16.09.2013

Accutronics Limited

Leistungsstarke Lithiumionen-Lösung bietet Hot-Swap-Funktionalität

Intelligent Power Vault

~ Transport von IPV fällt nicht unter Transportvorschriften ~


Bei wichtigen Geräten und Anwendungen, die ständig in Betrieb sein müssen, kann man sich nicht ausschließlich auf die Netzstromversorgung verlassen. Es werden zusätzliche Energielösungen in Form von Notstromakkus benötigt. Accutronics, ein führendes unabhängiges britisches Unternehmen, das Akkus entwirft, entwickelt und herstellt, hat deshalb das Intelligent Power Vault (IPV), ein leistungsstarkes Lithiumionen-Akkusystem, auf den Markt gebracht.


Accutronics hat ein modulares Standard-Akkusystem entwickelt, das Energie von herausnehmbaren intelligenten Lithiumionen-Akkus bezieht, die weniger als 100 Wh liefern. Die Akkus werden über einen zentralen Controller gespeist. Dadurch kann ein Energiesystem mit weniger als 100 Wh hergestellt werden kann, das die Einhaltung der Transportvorschriften ermöglicht. Es können bis zu acht Akkus in ein System integriert werden, das über 700 Wh bereitstellt.


Intelligent Power Vault™ ist ein Power-Management-Gerät, das mehrere intelligente, wiederaufladbare Lithiumionen-Akkus zur Stromversorgung einer breiten Palette von Geräten verwendet. Intelligent Power Vault™ besteht aus einem seitlichen Steuermodul und Steckplätzen für zwei bis acht Akkumodule. Bei den im Intelligent Power Vault™ enthaltenen Einzelmodulen handelt es sich um kompakte wiederaufladbare 86,4-Wh-Lithiumionen-Akkus, die VR420 heißen.


Das Ladesystem ermöglicht eine einfache Herausnahme der Akkus zum Transport, ohne dass Werkzeuge benötigt werden. Sobald die einzelnen Akkus aus dem Rack genommen wurden, fallen sie nicht mehr unter die Transportvorschriften und können mit dem Intelligent Power Vault™ im Rahmen einer UN-Verpackungsvorschrift, die den Transport von Geräten mit bis zu 100 Wh zulässt, befördert werden.


Angesichts eines Gewichts von weniger als 8 kg ist Intelligent Power Vault™ mit acht Akkus zweieinhalbmal leichter als ein entsprechender Bleiakku und kann somit von Integratoren problemlos im Sockel eines Gerätewagens installiert werden. Andere Einsatzbereiche sind 3D-Dentalscanner, Kommunikationsausrüstung und eingebettete Computersysteme - hauptsächlich Industrie-PCs und Roboter-Backup.


Die Akku-Notstromversorgung kann eine tragbare, kosteneffiziente und zuverlässige Lösung darstellen, wenn die richtigen Technologien verwendet werden,“ kommentierte Michele Windsor, Direct Sales and Marketing Manager bei Accutronics. Sie erklärte abschließend: „Es überrascht nicht, dass für den Verbrauchermarkt bestimmte Energielösungen hier nicht die beste Möglichkeit sind und zur Unterstützung kritischer Anwendungen nicht die erforderliche Zuverlässigkeit bieten.“