Zwei Technologien werden zusammengeführt

Mit einem neuen Projekt wollen Nachwuchswissenschaftler gemeinsam mit Wirtschaftspartnern eine neue Technologieplattform für miniaturisierte Bauelemente in der Medizin und Biotechnologie auf den Weg bringen. Das BMBF gibt 1,4 Millionen Euro über fünf Jahre bis zum Jahr 2012.

Unter Mikrofluidik versteht man die Handhabung kleinster Mengen von Flüssigkeiten und Gasen. Das spielt eine zentrale Rolle in der Mikrosystemtechnik wie in miniaturisierten Analysensystemen, Brennstoffzellen und Bioreaktoren, die in der pharmazeutischen Industrie, der Umweltanalytik, der Prozesskontrolle und der Lebensmittelchemie angewendet werden.

Die Akustoelektronik nutzt akustische Oberflächenwellen (SAW), die auf piezoelektrischen Materialien angeregt werden und sich entlang der Festkörperoberfläche ausbreiten, elektronische Funktionen in Festkörpern zu beeinflussen. In der Kommunikationstechnik werden akustoelektronische Bauelemente verwendet, um Frequenzen zu selektieren oder Signale zu verzögern oder zu verstärken. Die Anwendungen der SAW-Bauelemente reichen von Frequenzfiltern in Fernsehgeräten über Schnurlostelefone bis hin zu Sensorik und Identifizierungstechnik.

Die neue Nachwuchsforschungsgruppe im Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) Dresden soll durch Verknüpfung der Akustoelektronik mit der Mikrofluidik eine neue technologische Plattform für miniaturisierte Bauelemente der Sensorik und Aktorik schaffen. Funktionsprinzipien und konstruktive Lösungen aus beiden Gebieten sollen miteinander kombiniert und weiterentwickelt werden. Anhand von praktischen Anwendungsmöglichkeiten soll die Wechselwirkung von hochfrequent schwingenden Festkörperoberflächen mit flüssigen Systemen wie Blut, DNA oder Proteinen in Prinzipversuchen erprobt werden. Am Ende des Projekts sollen Konzepte für innovative Bauelemente und Geräte sowie Konzepte zu ihrer Herstellungstechnik und zu ihrem Einsatz stehen.

COMPAMED.de; Quelle: Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden