07.11.2014

Arteos GmbH

Mikromontage mit DFSS

Wirtschaftliche Mikromontage mit Design for Six Sigma


Eine neue Dienstleistung als Unterstützung bei der Packaging- und Montageprozess-Entwicklung von Mikrosystemprodukten stellt arteos auf der COMPAMED 2014 vor. Die Erfahrungen aus eigenen Mikromontageentwicklungen, basierend auf dem Design for Six Sigma, werden nun als Dienstleistung für Kunden angeboten. Hiermit ist es möglich die Mikromontage kostengünstiger, qualitativer und robuster durchzuführen.
Mikromontageprozesse werden immer komplexer, anspruchsvoller und zu einem gewaltigen Kostentreiber. Die Hauptgründe sind



  • in der Produktherstellung verursacht die Mikromontage meist die größten Kosten

  • die Komplexität und Vielfalt der eingesetzten Technologien und Verfahren erschweren das Packaging

  • im Mikrobereich mit den „verrückten“ Effekten, gilt es schon in der Entwicklung die Montage zu planen


Unter der Mikromontage verstehen wira) Mikrobauteile präzise zu montieren und b) größere Komponenten in Mikropräzision zu positionieren.
Um eine wirtschaftliche Mikromontage zu erlangen gilt es die Produktentwicklungsprozesse effektiver und effizienter zu gestalten. Ein wichtiger Ansatz hierzu ist den Entwicklungsprozess strukturiert, überprüfbar und zielorientiert umzusetzen. Die Lösung sieht arteos im Vorgehen nach dem Six-Sigma-Ansatz. Bei arteos wurde, basierend auf Design for six sigma, ein Produktentwicklungsprozess für das Mikropackaging und die Mikromontage erarbeitet und erfolgreich an konkreten Produkten umgesetzt.
Der Ansatzpunkt von Design for Six Sigma (DFSS) besteht darin, ein an den Kundenanforderungen ausgerichtetes Produkt-Design zu erlangen, sowie einen erfolgreichen Design- bzw. Entwicklungs-prozess umzusetzen. Dies wird erreicht in dem die Qualität von Beginn an in Produkte und Prozesse hinein entwickelt sowie Maßnahmen zur Fehlervermeidung so früh wie möglich ergriffen werden, um die Entwicklungsprozesse effizient und effektiv zu gestalten.


Desing for Six Sigma ist:



  1. eine Methodenergänzung im Produktentwicklungsprozess.

  2. ein methodisches und strukturiertes Vorgehen in der Entwicklung mit unterstützenden Werkzeugen

  3. eine Risikoreduktions- und Managementmethode zur Steigerung der Produktentwicklungs-Effizienz

  4. ein Vorgehen mittels transparenter und nachvollziehbaren Ergebnissen in den Entwicklungsphasen.

  5. eine Kombination von Werkzeugen / Verfahren, die sowohl statistisch als auch nicht-statistisch sind

  6. ein Design-Ansatz für eine Zusammenarbeit in interdisziplinären Produktenwicklungs-Teams

  7. kein Ersatz für die eigentliche Entwicklungsarbeit.


Diese neue Entwicklungs-Dienstleistung von arteos beinhaltet die Mitarbeit an Entwicklungsprojekten von Kunden in unterschiedlicher Tiefe. Hierzu wird folgendes Stufenkonzept angeboten:
Stufe 1: mikromontagegerechtes Produkt-Design entwickeln und austesten
Stufe 2: Mikromontageprozess entwickeln, parallele Labormontage mit Feedback in die Entwicklung
Stufe 3: Equipment für Mikromontageprozess entwickeln, bauen / kaufen
Stufe 4: Aufbau der Montagelinie, Montage der Vorserie und Optimierung der Anlage
Stufe 5: Transfer zum Kunden oder Lohnmontage bei arteos