19.08.2010

HUBER+SUHNER AG

Minimale Invasion, maximale Präzision

Das Schweizer Technologieunternehmen HUBER+SUHNER ist bekannt für seine qualitative hochstehenden Verbindungslösungen in Form von Verbindern, Kabeln und ganzen Systemen. Immer mehr werden diese Lösungen auch in der Medizinaltechnik eingesetzt. Kunden zählen auf die hohe Kompetenz der HUBER+SUHNER Ingenieure in den drei Technologien Fiberoptik, Hoch- und Niederfrequenz.

Das delikate Marktumfeld in der Medizin verlangt spezifische Produkteigenschaften wie Fehlererkennung, hohe Stabilität und spezielle Leitfähigkeit bei niedrigem
Gewicht. Zuverlässigkeit und Qualität sind ebenso wichtig. Dank seiner jahrzehntelangen Erfahrungen – das Unternehmen besteht seit über 140 Jahren – kann HUBER+SUHNER diese Bedürfnisse wie kaum ein anderer Anbieter befriedigen. Mit seinem Präzisionsingeniering, ausgereifter Materialtechnologie und speziell hohem Know-how in der Hochfrequenztechnologie offeriert HUBER+SUHNER kundenorientierte wie standardisierte Lösungen für Anwendungen in Frequenzbereichen von 1 Hz bis zu 70 GHz.

Führendes Technologieunternehmen
Über 50 Jahre Hochfrequenz-Erfahrung bündeln sich in den minimal-invasiven Lösungen des INVALINE Produktesortimentes. Die gegenwärtig weltweit niedrigsten Rückfluss-Dämpfungswerte sowie höchste Flexibilität stellen sicher, dass die INVALINE Kabel, Hochfrequenzstecker und – übergänge nur dort Wärme kreieren, wo sie erwünscht ist. Garantiert inbegriffen ist zuverlässige elektrische Leistunge sowie ergonomisches Design.

Mit dem einzigartigen Know-how in den drei Technologien Hochfrequenz, Fiberoptik und Niederfreqenz steht die Marke HUBER+SUHNER für Lösungen, die auch die künftigen Anforderungen erfüllen – mit dem Trend zur Kombination der Technologien. Diese Fachkompentenz ist von besonderer Bedeutung für Diagnosegeräte, die nach nichtmagnetischen Hochfrequenzverbindungen verlangen, flexible und semi-flexible Assemblies und massgeschneiderte Kabelbäume für den analogen und digitalen Einsatz.

Zuverlässiger Partner
Schon seit über 20 Jahren ist HUBER+SUHNER ein zuverlässiger Partner für führende Forschungsunternehmen wie das CERN in Genf und das PSI (Paul Scherrer Institut). Für ihre Teilchenbeschleuniger zählen beide auf HUBER+SUHNER Verbindungen, entwickelt und optimiert in allen drei Technologien und ergänzt mit Mehrwerten wie dem technischen Support vor Ort während der Design-, Planungs- und Konstruktionsphase von neuen Funktherapiezlyklotronen. Dies garantiert dem Kunden beste elektrische und optische Leistung und schnellere technische Umsetzung von Lösungen.

Effizienz ohne Nebenwirkung
HUBER+SUHNER INVALINE Produkte sind speziell für minimal-invasive Lösungen entwickelt worden. Neben Eigenschaften wie kleinstmöglichen Nebenwirkungen (Rückflussdämpfung), ergonomischem Design und hoher Flexibilität sind INVALINE Produkte auch mit optimalien Materialien ausgestattet und den Bedürfnissen in diesem Bereich angepasst, wo Werkzeuge beispielsweise nur einmal verwendet werden dürfen.