Mit Biomasse zur Energiegewinnung

Das Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven gab am 1. und 2. September mit der Auftaktveranstaltung den Startschuss für das europäische Forschungs- und Entwicklungsprojekt.

"In Zeiten der drastischen Verteuerung fossiler Energieträger bei wachsendem Energiebedarf und starker Abhängigkeit von Importen in den europäischen Volkswirtschaften sind alternative Verfahren zur Energieerzeugung besonders gefragt", begründet der ttz-Projektleiter Dr. Gerhard Schories dieses internationale Engagement. Das ttz Bremerhaven koordiniert in dem 24-monatigen Projekt innovative Forschungsaktivitäten von 25 Projektpartnern aus Wissenschaft und Forschung, der Industrie sowie nationalen und europäischen Fachverbänden aus 19 europäischen Ländern.

"Ziel des Projektes ist es in nationalen und internationalen Forschungsarbeiten neue Energieversorgungskonzepte und maßgeschneiderte Technologien zur energetischen Nutzung von besonders unweltfreundlicher Biomasse zu entwickeln", erklärt Schories. "Eine stärkere Nachfrage nach Biomasse als Energieträger eröffnet außerdem neue Perspektiven für kleine und mittelständische Betriebe der Landwirtschaft und leistet somit einen wirtschaftlichen Beitrag für die europäische Gemeinschaft insgesamt. Natürlich sollen zugleich ökonomische Lösungsansätze präsentiert werden."

COMPAMED.de; Quelle: Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven