26.10.2015

MeKo Laser Material Processing

MeKo präsentiert Innovationen auf der COMPAMED 2015

RESOLOY® - die resorbierbare Magnesiumlegierung für Stents

RESOLOY® - Die neue bioresorbierbare Legierung für Stents


Vom 16. bis zum 19. November 2015 präsentiert MeKo neue Verfahren und Techniken auf der COMPAMED in Düsseldorf. Besuchen Sie MeKo in Halle 8a auf Stand 8AN15.


Seit rund 25 Jahren stellt MeKo medizinische Komponenten mit engen Toleranzen und einer perfekten Oberflächenqualität her. Dank zahlreicher selbst entwickelter Innovationen erhalten Kunden bei MeKo einen Mehrwert – wie beispielsweise bei RESOLOY®.


Mit RESOLOY® präsentiert MeKo eine bioresorbierbare Magnesiumlegierung für Stents und somit eine Alternative zu Polymeren. Im Vergleich zu PLLA hat die Legierung eine drei Mal höhere Festigkeit, dünnere Stege, eine höhere Radialkraft und benötigt keine schrittweise Dilatation. Die Degradationszeit kann über Beschichtungen angepasst werden. RESOLOY® verfügt über eine nachgewiesene Biokompatibilität, ist lagerfähig und temperaturbeständig.


Dank optimierter Produktionsprozesse lasert MeKo Schnitte und Löcher mit einer Größe von bis zu 10 µm bei einer Genauigkeit von ± 5 µm. Medizinische Komponenten wie Stents werden aus verschiedenen Materialien hergestellt – neben Edelstahl und Nitinol auch aus bioresorbierbaren Materialien wie Magnesium und Polymere. Die Komponenten werden mit speziell entwickelten Prozessen nachbearbeitet – wie beispielsweise Elektropolitur, Glühen, Reinigung und Qualitätskontrolle.


Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite www.meko.de.