25.08.2011

Nanotec Electronic GmbH & Co. KG

Nanotec bringt neuen Miniatur-Linearaktuator L20 auf den Markt

Feldkirchen, den 25. August 2011 – Dem steigenden Bedarf nach kleinen, kompakten aber leistungsfähigen Linearantrieben trägt Nanotec Electronic GmbH & Co. KG mit dem neuen Linearaktuator L20 Rechnung. Das vorerst kleinste Modell in der breiten Produktpalette des bekannten Schrittmotor-Herstellers kombiniert wie die größeren Motoren eine Gewindebuchse aus dem Hochleistungskunststoff Polyetheretherketon mit einem drehmomentstarken Motor. Der L20 wird spätestens zu Compamed 2011 bzw. SPS 2011 verfügbar sein.

Gerade in der Medizintechnik, der Halbleiterindustrie, für Kreuztische oder andere Anwendungen, wo reguliert, nivelliert, dosiert, verstellt oder gehoben und gezogen werden muss, fragen die Ingenieure nach leistungsstarken Linearantrieben mit langer Lebensdauer in einer kompakten Baugröße. Deshalb bringt die Nanotec Electronic GmbH nach der erfolgreichen Markteinführung des L28 jetzt mit dem L20 ein Modell mit einer Baugröße von 20 mm heraus, das wie alle Linearaktuatoren von Nanotec mit extrem kurzen Stellzeiten und hohen Schub- und Zugkräften aufwartet. Der L20 erreicht bis zu 40 mm/sec. Vorschubgeschwindigkeit, die Schubkraft beträgt bis zu 40 N. Alle Linearaktuatoren werden von Nanotec in der eigenen Fertigung in China nach deutschen Qualitätsstandards gefertigt.

Im L20 hat Nanotec erneut die hochwertigen, belastungsstarken Gewindebuchse aus thermoplastischem Hochleistungskunststoff (PEEK) verarbeitet. Sie sind besonders reibungsarm, was zum einen die Gleitfähigkeit positiv beeinflusst, und zum anderen die Lebensdauer des Motors wesentlich verlängert. „Thermoplastische Muttern sind thermisch und mechanisch sehr belastungsfähig und damit für die meisten Applikationen geeignet. Ihre Langlebigkeit und ihr geringer Wartungsaufwand, da das Nachschmieren entfällt, sprechen zudem dafür“, erläutert Nanotec-Geschäftsführer Stephan Huber die Gründe, warum das Unternehmen nur noch Kunststoffmuttern einsetzt.

Mit den L20 Linearaktuatoren sind Spindelsteigungen bis 1 mm möglich. Entsprechende Spindeln aus Edelstahl sind in verschiedenen Längen erhältlich. Das Axialspiel der Welle lässt sich bequem über eine Einstellmutter am vorderen Lagerflansch einstellen. Die Standard-Schrittauflösung beträgt 0,005 mm, wobei zusammen mit einer closed-loop-fähigen Steuerung und einem Encoder noch geringere Auflösungen bis 0,001 möglich sind. Alle Linearaktuatoren von Nanotec sind zueinander kompatibel und können mit den passenden Steuerungen kombiniert in einer Lösung eingesetzt werden.

Die Pressemeldung ist zum Download erhältlich unter http://de.nanotec.com/presse_neu.html

Fotos können wir ab Mitte September zur Verfügung stellen.