05.11.2013

Axon Cable SAS

Kabel & Verbindungssysteme für die Laborautomatisierung

Verbindungssysteme für die Laborautomatisierung

Kabel und Verbindungssysteme für die Laborautomatisierung



Kompakt, präzise und schnell. Dies sind drei wichtige Anforderungen an Probeentnahme- und Analyseautomaten im Laborbereich . Axon’ Cable berücksichtigt diese Anforderungen bereits im Konstruktionsstadium ihrer verschiedenen Hybridrund- oder flachbandkabel sowie Spiralkabel für die Verbindung der Roboterarme und die präzise Probeentnahme. Diese Kabel zeichnen sich aus durch Flexibilität und hohe Wechselbiegefestigkeit.Flexibel und widerstandsfähig


Die Verbindung des Roboterarms, die Probeentnahme und die Abgabe von minimalen Flüssigkeitsmengen sind Vorgänge, die Präzision und Schnelligkeit erfordern. Die Proben werden über die in den Hybridkabeln integrierten PTFE Schläuche übertragen. Ein präziser und zuverlässiger Herstellungsprozeβ gewährleistet den regelmäβige Durchmesser dieser Schläuche, der die konstante Abgabe minimaler Flüssigkeitsmengen ermöglicht. Die Leiter- und Isolationsmaterialen wählt AXON’ im Hinblick auf ihre Wechselbiegefestigkeit (z.B. mehr als 1.6 Millonen Biegezyklen für ein Spiralkabel), Abriebfestigkeit und chemische Beständigkeit aus. Auch werden bei Bei der Kabelkonstruktion kleinstmögliche Abmessungen vorgesehen, die einen platzsparenden Einbau in den kompakten Automatisierungseinrichtungen ermöglichen.


Für Anwendungen bei Reinraumbedingungen bietet Axon’ Leitungen und Hybridrund- oder -flachbandkabel mit PFA, FEP,PTFE und Celloflon® (von AXON’ patentiertes geschäumtes PTFE) Isolation an. Diese Kabel beeinträchtigen die kontrollierte atmosphärische Umgebung im Laborbereich nicht.


Dank seines Know-hows in der Fertigung von Koaxialkabeln, Mikrowellenkoaxailkabeln und PTFE-Schläuchen bietet AXON’ auch Hybridkabel an, die sowohl Signale, Leistung als auch Flüssigkeiten oder Gas übertragen. Die meisten von Axon‘ produzierten Kabel verfügen über eine UL-Qualfizierung.