktion ermöglicht eine sich zufällig ändernde Trainingsfrequenz (Schwingungen pro Sekunde).

Optional kann eine zweite Hantel parallel betrieben werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Muskelaufbautrainings-Geräte, Trainingsgeräte

Galileo® Kipptisch

Seitenalternierende Muskelstimulation für nicht-stehfähige Anwender

Anwendung im Erwachsenenbereich. Modell für Personen bis 1,90 m Körpergröße oder für Kinder bis 1,50 m Körpergröße

Die Galileo Delta Serie ermöglicht nicht-stehfähigen Anwendern von den Trainings- und Therapieerfolgen mit Galileo zu profitieren. Erste Trainingsziele sind die Verbesserung des muskulären Status von Beinen und Rumpf, die Linderung von Kontrakturen sowie die Durchblutungsförderung. Das Kipptischsystem lässt sich mittels elektronischem Handschalter stufenlos von der Horizontalen in die Vertikale verstellen. Im Lieferumfang enthalten ist eine Fernbedienung zum Steuern der Galileo Basiseinheit, zum stufenlosen Verstellen des Kipptisches und zur Steuerung des Wobbel-Modus. Das Modell Delta A Kipptisch bietet mit einer Liegefläche von 1,90 m Länge optimale Bedingungen für das Training mit Erwachsenen.

Optional ist der Galileo Delta A Kipptisch mit Rollen erhältlich - für mehr Mobiltät des Kipptisches.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Gleichgewichts-Messplatten

Leonardo Mechanograph® GRFP

Das Standardmodell in Sport und Forschung

Etabliertes System für den Einsatz im Sport, bei klinischen Studien oder für fortgeschrittene Anwender aber auch für den klinischen Einsatz.

Kraftmessplatte zur ortsaufgelösten Erfassung der Bodenreaktionskräfte. Schnell und einfach anzuleitende Bewegungsanalyse auf Basis von alltäglichen Bewegungen. Einsetzbar für alle Altersklassen (Referenzdaten von 3 bis 99 Jahren). Die typische Dauer einer Messung beträgt 1 Minute pro Einzelmessung oder z. B. 5 Minuten für ein Standard-Assessment. Die Testabläufe umfassen unter anderem verschiedene Sprünge für die Analyse der individuellen anaeroben Leistungsfähigkeit, der Spitzenkräfte und von Asymmetrien des Bewegungsapparats sowie den Chair Rising Test für die Analyse des Sturzrisikos, speziell auch in der Geriatrie. Der Lieferumfang des Leonardo Systems beinhaltet standardmäßig die Leonardo Mechanograph GRFP Kraftmessplatte, den Rahmen und die umfangreiche Analyse-Software Leonardo Mechanography STD. Ein Mess-PC oder Laptop mit vorinstallierter Software ist optional erhältlich.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Gleichgewichts-Messplatten

Leonardo Mechanograph® GRFP LT NEU

Das Modell für Klinik und Praxis

Transportables System mit vereinfachtem Bedienkonzept für den alltäglichen Einsatz in Klinik und Praxis.

Portable Kraftmessplatte zur ortsaufgelösten Erfassung der Bodenreaktionskräfte. Schnell und einfach anzuleitende Bewegungsanalyse auf Basis von alltäglichen Bewegungen. Einsetzbar für alle Altersklassen (Referenzdaten von 3 bis 99 Jahren). Die typische Dauer einer Messung beträgt 1 Minute pro Einzelmessung oder z. B. 5 Minuten für ein Standard-Assessment. Die Testabläufe umfassen unter anderem verschiedene Sprünge zur Analyse der individuellen anaeroben Leistungsfähigkeit und von Asymmetrien. Die Messung der Maximalkräfte pro Bein dient als optimale Ergänzung der pQCT-Messergebnisse. Leonardo Mechanograph GRFP LT ist optimiert für den einfachen, klinischen Einsatz und den Einsatz zur Verlaufskontrolle von Therapie und Rehabilitation. Der Lieferumfang des Leonardo Systems beinhaltet standardmäßig die Leonardo Mechanograph GRFP LT Kraftmessplatte, die Analyse-Software Leonardo Mechanography BAS. Ein Mess-PC oder Laptop mit vorinstallierter Software ist optional erhältlich.

