TOP-Produkt

SCHOTT AG: Effizienter einkoppeln

SCHOTT AG, Deutschland, Halle 8b, Stand H08

Neues Beleuchtungsmodul SCHOTT® LEDgine4 ermöglicht höhere Lichtstärke für endoskopische Lichtleiter.

Bild: Arzt mit Kopfhaube; Copyright: SCHOTT AG

© SCHOTT AG

Licht ist in der Medizin unverzichtbares Hilfsmittel, von der Endoskopie bis zur Zahnbehandlung. Mit LED- und Faseroptiklösungen für die Medizintechnik gibt SCHOTT seit Jahrzehnten auf diesem Kompetenzfeld innovative Impulse. Erstmals zur COMPAMED 2016 stellt der Technologiekonzern sein neues Beleuchtungsmodul SCHOTT® LEDgine 4 vor. Die vierte Generation der „LED light engine“-Familie weist eine sehr hohe Lichtstärke bei konfigurierbaren Kombinationen von Farbtemperatur und CRI auf. Sie wurde speziell entwickelt für das effiziente Einkoppeln von Hochleistungs-LED-Licht in Glasfaserbündel mit geringen Abmessungen. Das Produkt wird ab dem ersten Quartal 2017 im Markt erhältlich sein.

Die Ansprüche der Medizin an die Beleuchtungsqualität sind hoch: So werden immer dünnere optische Lichtleiter, helleres Licht sowie eine gleichmäßige, farbechte Ausleuchtung verlangt. Genau dies ermöglichen integrierte Beleuchtungssysteme von SCHOTT. Sie kombinieren LED-Systeme mit Faseroptik, bieten eine hohe Beleuchtungsstärke und an die Anwendung angepasste Farbtemperaturen.

Mit LEDgine4 hat SCHOTT seine Lichtquellen für medizinische Anwendungen weiter optimiert. Das Beleuchtungsmodul erlaubt ein effizienteres Einkoppeln von Hochleistungs-LED-Licht speziell in Lichtleiter mit Aktivdurchmessern von nur 3,0 bis 5,0 Millimetern. Neben den High-Brightness-LEDs und der Fokussieroptik erhält das Beleuchtungsmodul eine aktive Kühlung. Mit der separaten Kontrollelektronik kann es außerdem in verschiedenen Modi wie etwa auch im Trigger-Modus betrieben werden

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel die Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Automotive und Aviation. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 35 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von 1,93 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.

Kontakt

Ansprechpartner:
SCHOTT AG
Christine Fuhr
PR Manager Marketing and Communication

christine.fuhr@schott.com