29.09.2011

THIMM SCHERTLER Verpackungssysteme GmbH

Thimm Schertler Verpackungssysteme vertreiben künftig den Schaumpolsterstoff Mondaplen® exklusiv

Thimm Schertler Verpackungssysteme vertreiben künftig das Polstermaterial Mondaplen exklusiv in Deutschland, Österreich, Tschechien und der Slowakei. Mit dem flexiblen Packstoff erweitert das Unternehmen sein Portfolio an hochwertigen Schaummaterialien und erschließt damit neue Einsatzgebiete in der Möbelindustrie, im Bereich der Unterhaltungselektronik oder elektronischer Haushaltsgeräte, Lampen- und Leuchtenhersteller.

Mondaplen ist ein gefragtes Schaumpolster-Material. Der Polsterstoff wird als Innen-schutz in Umverpackungen eingesetzt. Seine Wellenstruktur ist der Wellpappe nach-empfunden. Dadurch bietet das Produkt ein Höchstmaß an Transportschutz bei gerin-gem Materialvolumen. Der leichte Packstoff besteht vollständig aus Polyethylen-schaumstoff, der als Platten- oder Rollenware in unterschiedlichen Ausführungen und Varianten bezogen werden kann.

Die Einsatzmöglichkeiten des patentierten Polsterstoffes sind vielfältig: Insbesondere hochempfindlichen Produkte wie Elektronikartikel oder Geräte der Medizin- und Mess-technik lassen sich mit Mondaplen optimal verpacken. Ebenso können Leuchtkörper, Möbel und Haushaltsgeräte aller Art sowie Felgen oder andere Autoteile problemlos geschützt werden. Und: Das Packmittel ist, ebenso wie alle übrigen Schäume in der Produktpalette, recycelbar.

Jürgen Düvel, Geschäftsführer bei Thimm Schertler Verpackungssysteme:
„Mondaplen ist die perfekte Erweiterung unseres Materialportfolios. Der Polsterstoff rundet unsere Produktpalette hochwertiger Schaumstoffe ab und bietet unseren Kun-den noch mehr Auswahl und Flexibilität bei der maßgeschneiderten Verpackung ihrer Produkte.“ Auch international sieht das Unternehmen eine gute Möglichkeit, neben der Automobil- und Zulieferindustrie damit neue Branchen zu erschließen.