Technische Daten
Einsatzgebiet Human
Maße Plattform (l/b/h) 740 x 740 x 55 mm
Gesamtmaße (l/b/h) 820 x 820 x 55 mm
Gewicht Plattform 20 kg
Gesamtgewicht 20 kg
Kraftsensoren 4
Abtastrate pro Sensor 400 Hz
Auflösung A/D Wandler 16 bit
Max. Kraft pro Sensor ca. 3 kN
Schnittstelle zum PC USB 1.3, USB 2.0, USB 3.0
Mindestanforderungen an PC Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, 4GB RAM, CPU > 2 GHz
Analysesoftware Leonardo Mechanography BAS v4.3
Getrennte Messplatte für linkes/rechtes Bein(Seitendifferenz) Nein
Unterstützte Testabläufe und Assessments s2LJ, m1LH, CRT, RT, BT, BAss, GF (mit optionalem GF Sensor)
Optionen
Zubehör

Zubehör: Sitzbank 46 cm
Zubehör: Leonardo GF Sensor

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

07.11.2016

NEU: Die Galileo S-Serie

Pünktlich zu unserem 20-jährigen Galileo Training Jubiläum gibt es eine neue Galileo S-Serie.
Mit dem Galileo S 25 und S 35 werden neue Maßstäbe gesetzt.
Durch die speziell entwickelte Silent-Technology werden die Laufgeräusche der Galileo Geräte auf ein Minimum reduziert.
Galileo S 25
Galileo S 35
Die Smart Coaching Funktion ist nun auch für die kleine Geräteserie verfügbar.
Trainieren Sie noch effizienter und sicherer.
Der Galileo Smart Coaching-Sensor überprüft während des Trainings kontinuierlich, ob
der Anwender die ideale Fußstellung in Abhängigkeit zur eingestellten Frequenz gewählt
hat.

Beide Geräte sind auf Wunsch auch mit einem Bügel inkl. praktischer Transportrollen verfügbar.

Gerne senden wir Ihnen die neuen Produktinformationen zu.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die 2001 gegründete Firma Novotec Medical GmbH mit Sitz in Pforzheim ist TÜV-zertifizierter Hersteller der Galileo -Vibrationstrainings- und Therapiegeräte (Seitenalternierendes Vibrationstraining) und der Leonardo Bewegungsanalysegeräte (Mechanographie).

Die Grundlagen für die Entwicklung von Galileo stammen aus den Forschungsergebnissen der Firmenschwester Stratec Medizintechnik GmbH, die Systeme zur peripheren quantitativen Computertomographie (pQCT) für die Analyse von Muskel und Knochen entwickelt, produziert und vertreibt.

Seit über 25 Jahren arbeitet der Firmenverbund eng mit internationalen Forschungseinrichtungen zusammen. Die daraus gewonnen Erkenntnisse fließen kontinuierlich in die Produktentwicklung ein.

pQCT Knochendichte & -geometrie, Leonardo Mechanographie und Galileo Training – Bausteine in einem ganzheitlichen Diagnostik- und Therapiekonzept.

Das Portfolio aus bildgebenden Verfahren, Bewegungsanalyse und Galileo Training fügt sich zu einem ganzheitlichen Konzept rund um das Thema Muskel und Knochen zusammen und reicht von der Diagnose bis zur Therapie. Novotec Medical ist Projektpartner der ESA (European Space Agency) in mehreren Projekten, z.B. zur Evaluierung wirksamer Trainingsmaßnahmen zur Verhinderung von Muskel- und Knochenabbau bei Weltraummissionen, und arbeitet weltweit mit weiteren renommierten Forschungseinrichtungen wie der Charité Berlin, der Uniklinik Köln und Hochschulen (z. B. ETH Zürich) zusammen zusammen.

Neben dem wissenschaftlich hohen Anspruch steht die ständige Erweiterung der Indikationsliste für das seitenalternierende Vibrationstraining mit Galileo im Vordergrund. Der Hersteller legt großen Wert auf die Differenzierung der seitenalternierenden Galileo-Technologie zu Produkten mit anderen Funktionsweisen.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

20-49

Geschäftsfelder
  • Elektromedizin / Medizintechnik
  • Physiotherapie / Orthopädietechnik