05.11.2013

Axon Cable SAS

Kabelbäume für medizintechnische Geräte: die Beudeutung der Umpsritzungen

Kabelbaüme für medizintechnische Geräte

 


Kabelbäume für medizintechnische Geräte : die Bedeutung der Umpsritzungen

Um die Ausbreitung von Bakterien und anderen Mikroben einzuschränken und Patienten im Krankenhaus vor nosokomialen Infektionen zu schützen, setzen Hersteller medizintechnischer Geräte bei der Konstruktion überwiegend sterilisierbare Bauteile ein.Axon’ Cable berücksichtigt diese Anforderung an die Sterilisierbarkeit seiner Kabelbäume bereits bei der Materialauswahl, des Designs und der Umspritzungstechniken. Um die Ausbreitung von Bakterien an den für die Reinigung und die Sterilisierung schlecht zugänglichen Stellen des Kabelbaums zu verhindern, müssen die Umspritzungen vollkommen dicht mit dem Kabel oder Stecker verbunden sein.


Verseuchung eindämmen


Dank ihrer Expertise im Bereich der Umspritzungstechniken bietet Axon’ hermetisch abdichtende Kabelbäume an, und das nicht nur an der Verbindung Kabel / Stecker sondern auch an den Abzweigungsstellen bei Kabelbäumen mit verschiedenen Kabelsträngen. Hier muss die Verbindung mit sogenannten « Y »-Umspritzungen versehen werden, die zusätzlich zum Schutz gegen Bakterien einen mechanischen Schutz gewährleisten. Dadurch wird die Lebensdauer des Kabelbaums bei wiederholter Bedienung erhöht.


Reinigung erleichtern


Axon’ verwendet für Kabel in medizintechnischen Anwendungen verschiedene Kunststoffe, darunter Thermoplast –Polymere (PVC, TPU, TPE, usw.), und zwar sowohl für den Mantel als auch bei Umspritzungen. Die Materialien werden unter Berücksichtigung der vom Kunden empfohlenen Sterilisationsmethode (Desinfektion, Plasma-, Gamma- oder Dampfsterilisierung, Sterilisierung mit Ethylenoxyd etc.) und dem geforderten Biokompatibilitätsniveau (FDA, USP XXIII Klasse VI, ISO 10993) ausgewählt. Die geometrischen Formen der Umspritzungen werden ebenfalls im Hinblick auf eine effiziente Reinigung konstruiert.


Für die Fertigung von bei 121°C oder 134°C autoklavierbaren Kabelbäumen setzt Axon’ Silikon und Thermoplastkunststoffe (FEP, TPE, usw.) ein.


Axon’ umspritzt seine Produkte entweder mit Hoch- oder Niederdruckspritzgussverfahren. Daher ist es möglich, Kabelbäume anzubieten, bei denen die Umspritzung aus einem anderen Material als der Kabelaussenmantel besteht – zum Beispiel eine Niederdruckumspritzung aus Silikon auf einem Kabel mit TPU-Aussenmantel. Die vollkommene Haftung der beiden Materialien bleibt dabei bestehen.