16.06.2011

Südpack Medica AG

Südpack: Kooperations- und Entwicklungspartnerschaft geschlossen

Sartorius Stedim Biotech (SSB), ein international führender Pharma- und Biotechzulieferer, und die zur Südpack-Gruppe gehörende Südpack Medica AG, Hersteller von innovativen Verpackungslösungen, haben einen exklusiven Kooperationsvertrag über die Entwicklung, Herstellung und Belieferung von Folien für den biopharmazeutischen Markt unterzeichnet. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft, die zunächst auf zehn Jahre angelegt ist, wird Südpack für SSB Kunststofffolien zur Herstellung von Einwegbeuteln und -systemen liefern. Diese Einwegbeutel werden vor allem von Kunden aus der Pharmaindustrie für die Zellkultivierung, den Transport und die Lagerung biopharmazeutischer Flüssigkeiten verwendet. Zudem wollen SSB und Südpack bei der Entwicklung neuartiger Mehrschichtfolien mit verbesserten Produkteigenschaften zusammenarbeiten, die beispielsweise in Einweg-Bioreaktoren eingesetzt werden. Erste Produktneuheiten werden in etwa einem Jahr erwartet.

Johannes Remmele, Geschäftsführender Gesellschafter von Südpack, kommentierte: „Südpack Medica entwickelt und produziert bereits seit vielen Jahren Verpackungslösungen für Medizinproduktehersteller. Die Zusammenarbeit mit Sartorius Stedim Biotech ist nun ein wichtiger Schritt in neue, zukunftsträchtige Märkte. Wir sind stolz darauf, dass Sartorius Stedim Biotech, als einer der Marktführer der Biotechnologie-Branche, uns als Partner gewählt hat, um gemeinsam innovative Folienverbunde zu entwickeln." Dr. Oscar-Werner Reif, Leiter der Forschung und Entwicklung bei Sartorius Stedim Biotech, freut sich über kommende Innovationen: „Durch die Kooperation mit Südpack haben wir einen exzellenten Partner gewonnen für die Entwicklung und Herstellung von komplexen Mehrschichtfolien, die wir bei der Produktion unserer Einwegbeutel verarbeiten.“